Espadeiro 2021

Zarate: Espadeiro 2021

Zum Winzer

97–98
100
2
Espadeiro 100%
5
rot, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2038
Verpackt in: 6er
9
saftig
fruchtbetont
seidig & aromatisch
3
Lobenberg: 97–98/100
6
Spanien, Rias Baixas
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Espadeiro 2021

97–98
/100

Lobenberg: Superrarer Stoff (unter 1000 Flaschen), vergoren im französischen Barrique, Ausbau im großen Holz. Espadeiro, eine autochthone Rebsorte aus Galizien und Nordportugal, spät reifend. Spontanvergoren aus Handlese. Bio. Leuchtendes, leicht durchscheinendes Rot, burgundisch. Extrem florale Note, Veilchen, Lavendel, Rosenblätter, dazu frisches Blut und Eisen nebst Feuerstein. Schlanker, dennoch intensiv würzziger Mund, helle Lakritze, wieder Blut und Eisen, frische Zwetschge, rote Johannisbeere, Oangen- und Zitronenzesten, schwarzer Pfeffer, Piement, etwas Chili. Fast rasiermesserscharfe Frische und Mineralität, ein drahtiger, tänzelnder Baletttänzer. Nicht enden wollender, rotfruchtig schlanker, irre mineralisch steiniger Nachhall. Ein leichter Touch Mencia nebst Nordrhone-Syrah, Saint Joseph mit Bierzo im Paket. Richtig schick und aufregend mit genialer Spannung. 97-98/100

Mein Winzer

Zarate

Das Weingut Zarate wurde schon 1707 von Diego Zarate y Murga, dem von Felipe V zum ersten Marquis von Montesacro ernannten Adeligen, gegründet.