Domaine de L'A - Derenoncourt

Domaine de L'A 2016

voluminös & kräftig
tanninreich
95–97
100
2
Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2050
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95–97/100
Bettane: 94/100
Jeb Dunnuck: 94/100
Winespectator: 92–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Castillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Domaine de L'A 2016

95–97
/100

Lobenberg: Der biologisch bearbeitete Castillon, auf dem Stephan Derenoncourt, der Superstar der Önologie des rechten Ufers, persönlich wohnt. 11,5 Hektar, überwiegend Kalkstein mit Lehm. 80% Merlot, 20% Cabernet Franc. Die Nase erinnert im ersten Angang schon mehr an Clos Louie als an Clos Puy Arnaud oder Aiguilhe. Sehr eigenständig, sehr fein auf roter Kirsche laufend. Dicht, rot, schöne Wärme. Leichte Opulenz, aber nicht fett. Frische Zwetschge, helle Lakritze. So fein, so schwebend und berauschend aromatisch. Auch im Mund Kirsche, Kirsche, Kirsche. Aber anders als der Nachbar Clos Puy Arnaud hier nicht so ultafrüh geerntet, nicht so Cabernet-Franc-artig Richtung Loire, sondern schon ein echter Bordeaux mit gutem Wumms und einer schönen süßen Fülle. Er ähnelt am meisten Clos Louie, ohne an ihn ran zu kommen. Hat auch gewisse Ähnlichkeiten mit dem substanziell ähnlichen Nachbarn Chateau Le Rey, ist diesem aber schon einen Schritt überlegen. Das macht richtig Freude, wäre sogar in Saint Emilion ein richtiger Knaller, weil er so unglaublich fein ist und trotzdem voller frischer und üppiger Kirschfrucht ist. Ein toller Wein, genauso gut, wenn nicht besser als der superbe 2015. Zweitbester Castillon und selbst in Saint Emilion wäre das ein Top Wert. 95-97/100

94
/100

Bettane über: Domaine de L'A

-- Bettane: Grand fruité floral épanoui, tannin ambitieux, grand volume, à la fois rigoureux dans sa construction et très séduisant dans sa démonstration aromatique et dans son équilibre en bouche. 94/100

94
/100

Jeb Dunnuck über: Domaine de L'A

-- Jeb Dunnuck: Showing tons of limestone character, the 2016 Domaine de L'A gives up lots of ripe cherry and blackberry fruit, subtle floral and crushed rock, medium to full body, and a beautifully seamless, silky, layered style. As always, it shines for its incredible purity and elegance. It’s worth noting that this cuvée comes from the home estate of renowned consultant Stéphane Derenoncourt and comes from vineyards not far from Péby Faugères and Valandraud. It’s a consistently outstanding wine and has the ability to evolve gracefully for 15+ years. 94/100

92–95
/100

Winespectator über: Domaine de L'A

-- Winespectator: This is well-built, with dark plum, boysenberry and cherry preserve notes, layered with hints of black tea, graphite and warm anise. Has heft and cut. 92-95/100

Mein Winzer

Domaine de L’A – Derenoncourt

Stephane Derenoncourt, heute anerkannt als einer der besten Weinmacher und önologischen Berater Saint Emilions, begann sein Wirken auf dem biologischen Weingut Pavie Macquin. Im Zuge der Zusammenarbeit mit Graf von Neipperg auf Canon La Gaffeliere gelangte er auch nach Castillon, wo er sich erstmals...

Diesen Wein weiterempfehlen