Cornas Vieilles Vignes 2020

Domaine Alain Voge

Cornas Vieilles Vignes 2020

BIO

frische Säure
voluminös & kräftig
tanninreich
97–98
100
2
Syrah 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2052
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–98/100
Jeb Dunnuck: 95–97/100
Parker: 93–95/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cornas Vieilles Vignes 2020

97–98
/100

Lobenberg: Cornas ist immer 100 Prozent Syrah, by law, keine weißen Trauben erlaubt wie in Côte Rotie oder Hermitage. Biodynamische Weinbergsarbeit, Spontanvergärung. Wenn es nur einen einzigen Cornas bei Voge gäbe, wäre es dieser Vieilles Vignes. Rund 20 Prozent Rappen in der Gärung. Ausbau komplett in Barriques, ca. 10 bis 15 Prozent Neuholz, nie mehr. Etwa 20 Monate im Fass. Es ist ein Blend aus den sechs besten Parzellen der Domaine, viele Hochlagen darunter, fast alles stark verwitterter Granitboden schon auf dem Weg zum Sand, sehr karg, aber locker. Schon in der dunkelfruchtigen Nase eine grandiose Harmonie ausstrahlend. Es ist der tiefste, konzentrierteste und balancierteste Wein. Man hat die größte Fruchtintensität und Ruhe zur dramatischen Mineralität der Nordrhône. Blonder Tabak, gerösteter Sesam, Schwarzkirsche, schwarze Olivenpaste, süße Maulbeere, Zwetschge. Zwar auch hier Kraut, Lorbeer und Wacholder aber alles in fruchtiger Hand. Diese fast fette Frucht ist trotz des herb-mineralischen Touches deutlich rund, konzentrierte Waldbeeren mit Schlehe und Sauerkirsche unterlegt. Die Saftigkeit und makellose Balance von 2020 machen diesen Wein trotz seiner enormen Größe und Mineralität auch für Nicht-Freaks absolut genießbar, weil er so fein, samtig, saftig und hedonistisch ist. Im Mund das ganze Cornas-Spektrum von Lorbeer bis Olive, von Lakritz zu Schoko und verbranntem Fleisch, Teer. Veilchen und Lavendel mit Fenchel und Anis. Ungeheuer präsent. Die rote dichte Frucht bindet alles sehr gut ein. Ein Powerwein mit wunderbarer Harmonie, der Zeit braucht, aber auch so unglaublich köstlich ist. Nicht größer als der viel strukturiertere 2019er, aber so viel delikater. 97-98/100

95–97
/100

Jeb Dunnuck über: Cornas Vieilles Vignes

-- Jeb Dunnuck: A bigger, richer wine, the 2020 Cornas Les Vieilles Vignes offers blockbuster levels of black fruits as well as crushed violets, beef blood, and scorched earth-like aromas and flavors. Rich, concentrated, and powerful on the palate, it has a great mid-palate, ripe yet building tannins, and a great finish. As with all the top 2020s, it has a terrific thread of freshness and purity. 95-97/100

93–95
/100

Parker über: Cornas Vieilles Vignes

-- Parker: The sample presented of Voge's 2020 Cornas Vieilles Vignes was reassuringly excellent, with gently lifted, floral scents of violets, cassis and crushed stone. Full-bodied, deep and powerful, concentrated and rich but still almost painfully unformed, this needs time in the cellar. It's a blend of several parcels, aged in barrel but with just 15% or so new oak. 93-95/100

Mein Winzer

Domaine Alain Voge

Die Domaine Alain Voge in Cornas ist seit vielen Generationen ein bäuerliches Familienunternehmen. Im Jahr 1958 stieg Alain Voge in den väterlichen Bauernhof mit ein und beschloss sich ausschließlich auf die Weine der Domaine zu konzentrieren. Zu diesem Zeitpunkt war das eine gewagte Entscheidung,...