Cotes du Rhone

Chateau de Saint Cosme

Cotes du Rhone 2020

strukturiert
fruchtbetont
91+
100
2
Syrah 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2030
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 91+/100
6
Frankreich, Rhone, Gigondas und Rasteau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cotes du Rhone 2020

91+
/100

Lobenberg: Die Weine werden je zur Hälfte in Vinsobres und in Chateauneuf geerntet. Die beiden Rebflächen sind langfristig geleast, Vinsobres inzwischen gekauft. 100% Syrah, nur in Vinsobres cool climate Hochlagen gibt es Syrah in der Südrhone stilistisch wie in der Nordrhone. Ausbau komplett im Stahl, kein Holzkontakt! Intensive Schwarzbeerennase, Olive, Lorbeer, erdige Terroirnoten. Holunder und Maulbeere in der wuchtigen, dichten Nase. Auch frisch angebratene Kalbsleber. Im Mund wieder Maulbeere, Brombeere, Teer. Deutliche Mineralität spürbar. Trotz des 100%-Syrah-Einsatzes eine Anmutung der frischen und zugleich erdigen Mourvedre. Erdige Schokoladennoten, eingekochte Pflaume. Bei aller Kraft und Wucht viel Rasse und Frische zeigend mit schöner Länge. Erstaunlich großer Wein für einen so bezahlbaren Cotes du Rhone. 91+/100

Mein Winzer

Saint Cosme

Gigondas ist zusammen mit der Appellation Chateauneuf-du-Pape sicherlich die spannendste und innovativste Region der Rhone und der junge Louis Barruol von Chateau de Saint Cosme gehört nicht nur laut Robert Parker zusammen mit Santa Duc und Bouissiere zur Creme de la Creme der Appellation.

Diesen Wein weiterempfehlen