Etna Bianco Cuvee delle Vigne Niche Calderara Sottana Premier Cru

Terre Nere

Etna Bianco Cuvee delle Vigne Niche Calderara Sottana Premier Cru 2019

BIO

voll & rund
mineralisch
94–95
100
2
Carricante 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Suckling: 94/100
6
Italien, Sizilien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Etna Bianco Cuvee delle Vigne Niche Calderara Sottana Premier Cru 2019

94–95
/100

Lobenberg: Mit dem Santo Spirito und dem Calderara Sottana hat Besitzer Marco de Grazia die Cuvée delle Vigne Niche eingeführt, die immer für reinsortige Carricante steht. Viele Weißweine Siziliens sind Field Blends, doch ihn reizt der Terroir-Ausdruck durch eine singuläre Rebsorte, die die feinen Unterschiede transportiert, ähnlich wie im Burgund mit dem Chardonnay. In der Einzellage Calderara Sottana stehen einige der jüngsten Reben des Weingutes, was bei 15 bis 60 Jahren alter durchaus witzig ist, denn jung sind auch diese Reben nicht. Die Reben dieser 1.5 Hektar-Lage stehen tatsächlich überwiegend auf vulkanischer Asche und Bimsstein über solidem Vulkanfels. 600 bis 650 Meter hoch gelegen, also rund 100 Meter tiefer als Santo Spirito. 2019 ist nach eigener Aussage von Terre Nere der größte Jahrgang am Ätna seit 2001, ganz ähnlich wie in Deutschland. Calderara Sottana zeigt eine schöne Frucht, die deutlicher zum Vorschein kommt als beim steinigen Superiore und dem Santo Spirito. Kandierte Limette, Limettenzeste, Quitte, frisches Basilikum, Zitronenmelisse, Grüntee. Fast etwas ätherisch in diesem extrem erfrischend-grünlichen Touch, den die Nase hat. Riecht wie frischer Limettensaft mit Kräuterbouquet on the rocks serviert, großartig. Am Gaumen mit wunderbarem Schmelz, anschmiegsam und etwas cremiger als der schlankere Superiore. Auch hier schlägt die wunderbare Kräuter-Zitrusmischung voll auf, die Frucht steht hier etwas mehr im Vordergrund als bei den anderen Weißen Crus von Terre Nere. Aber das ist gar nicht störend, denn es bleibt trotzdem wunderbar dezent, fein, elegant, verspielt und saftig. Ein Wein für die Freude, den man ob seines großen Delikatessenfaktors allerdings nicht unterschätzen sollte. Auch hier steckt ein Riesen-Alterungspotenzial drin, denn alles ist dicht verwoben, lang und griffig. Hohe Pikanz, die Augen werden schmal, intensiv, salzig, deutlich trocken, getragen, lange nachhallend. Ein Terroir-Wein par excellence, der die kargen Böden des Ätna quasi schmeckbar macht. 94-95/100

94
/100

Suckling über: Etna Bianco Cuvee delle Vigne Niche Calderara Sottana Premier Cru

-- Suckling: Beautiful, traditional, unfiltered LBV with sweet berry, bark, wet-earth and black-cherry aromas that follow through to a medium to full body with round, creamy tannins and a fruity finish. Medium sweet. A gorgeous young port. Drink or hold. 94/100

Mein Winzer

Terre Nere

Die Tenuta delle Terre Nere befindet sich auf der Nordseite, auf halber Höhe des Ätna in fast 1000 Metern Höhe. Die Seele des Betriebs ist der Gründer Marco de Grazia, Weinkenner und früher weltweit berühmter Weinagent. Eine Institution Italiens! Das Weingut Terre Nere besitzt 21 Hektar, aber nur 15...

Diesen Wein weiterempfehlen