Dard et Ribo

Crozes Hermitage Rouge 2019

unkonventionell
strukturiert
pikant & würzig
93–94
100
2
Syrah 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2028
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Crozes Hermitage Rouge 2019

93–94
/100

Lobenberg: Natürlich haben wir hier 100% Syrah, gewachsen zum Teil auf rotem Lehm mit hohem Anteil auch an Alluvialböden und Kieselsteinen und zum Teil auf hellen Kalkböden. Seit Mitte der 1980er Jahre erzeugen die beiden Kultwinzer Dard & Ribo biologisch angebaute Weine völlig ohne Zusätze. Mittlerweile sind sie auch Hardcore-Biodynamiker. Sogar auf Schwefelzusatz wird weitgehend verzichtet. Der Crozes Hermitage zeigt eine bezaubernd fruchtige, offenherzige Nase mit satter Brombeere, Cassis, Schwarzkirsche, Zimt und Nelke, so reintönig, fruchtig, geradezu betörend lecker. Griffige, etwas antrocknend-rustikale Tannine wie sie typisch für Crozes Hermitage sind geben hintenraus nochmal einen satten Schub Würze und Struktur zur wunderbaren Fruchtausprägung. Zum sofort Genießen oder ein paar Jahre Aufheben. 93-94/100

Mein Winzer

Dard et Ribo

René-Jean Dard und Francois Ribo sind so etwas wie die „unfreiwilligen“ Natural Wine Rockstars der nördlichen Rhône. Unfreiwillig, weil die beiden seit den 1980er Jahren schon minimal-invasiven Wein möglichst ohne Zusätze oder önologische Eingriffe herstellen.