Grüner Veltliner Unendlich trocken

FX Pichler

Grüner Veltliner Unendlich trocken 2018

Limitiert

unkonventionell
exotisch & aromatisch
mineralisch
100
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
15,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2058
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Falstaff: 98/100
Suckling: 98/100
Parker: 96–98+/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Unendlich trocken 2018

100
/100

Lobenberg: Zwei Jahrgänge in Folge nun ein GV Unendlich. Weil 2017 & 2018 so denkwürdige großes Jahre sind! 100/100

98
/100

Falstaff über: Grüner Veltliner Unendlich trocken

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Feine gelbe Tropenfrucht, zart nach Blütenhonig, ein Hauch von Vanille, Nuancen von Safran, kandierte Mandarinenzesten. Kraftvoll, saftig, zart nach Papaya und Honig, dezenter Holzkuss, weißes Nougat im Abgang, kräuterwürzig im Nachhall, sehr gute Länge, sicheres Reifepotenzial für viele Jahre, ein Meditationswein par excellence, salziger Rückgeschmack. 98/100

98
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Unendlich trocken

-- Suckling: A powerful dry white with a ton of mirabelle and just a hint of caramel. This needs a lot of time to open up and show all the herbs and spices that are packed in here. But there’s no doubt about the concentration. Wait as long as you can. Drink or hold. 98/100

96–98+
/100

Parker über: Grüner Veltliner Unendlich trocken

-- Parker: Tasted as a barrel sample in September, the 2018 Grüner Veltliner Unendlich is terribly pure and mineral on the nose. Based on the fruits of predominantly Kellerberg and Liebenberg with about 10% of Kollmütz (which is not part of the 2017), the bouquet is clear, fresh and flinty, very deep and mineral, with aromas of white-pepper berries. Rich and fruity on the palate, this is a powerful but also finessed and elegant Veltliner with still a lot of bitters. The 2018 will be aged on the lees for another eight months and will gain finesse. Tasted at the domain in September 2019. 96-98+/100

Mein Winzer

FX Pichler

Franz Xaver Pichlers Weingut ist so etwas wie ein österreichisches Nationalheiligtum. Alle lieben FX Pichler – und der hat sich, ob der vielen Freunde des Erfolges, eine etwas unwirsche Schale zugelegt und konzentriert sich nur auf das Wesentliche – das Weinmachen. […]

Diesen Wein weiterempfehlen