Clos de la Coulee de Serrant

Nicolas Joly

Clos de la Coulee de Serrant 2016

BIO

unkonventionell
voll & rund
mineralisch
97–99
100
2
Chenin Blanc 100%
5
weiß
15,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2045
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–99/100
Galloni: 96/100
Falstaff: 95/100
6
Frankreich, Loire
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Clos de la Coulee de Serrant 2016

97–99
/100

Lobenberg: Mittleres, blasses Grün-Gelb. Grasige, rauchige, sehr eigenwillige, würzige Nase mit großer Intensität, Apfelschale und Birnenschale, reife Quitte und Aprikose, extrem dominant aufsteigend, Mineralität satt, getragen von Gesteinsmehl und Salz. Leichte Süße und überaus komplexe Feinheit. Auch im Mund wieder diese einzigartige Würzigkeit, unendlich komplexes Aromenspiel exotischer und heimischer gelber und weißer Früchte, extrem lebendige Säure von Grapefruit und Orange bei gleichzeitig hoher Fruchtsüße und viel Salz und Gestein, dieses Spiel dominiert alle Eindrücke. Nur ein Hauch von Grasigkeit, etwas geahntes Petrol, hyperkonzentriert und unendlich lang und fein zugleich. Ein unverwechselbarer Wein für Liebhaber von überaus komplexen Weinen und Extremen, sehr hohe Lebenserwartung. 97-99/100

96
/100

Galloni über: Clos de la Coulee de Serrant

-- Galloni: A profound, challenging wine. Deep aromas and flavors of pear, quince, baked grapefruit, spice, touch of smoked honey and even tobacco. Racy and intense on the palate, with an underlying core of crushed stone throughout. This is elegant and vital, the very opposite of austere, while the finish is fresh and electric. Memorable and unique. 96/100

95
/100

Falstaff über: Clos de la Coulee de Serrant

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Zunächst sehr verschlossen, zart Nuancen von gelbem Steinobst, ein Hauch von Wiesenkräutern, mineralischer Touch, etwas Ananas und Blütenhonig im Hintergrund. Kraftvoll, stoffige Textur, extraktsüßer Kern, wirkt am Gaumen wie flüssiges Gestein, dezente Honigsüße im Abgang, konzentrierte Chenin Blanc-Aromen, Anklänge von Trockenkräutern und Dörrmarillen im Nachhall, salziger Touch im Rückgeschmack, noch sehr jung und spürbar unterentwickelt, hat eine große Zukunft vor sich. 95/100

Mein Winzer

Nicolas Joly

Nicolas Joly muss man allen Insidern, und nur solche kaufen einen Chenin Blanc dieser Preisklasse, nicht erst vorstellen. Er ist zusammen mit Bize Leroy aus dem Burgund der wohl extremste Verfechter biodynamischsten Weinbaus auf der Welt. Sogar die Ernährung der eigenen Pferde, von denen der...

Diesen Wein weiterempfehlen