Alomado 2019

Cuentavinas Vinos de Origen Eduardo Eguren

Alomado 2019

Holzkiste

seidig & aromatisch
pikant & würzig
strukturiert
95
100
2
Tempranillo 80%, Viura 10%, Malvasia 6%, diverse autochthone Reben 4%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2050
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95/100
Suckling: 95/100
Tim Atkin: 94/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alomado 2019

95
/100

Lobenberg: Das Mikro-Weingut von Edoardo Eguren, Sohn der berühmten Rioja-Dynastie. Drei Einzellagen in einer der besten Gemeinden der Rioja, winzige Produktionszahlen. Alles penible Handarbeit, ein Prestigeprojekt und zugleich ein sehr persönliches. Alles in kleine Boxen per Hand gelesen. Komplett entrappt und spontan vergoren. Ausbau im französischen 500 Liter Fässern für 18 Monate. Ein von Tempranillo dominierter Mischsatz mit Anteilen von weißer Viura, Malvasia und Calagraño. Diese Mischpflanzung von weißen und roten Trauben war früher nicht unüblich, man kennt es auch von der Nordrhône. Alte Buschreben von 1960 die an einem südwestlichen Berghang auf quarzhaltigem Tonkalk stehen. Und genau wie an der Côte-Rotie wo manchmal rote und ein bisschen weiße Trauben gemischt stehen, ist auch dieser Wein sehr floral, verspielt, duftig und zugänglich. Die Nase ist bezaubernd, fruchtstark und umarmend, alles einnehmend mit diesem immensen Charme, der aus dem Glas duftet. Herzkirsche mit Schwarzkirsch-Einsprengseln, etwas an Ribera del Duero erinnernde kühle Blaubeere, blonder Tabak und feine Nelke, ein ganz leichter Hauch feinste Salzkaramelle. Tolles, mitreißendes Bouquet. Dann kommt der Mund und setzt beim Charme-Faktor fast noch einen drauf. Wow, eine Welle nach der anderen von der brillanten, sehr frischen, aber durchaus konzentrierten und druckvollen Frucht schieben sich über die Zunge. Das Ganze bleibt aber erstaunlich kristallin, vibrierend und kühl. So viel Power, so verspielt und tänzerisch verpackt. Das kann nur Tempranillo in dieser perfekten Mischung aus samtiger, anschmiegsamer und sanfter Kraft bei gleichzeitig pikanter Frische und blumiger Feinheit aus den kühlen Hochlagen. Was für ein Stoff! Die leicht salzig unterlegte Blaubeere und filigrane Schwarzkirsche ziehen sich ewig hintenraus, tolle Länge. Vibration und Saft im Antrunk, dann kommt feine Mineralität im Ausklang. So viel Frucht und feine Power schon im „Einstiegswein“ von Edoardo Eguren. Allerdings ist hier eben auch der Einstieg schon ein Einzellagenwein von höchster Güte und deshalb nur auf dem Papier so zu bezeichnen. Hier steckt schon große Klasse in der Flasche. 95/100

95
/100

Suckling über: Alomado

-- Suckling: A very pretty and polished red with cherry, berry, strawberry and citrus aromas and flavors. It’s medium bodied with round, nicely integrated tannins and a flavorful finish. Fresh, yet structured. Whole-berry sensibility to this. Drink or hold. 95/100

94
/100

Tim Atkin über: Alomado

-- Tim Atkin: Richer and a little more concentrated than the 2018 release, the 2019 is very much a reflection of the hotter vintage, but still has the freshness of this San Vicente site, planted with an old-fashioned blend of Tempranillo and 20% white grapes, known collectively as cabezadas. Youthful, chalky and vibrant, with fine-boned tannins, supporting acidity, subtle wood and plum, fennel and black cherry flavours. 2024-32. 94/100

Mein Winzer

Cuentavinas Vinos de Origen Eduardo Eguren

Seit 2018 gibt es ein neues, hochspannendes Projekt im Rioja: Cuentaviñas. In der Gegend um San Vicente de la Sonsierra produziert Eduardo Eguren - Sohn von Marcos Eguren, Eigentümer von Sierra Cantabria - extrem präzise und ausdrucksstarke Weine der absoluten Spitzenklasse.