Grands Echezeaux Grand Cru 2016

Mongeard-Mugneret

Grands Echezeaux Grand Cru 2016

98
100
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 98/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2060
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine Mongeard-Mugneret, 16 Rue de la Fontaine, 21700 Vosne-Romanee, Frankreich


  • 288,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Grands Echezeaux Grand Cru 2016

98
/100

Lobenberg: Der Grands-Echezaux ist von den Monopole-Grands Crus abgesehen zusammen mit dem Richebourg und dem Romanée-St-Vivant einer der ganz großen Grands Crus der Bourgogne. Wir haben hier den puren Kalkstein von Vosne-Romanée aber mit einer reichhaltigen Lehmschicht, die dem Wein seine Fülle und immense innere Kraft verleiht. Um dieser geballten Struktur der Frucht gerecht zu werden sind der Grands-Echezeaux und der Richebourg die einzigen beiden Weine von Mongeard die im komplett neuen Holz ausgebaut werden und in manchen Jahren mit sehr hohen Rappenanteile von bis zu 100% vergoren werden. Ein Teil der Reben ist 40 Jahre alt, eine andere Pflanzung ist schon knapp 70 Jahre alt. Der Grands-Echezeaux präsentiert einen massiven Auftritt in der Nase, fest und dicht wie eine Wand aus roter und schwarzer Frucht, wir haben saftige Waldbeeren, viel dunkle aber sehr nobel wirkende Eichenwürze, Schlehe, Johannisbeerwürze. Auch eine gewisse Salinität bereits in der Nase, gepaart mit etwas Bleistiftabrieb. Mit Luft wird der Wein zunehmend floraler, etwas duftiger, wird dann wieder von Graphit und erdiger Würze eingeholt, strahlt auch eine gewisse wohlige Wärme aus, sehr vielschichtig und wandelbar. Obwohl er aktuell fast ein wenig verschlossen wirkt in seiner mythischen Erhabenheit spürt man nochmal eine deutliche Steigerung der inneren Dichte im Vergleich zum benachbarten Echezeaux, verbreitet ein Gefühl großer Tiefe. Am Gaumen eine helle, klare und hochstrukturiert wirkende Frucht, zu versammelt und dicht wirkend als dass man schon Aromen distinguieren könnte, fast eine gewisse Johannisbeerschärfe zeigt sich am Gaumen und wird von fester Salzigkeit kontrastiert. Reichhaltige Kirschfrucht, man erahnt Kirsche in allen Formen, reintönig und kristallklar wirkend, aber fest verwoben, unnahbar in seiner Größe verharrend. Die aromatische Intensität wirkt lange nach, behält den gesamten Mundraum fest im Griff, lässt den Gaumen nicht mehr los, gleichzeitig sanft und doch zupackend. Auch bezüglich der Struktur zeigt sich die wahre Größe des Grands-Echezeaux, wir haben die dichteste Tanninstruktur, den nachhaltigsten Gripp am Gaumen, eine tief verankerte Mineralität teilt sich den Nachhall mit dem feinsandigen Tanninteppich, der den Gaumen auskleidet. Der Körper ist vollmundig und reich mit außergewöhnlicher Struktur. Dennoch bleiben wir fast tänzerisch fein und bei aller Dichte ist das doch gewissermaßen eine sehr reizvolle Angelegenheit, eine ausgesprochene delikate Frucht liegt dieser ruhenden Kraft zu Grunde. Die wahre Faust im Samthandschuh, eine in sich ruhende, kirschige Charme-Offensive mit einem Kern aus kristallin-feiner Exktraktsüße, die wenn sie sich denn völlig entfaltet hat einen einzigartigen Hochgenuss bieten wird. Und gerade beim eleganten Superjahr 2016, das zunächst von einer extrem schwierigen Wachstumsperiode dominiert wurde, erweist sich die Grand Cru Lage wieder als Schlüssel zu großer Lagerfähigkeit. 98/100

Mein Winzer

Mongeard-Mugneret

Die Domaine liegt in Vosne-Romanée, der renommiertesten und besten Weingemeinde der Côte de Nuits. Sie zählt ohne Zweifel zu den traditionellsten, qualitativ bedeutendsten, und mit 30 Hektar auch zu den größten Familien-Domaines der Bourgogne, seit 1620 im Familienbesitz. [...]

Zum Winzer
  • 288,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 384,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte