Prager

Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd 2016

voll & rund
mineralisch
exotisch & aromatisch
97–100
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–100/100
Falstaff: 96/100
Parker: 94+/100
Suckling: 94/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd 2016

97–100
/100

Lobenberg: Dieser Grüne Veltliner wächst in einer ehemaligen Versuchsanlage, in der Toni Bodenstein den alten Genpool der österreichischen Grüner Veltliner Kulturen komplett abbildet. Aus 100jährigen Rebstöcken aus dem ganzen Land hat er Klone der gesündesten Reben vermehrt und hier mit Genehmigung der EG als Versuchsanlage ausgebracht. In diesen Rebanlagen ist eine Ertragsreduktion nicht mehr nötig. Die biologische Bodenbearbeitung zusammen mit der Rebauswahl führt zu natürlicher extremer Qualität bei niedrigen Erträgen. Die Nase des Weins ist extrem sauber, ohne Botrytis. Die typische leichte Öligkeit ist allerdings vorhanden, ohne das Beiwerk der Bitterstoffe und der bitteren Süße. Sehr fein gezeichnet. Überwiegend Birne mit Grapefruit, ein wenig Zitrus dahinter. Ein ganz leichter Hauch pikanter Passionsfrucht und ganz wenig Ananas. Im Mund überaus saftig, aber sehr typisch Grüner Veltliner. Feines Öl, fast an Viognier erinnernde Zartheit. Der Wein hat eine irre mineralische Länge. Eine Art Grüner Veltliner, wie man sie fast nicht mehr findet. Verständlich, bei Auswahl und Rekultivierung eines solchen Genpools. Hier haben wir einen Grünen Veltliner, wie es ihn im Grunde nicht mehr gibt. Vielleicht der beste Grüne Veltliner Pragers und vielleicht sogar der beste Grüne Veltliner der Wachau überhaupt. 97-100/100

94+
/100

Parker über: Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd

-- Parker: --Parker: The 2016 Grüner Veltliner Smaragd Wachstum Bodenstein offers a super clear, pure, fresh and flinty-mineral bouquet of crushed stones intermixed with white and crisp stone fruits. On the palate, this is a vibrant, highly finessed and elegant Grüner Veltliner that could be a Riesling as well in the first moments due to its thrilling minerality. Only with aeration, the wine becomes rounder and more lush, but its precision, piquancy, finesse and freshness is remaining. The fruit of this 2016 is perfectly ripe, sweet, rich and greatly interwoven with the structure so that the variety character steps back in favor of the terroir expression. This is a great wine from the Wachau and a pure expression of the bedrock terroir. The finish is enormously long... Tasted July 2017 at the Domaine Wachau in Dürnstein. 94+/100

94
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd

-- Suckling: --Suckling: A daringly delicate and racy wine for this relatively low acidity grape with lots of herbal and some floral nuances. Perhaps it doesn't have quite the depth of Prager's two other Achleiten grüner veltliner Smaragds (these vines were planted in a high altitude part of the Achleiten in 1997), but it's totally distinctive. Drink or hold. 94/100

Mein Winzer

Weingut Prager

Das Weingut Prager entstand ursprünglich aus dem Zusammenschluss zweier Familien und wurde erst Anfang der 50er Jahre durch Einheirat von Herrn Prager umbenannt.