Eltviller Rheinberg Spätburgunder trocken 2016

J.B. Becker

Eltviller Rheinberg Spätburgunder trocken 2016

95+
100
2
Spätburgunder 100%
3
Lobenberg 95+/100
5
Rotwein
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2040
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Weingut J.B. Becker, Rheinstraße 6, 65396 Walluf, DEUTSCHLAND


  • 16,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7-14 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Eltviller Rheinberg Spätburgunder trocken 2016

95+
/100

Lobenberg: Dieser als einfacher QbA gekennzeichnete Wein ist eigentlich eine Spätlese trocken, das heißt nicht chaptalisiert und genau gleich ausgebaut wie alle Spätlese trocken bei Hajo Becker. Die Abstufung hat eher Sortiments-politische Gründe, weil Hajo keine weitere Spätlese trocken neben dem Wallufer Walkenberg haben möchte, obwohl beide qualitativ ebenbürtig sind. Der Eltviller Rheinberg steht in meinen Augen allerdings dem teureren Wallufer Walkenberg in Nichts nach. Wir haben hier satte schwarze Frucht, Schwarzkirsche, süße Maulbeere, Cassis, Brombeere und Holunder, die Frucht ist eher französisch angehaucht, hochintensiv, was für eine irre spannende Nase. Cremig, voll, reich, eher wie ein üppiger Italiener wirkend, ein Merlot aus der Toskana. Der Mund hat dann beides, die Feinheit des Pinot Noir und fast den Druck dieses gerade angesprochenen Merlots, unglaublich voll und reich. Satte schwarze Frucht, langsam erst kommt auch rote Kirsche durch, das Ganze mit toller Salzigkeit aus der Mineralität unterlegt, schöne Süße neben dem Salz. Vor allen Dingen, lang und reich, ich habe selten einen Pinot Noir mit dieser Üppigkeit und diesem Körper getrunken. Das ist kein einfacher QbA, das ist auf Augenhöhe mit denn Assmannshäuser Pinot Noirs von Peter Perabo beim Bischöflichen Weingut Rüdesheim. Hajo Becker ist wirklich ein Zauberer, man muss ein bisschen selektieren bei ihm, weil auch einiger Freakstoff dabei ist, aber 2015 und 2016 Spätburgunder ist ganz großes Kino. Und dieser Wein ist für unter 20 Euro einfach eine Wucht. 95+/100

Mein Winzer

J. B. Becker

Das Weingut J. B. Becker wurde 1893 von Jean Baptist Becker gegründet. Er pflanzte in den besten Wallufer Lagen (Walkenberg) überwiegend Riesling und Spätburgunder.

Zum Winzer
  • 16,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 21,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte