Fixin Vieille Vigne 2016

Mongeard-Mugneret

Fixin Vieille Vigne 2016

94+
100
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 94+/100
5
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2035
Verpackt in: 12er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine Mongeard-Mugneret, 16 Rue de la Fontaine, 21700 Vosne-Romanee, Frankreich


  • 44,00 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

lobenberg

Lobenberg über:Fixin Vieille Vigne 2016

94+
/100

Lobenberg: Der Fixin Vieille Vignes stammt von 65 jährigen Reben, die auf steinigem Lehm-Kalk-Gemisch stehen. Die Trauben werden je nach Jahrgang zu einem kleineren Teil als Ganztraube vergoren und mit einem Neuholzanteil von 5-10% im ansonsten gebrauchten Barrique ausgebaut. Wie immer im Weingut per Hand nachsortiert, 100% cleanes Lesegut. Aus ihren Reben in Fixin macht die Domaine zwei separate Weine, einen Fixin und diesen Fixin Vieille Vigne. Während der normale Fixin hauptsächlich auf der Frucht lief, sind wir hier nun voll beim mineralbetonten Wein angekommen. Die alten Reben transportieren einfach eine noch tiefere Mineralität, geben spürbar mehr Struktur und Festigkeit in den Wein, ich vermute auch eine verlängerte Lagerfähigkeit. Die Nase ist nicht expressiv fruchtig, sondern zunächst etwas karg mit Anklängen von nassem Stein, Graphit, Moschus, nur ganz hintersinnig sind etwas Cassiswürze, angequetschte Schlehe und Brombeere zu erahnen. Der Vieille Vignes setzt nochmal eine Stufe drauf in Sachen Tiefe und dunkler Mineralik, viel Stein und zerstoßener Kirschkern, mit Luft fast ätherisch werdend mit leichter Krautwürzigkeit und frischem Teer. Die Frucht steht hier zunächst hinter dem Bodengeschmack zurück. Am Gaumen zeigt der Fixin VV einen strammen Antritt, herbsaftig mit Tabak und schwarzem Tee, Sauerkirsche und etwas reifer Cassis. Die steinigen und die pflanzlichen Aromen kämpfen mit der zurückgenommenen Frucht um die Vorherrschaft am Gaumen, Primär- und Sekundäraromen sind fein verwoben und warten im versammelten Kern darauf mit der Zeit freigesetzt zu werden. Wir haben viel Struktur aus den alten Reben, ein zupackendes aber feinkörniges Tanninrückgrat hält den Mund fest im Griff bis in den langen, dichten, mineralisch geprägten Ausklang. Der reife aber eben auch fürs Terroir transparente Jahrgang 2016 kommt diesem Vieilles Vignes sehr zugute. Ein archetypischer Fixin, der alle Vorzüge der Appellation vereint und durch die alten Reben und einen kleinen Rappenanteil noch einen strukturellen Schub der Extraklasse erhält. Fast groß. 94+/100

Mein Winzer

Mongeard-Mugneret

Die Domaine liegt in Vosne-Romanée, der renommiertesten und besten Weingemeinde der Côte de Nuits. Sie zählt ohne Zweifel zu den traditionellsten, qualitativ bedeutendsten, und mit 30 Hektar auch zu den größten Familien-Domaines der Bourgogne, seit 1620 im Familienbesitz. [...]

Zum Winzer
  • 44,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 58,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte