Erich Machherndl

Grüner Veltliner Kollmitz Smaragd 2018

BIO

voll & rund
exotisch & aromatisch
93–94
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2024
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Suckling: 93/100
Parker: 93/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grüner Veltliner Kollmitz Smaragd 2018

93–94
/100

Lobenberg: In der Nase zuerst gelbe Frucht, Aprikose, dann kommt auch gelber Pfirsich. Netzmelone, Zitronengras, Limette, ein wenig pikante Passionsfrucht. Duftig, charmant, cremig. Ein kleiner Hauch Banane. Der Wein hat großes Alterungspotential. Cremiger, leicht öliger, sehr typischer Veltlinermund mit der feinen Würze dabei. Länge, Dichte, der Schalenkontakt von 12 Stunden vorm Abpressen tut dem Wein sehr gut. Leicht phenolische Noten. Verspricht Langlebigkeit, macht viel Druck. Im Mund dominiert von Renekloden, dazu Passionsfrucht und Melone. Reifer gelber Golden Delicious Apfel, Birnenschale und immer wieder etwas pikantes Zitronengras darunter. Ein wenig Grapefruit. Tolles Erlebnis und ein leckerer Zechwein. 93-94/100

93
/100

Suckling über: Grüner Veltliner Kollmitz Smaragd

-- Suckling: A wild white with white-truffle, candied-pear, pineapple and dried-lemon character. It’s full-bodied with a bitter-lemon and gunflint undertone. Compact and focused. Drink now. Screw cap. 93/100

93
/100

Parker über: Grüner Veltliner Kollmitz Smaragd

-- Parker: A wild white with white-truffle, candied-pear, pineapple and dried-lemon character. It’s full-bodied with a bitter-lemon and gunflint undertone. Compact and focused. Drink now. Screw cap. 93/100

Mein Winzer

Erich Machherndl

Die berühmten Winzer der Wachau, allen voran Pichler, Hirtzberger, Prager und Knoll, sind inzwischen jedem ein Begriff, sie bleiben auch weiterhin das Maß aller Dinge. Erich Machherndl, der Nachbar der zuvor genannten Ikonen erreicht die Qualität seiner Nachbarn inzwischen fast, er prägt die Weine...

Diesen Wein weiterempfehlen