Cuvee Speciale M.E. 500 2020

Sierra Cantabria - Eguren: Cuvee Speciale M.E. 500 2020

Zum Winzer

96–97
100
2
Viura 60%, Sauvignon Blanc 30%, Malvasia 10%
5
weiß, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2039
Verpackt in: 12er
9
mineralisch
fruchtbetont
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cuvee Speciale M.E. 500 2020

96–97
/100

Lobenberg: Die Nase wird dominiert von Kalkstein, Kreide, Zitronengras, gezuckerter Limette, Kumquat und einem Hauch Mandarine. Dazu kommt deutlich Zitrone und ein bisschen elegante Litschi dahinter. Ziemlich intensiv und eine leichte Salzigkeit ausstrahlend. Auch blumig mit gelben und weißen Wiesenblüten. Fast ein bisschen Tanninschärfe mit Chili in der Nase. Dann wunderbare Bitternoten auf der Zunge mit Kumquat und Bitterorange. Das Ganze mit Litschi, weißer Birne, Nashi-Birne und weißer Melone unterlegt. Wieder tolle Chilischärfe im langen salzigen, aber hocheleganten Nachhall. Ein sehr feiner Wein mit viel Persönlichkeit, ohne je fett zu sein. Es gab eine andere Variante mit Ausbau im Barrique, die einfach zu sehr vom Holz geküsst war. Auch war die Komposition mit alter Sauvignon Blanc und uralter Malvasia der Finesse und Pikanz extrem zuträglich, in Zusammenhang mit dem 500 Liter Tonneau und der leichten Phenolik der kurzen Maischestandzeit bekommt das Ganze Flügel mit Assoziatiopnen an Tements Zieregg. Ich konnte mir diese Selección Marcos Eguren, von der es als finales Blend nur ein großes Holzfass gab, exklusiv aussuchen und bin begeistert von dieser Feinheit bei einer gleichzeitigen hohen Intensität. Wenn man andere Erzeugnisse dieses Weinbergs betrachtet, zum Beispiel den Organza, weiß man, dass sie problemlos bis zu 20 Jahre gut reifen können. Ein schicker, traumhafter Stoff, ein genialer Weißwein aus der Rioja – ich bin schwer begeistert! 96-97/100 *** Der Weinberg wurde 1975 von Guillermo Eguren angelegt, Marcos Eguren hat 1980 nachgepflanzt. Der Boden besteht aus Sand, Lehm und Kalkstein. Es ist eine Spezialauslese aus dem Organza, vor allem aus den alten Reben. Die Cuvée besteht aus 60 Prozent Viura sowie Sauvignon Blanc und Malvasia. Im Weingut werden die Trauben angequetscht und drei bis vier Tage kaltmazeriert. Die Viura wird im neuen Tonneau vergoren und ausgebaut, die anderen beiden Sorten im Stahltank für 17 bis 18 Monate. Der Wein ist während der langen Ausbauphase über zehn Monate auf der Vollhefe geblieben. Bei der Viura wurde in den Tonneaux Bâtonnage angewendet.

Mein Winzer

Sierra Cantabria – Eguren

Am Fuße der Sierra-Cantabria-Gebirgskette, welche die Weinberge vor kalten Winden schützt, liegt die gleichnamige Bodega Sierra Cantabria – eines der Weingüter der berühmten Familie Eguren. Seit mehreren Jahrzehnten verkörpert dieses Aushängeschild der Rioja nun bereits eine Kombination aus...