Jimenez Landi

El Corralón 2019

fruchtbetont
strukturiert
91–92
100
2
Grenache 65%, Syrah 30%, Cabernet Sauvignon 5%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Suckling: 92/100
Penin: 91/100
6
Spanien, Mentrida
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
El Corralón 2019

91–92
/100

Lobenberg: Die Nase ist betörend dunkelbeerig. Brombeere, Heidelbeere, Schlehe, Schwarze Johannisbeere und vielleicht ein Hauch von Himbeere oben drauf. Und auch noch schwarze Kirsche? Hier sind nur wenig Nebenkriegsschauplätze. Alles sehr an der Frucht orientiert. Im Mund spiegelt sich die Frucht, aber hinzu kommen Struktur durch Säure und eine gewisse Bissfestigkeit durch das Tannin. Dazu ein wenig balsamisch. Im Nachklang kommen feine Bitteraromen von Mandel und Haselnuss, ohne aber je die Frucht zu verlieren. Je länger man riecht und probiert, so deutlicher wird die Kirsche. Wir haben sogar Rückaromen von Kirschlikör und Mandelbitter. Sehr kraftvoll am Gaumen und mit viel Struktur versehen. Macht schon Eindruck. 91-92/100

92
/100

Suckling über: El Corralón

-- Suckling: A solid red, showing blueberry and blackberry aromas and flavors with purple fruit, walnuts and dust. It’s medium-bodied with tight tannins and a fresh, vivid finish. Drink or hold. 92/100

91
/100

Penin über: El Corralón

-- Penin: Reif, fruchtig. Eine Farbe von leuchtendem Kirschrot, violetter Saum. Die Aromen sind balsamisch, wie süße Gewürze und Buschwaldkräuter. Korrekt, süffig am Gaumen. 91/100

Diesen Wein weiterempfehlen