Barolo Ginestra Vigna del Gris 2019

Conterno Fantino: Barolo Ginestra Vigna del Gris 2019

Zum Winzer

97
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2028–2049
Verpackt in: 6er
9
voluminös & kräftig
tanninreich
3
Lobenberg: 97/100
Galloni: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Ginestra Vigna del Gris 2019

97
/100

Lobenberg: Das Weingut Conterno Fantino liegt in Monforte d´Alba. Bereits seit vielen Jahren wird hier zertifiziert biologisch gearbeitet. Im Keller werden alle Weine komplett entrappt und spontan im Stahl vergoren, die Beeren werden nicht angequetscht. Rund zwei Wochen dauert die Gärung in den Rotofermentern, die hier verwendet werden. Die Häute platzen durch diesen Prozess von selbst auf. Nach zwei Wochen werden die Schalen rausgenommen und der Wein für eine Woche sedimentiert. Wenn er clean ist, geht er anschließend direkt ins Barrique. Ein Drittel Neuholz, zwei Drittel gebrauchtes Holz. Die Malo findet im Barrique statt. Fabio, der Weinmacher, schwört darauf, weil es die Farbe stabilisiert und durch die auftretende Mikrooxidation dem Wein reduktive Noten genommen werden. Die Farbstabilisation merkt man hier direkt, weil die Weine im Vergleich deutlich dunkler sind. Nach einem Jahr in den Barriques wird die Hälfte des Weins in größere Fässer umgezogen. Alle Barolo werden bei Conterno Fantino so erzeugt. Der Ginestra Vigna del Gris liegt in Monforte d´Alba auf einer Höhe zwischen 300 und 320 Metern und ist die Ursprungslage der Familie Conterno Fantino. Die Reben stehen hier in Süd- und Südostexposition, die ältesten wurden 1978 gepflanzt. Der hohe Neuholzanteil bei den Barriques ist eine klare Dominante. Im Juli auf Flasche gefüllt. Im Vergleich zum dunklen Vigna Pressenda hat der Vigna del Gris viel mehr rote Frucht. Rote Sauerkirsche, Cranberry, saftige Erdbeeren. Viel Würze schwingt mit, von nasser Erde, Lorbeer, feinem weißem Pfeffer und einem Hauch Vanille. Das Holz ist hier schon echt fein integriert. Im Mund besticht der Vigna del Gris mit seiner fantastischen Balance! Das ist ein körperreicher, dichter Barolo. Eine Mischung aus schwarzem Kirschsaft und Zedernholz fließt über die Zunge. Viele Tannine, die aber allesamt fein strukturiert und dennoch seidig poliert sind, geben dem Wein eine solch krasse Struktur, dass er einige Jahre brauchen wird, bis er in sein ideales Trinkfenster kommen wird. 97/100

Jahrgangsbericht

Der Jahrgang 2019 ist im Piemont wie auch in vielen anderen Regionen Europas ein magisches Jahr der Perfektion, er wird als klassischer Jahrgang hoch gelobt und im selben Zuge auch hoch bewertet. Viele Winzer vergleichen den Jahrgang mit dem Weltklasse-Ausnahme-Jahrgang 2016, besonders wegen der Tannindichte, Konzentration und Power der Weine. Den entscheidenden Unterschied zu den 2016ern macht aber die Balance der vielen dichten Tannine mit der wollüstigen Frucht, die süßer und saftiger ist als in den 2016ern. Die vibrierend frische, ausgleichende Säurestruktur der Weine sorgt für die ultimative, herausragende Balance. Der hohe Anteil an Polyphenolen bringt dabei vor allem bei Nebbiolo eine gesund leuchtende Farbe hervor, die tiefer und intensiver ist als in den Vorjahren. Im Grunde genommen haben die 2019er den Genuss-Regler lauter aufgedreht als die 2016er, sie sind eine hedonistische Version dieses klassischen Jahrgangs. Trotz all der Saftigkeit und Balance werden die Weine aber einige Zeit brauchen, um in ihr ideales Trinkfenster zu kommen, frühestens ab 2025, idealerweise ab 2028 geht’s los. Die Topweine haben das Zeug dazu, locker 20 und mehr Jahre im Keller zu reifen. Sie sind stramme, elegante Marathonläufer.

94
/100

Galloni über: Barolo Ginestra Vigna del Gris

-- Galloni: The 2019 Barolo Ginestra Vigna del Gris is another terrific wine from Conterno-Fantino. Crushed flowers, cedar, pipe tobacco, mint, dried flowers and worn-in leather give the 2019 striking aromatic presence. Here, too, Fabio Conterno has done a terrific job in taming the Monforte tannins. The Gris never has the completeness of the other crus, but in 2019 it is positively striking. I would drink this ahead of the other 2019s. 94/100

Mein Winzer

Conterno Fantino

Das direkt über Monforte thronende Weingut Conterno Fantino wurde viele Jahre von den Brüdern Claudio (Weinberge) und Guido (Keller) geleitet, seit 2010 von der Folgegeneration Fabio und Elisa. Das brachte nochmal einen deutlichen Qualitätsschub in dieses großartige Weingut in Monforte.

Barolo Ginestra Vigna del Gris 2019