Olivier Bernstein

Gevrey Chambertin Cazetiers 1er Cru 2010

96–97
100
2
Pinot Noir
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
BH: 92/100
Parker: 91-93/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Gevrey Chambertin Cazetiers 1er Cru 2010

96–97
/100

Lobenberg: Nur 6 Barriques aus der Lage oberhalb des Chambertin. Diese Lage ist mit Clos St. Jacques und vor Laveaux St. Jacques mit Abstand die beste Lage aller 1er Crus und nah an einem Grand Cru. Immens dichte Nase. Dunkelroter Wein mit schwarzen Reflexen. Hohe Intensität und Spannung. Sehr viel Rauch, dunkle Schokolade, Tabak, reife Pflaumen, reife schwarze Kirschen. Trotz der sehr reifen schwarzen Johannisbeeren sehr fein, voller Finesse und dennoch dicht. Alles einnehmend in der Nase und im Mund. Tolle Intensität voller Spannung und Vibration. Holz, Tannin, vibrierend pikante Säure und dunkle Früchte mischen sich sehr gut. Sehr komplex, sehr viele wechselnde Eindrücke, ein rasantes Piano am Gaumen. Große Länge, hohe Spannung im Nachhall hinterlassend. Holz dominiert noch etwas, wird sich aber später integrieren. Ein toller, ja fast ein ganz großer Wein. 96-97/100

Katalog über: Gevrey Chambertin Cazetiers 1er Cru

-- Katalog: -- Parker: Bernstein’s 2010 Gevrey-Chambertin Les Cazetiers is rich, deep and fleshy. The Cazetiers doesn’t quite have the energy or mineral drive of the Champeaux, but is rather built on a core of expressive, intensely perfumed dark fruit. Dark red berries, flowers and spices are woven together beautifully on the soft, seductive finish. 91-93/100

Internet über: Gevrey Chambertin Cazetiers 1er Cru

-- Internet: -- BH: Here the equally softly wooded nose is a bit more deeply pitched as the earthcomponent is more distinct on the very fresh nose of ripe plum and dark berry fruit aromas. There is excellent mid-palateconcentration to the generous yet well-detailed and intensely mineral-driven flavors that culminate in a tension-filled andpowerful finish. There is a touch of youthful austerity present and overall, this is textbook Cazetiers. 92/2022+