Clos de la Roche Grand Cru 2012

Olivier Bernstein

Clos de la Roche Grand Cru 2012

97-100
100
2
Pinot Noir
3
Lobenberg 97-100/100
5
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019 – 2051
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Olivier Bernstein, 4, rue Jean Belin, 21200 Beaune, FRANKREICH


  • 299,00 €

inkl. 19% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Alternative Produkte anzeigen
Internet

Internet über:Clos de la Roche Grand Cru 2012

-- Internet: -- Burghound: There is enough reduction present to push the fruit to the background. While there is excellent size, weight and richness to the middle weight flavors, the mouth feel is relatively refined thanks to the fine grain of the tannins. The highly persistent finish is both well-balanced and impressively complex while displaying focused power and plenty of punch. I quite like this as it’s fashioned more in the style of a gymnast than a body builder. 92-94/100 -- IWC: Deep, saturated red. Black cherry, underbrush, exotic spices and smoky minerality on the flamboyant nose. Silky, strong and concentrated, showing a near-perfect balance of sweetness and acidity to its dark berry and spice flavors. Wonderfully deep and vibrant wine with an explosion of flavor on the long, rising aftertaste. The tannins are thoroughly buffered by fruit. 93-95/100

Katalog

Katalog über:Clos de la Roche Grand Cru 2012

-- Katalog: -- Galloni: The 2012 Clos de La Roche hits the palate with a rush of blue/black fruits, smoke, tar, licorice, violets and spices. Deep, rich and powerful, the 2012 possesses tons of intensity, but less in the way of finesse. Today the tannins are a bit rough around the edges, especially next to the other Grand Crus in the range, but there is plenty of potential for the future. 92-94/100

lobenberg

Lobenberg über:Clos de la Roche Grand Cru 2012

97-100
/100

Lobenberg: 2012, ein Jahr der Katastrophen (Verrieselung und Hagelstürme) in Burgund und zugleich eines der interessantesten und qualitativ herausragendsten Jahre der letzten Jahrzehnte. Mit winzigen Mengen, berstender Frucht, seidigen, ultrafeinen Tanninen, frischer Säure, und vor allem dem Alleinstellungsmerkmal überragender Aromatik. Die beste und einzige Weltklasselage von Mores Saint Denis? Nur 6 Barriques. Dieser Weinberg liegt in Morey St. Denis, 50-60 Jahre alte Reben. Intensives Toasting in der Nase. Dunkle Früchte, dunkle Schokolade, feuchte Erde. Harmonisch, aber noch deutlich vom Holz dominiert. Der Mund klar besser als die Nase. Intensive, üppige Frucht. Schwarze Johannisbeeren, schwarze Kirschen, frische Zwetschgen, auch ein Hauch von Holunder, diverse provenzalische Gewürze, Johannisbrotbaum und schwarze Oliven, kubanische Tabake. Sehr interessanter, spannender Mund. Ein atemberaubender Wein mit großer Länge. Es fehlt das letzte Stück Finesse eines in die gleiche Richtung gehenden Bonnes Mares, aber ganz sicher dennoch ein imposanter Weltklasse-Wein mit ungeheuer individuellem Ausdruck. Ein grandioser Essensbegleiter zu Wild und dunklem, geschmorten Getier. 97-100/100

Mein Winzer

Olivier Bernstein

Olivier Bernstein, spätestens seit dem Jahrgang 2008 ein neuer Superstar unter den Grand Cru Erzeugern der Cote de Nuits, hat sich zu Beginn des neuen Jahrtausends seinen Lebenstraum erfüllt und führt sein eigenes Weingut im Burgund. […]

Zum Winzer
  • 299,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 398,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte