Jülg

Grauburgunder Kalkmergel trocken 2020

Neu

fruchtbetont
voll & rund
91+
100
2
Grauburgunder 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Grauburgunder Kalkmergel trocken 2020

91+
/100

Lobenberg: Die sogenannten »Terroirweine« liegen qualitativ eine Stufe über den Gutsweinen. Sie sind also vergleichbar mit den Ortsweinen anderer Produzenten, nur dass sie bei Jülg nicht ausschließlich aus einem Ort stammen, sondern eben auch teilweise auf elsässischem Grund wachsen. Im Fokus steht also die Bodenformation, die sich die unterschiedlichen Lagen teilen – in diesem Fall der Kalkmergel. 85% werden im Edelstahl ausgebaut, 15% in Barriques und Tonneaux. Etwas später gelesen als der Gutswein, dementsprechend auch schon in der Nase mehr Konzentration. Reife Honigmelone, Birne, etwas angeschlagener Apfel und grüne Walnuss. Sehr fokussiert, steinig und kühl unterlegt. Das Holz ist hier perfekt integriert; es wirkt überhaupt nicht vordergründig, ergänzt den Grauburgunder nur um seine feine Würze. Am Gaumen dann mit guter Dichte, mundfüllend und mit salziger Textur. Pfirsich, Orange, feine Hefenoten. Der Abgang ist lang und cremig – schon irgendwie typisch Pfälzer Grauburgunder, aber mit diesem kalkig-eleganten Einschlag. Wer glaubt, dass Grauburgunder keinen Terroirausdruck haben kann, sollte diesen hier probieren, um sich vom Gegenteil überzeugen zu lassen. 91+/100

Weingut über: Grauburgunder Kalkmergel trocken

-- Weingut: Eleganz, Präzision und kompromisslose Qualität – dafür stehen unsere Weine. Denn als deutsch-französische Grenzgänger vereinen wir das Beste aus zwei Kulturen. Das ist das Credo unserer Familie seit 1961. Dieser Terroirwein aus spät gelesenen, streng selektionierten Trauben spiegelt den würzig-mineralischen Charakter seiner Herkunft vom Kalkmergel ausgeprägt wider. Der Grauburgunder Kalkmergel besitzt eine wunderbare Frische und Klarheit mit Duft nach reifer Birne und Honigmelone. Die mineralischen Noten und der Schmelz entfalten sich am Gaumen. Die Frucht bleibt präsent, untermalt von einer intensiven Würze. Der Grauburgunder Kalkmergel behält auch im Abgang neben seiner Kraft eine elegante Leichtigkeit und Frische.

Mein Winzer

Jülg

Das Weingut Jülg im südpfälzischen Schweigen-Rechtenbach ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Winzer Johannes Jülg zählt mit seiner absolut eigenständigen und sehr burgundischen Stilistik bereits seit einigen Jahren zur qualitativen Spitze der Pfalz.