Chianti Classico

Riecine

Chianti Classico 2018

frische Säure
voluminös & kräftig
93
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93/100
Suckling: 92/100
Falstaff: 92/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chianti Classico 2018

93
/100

Lobenberg: Der Chianti Classico von Riecine ist ein reinsortiger Sangiovese und wurde in kleinen Barriques und den traditionellen toskanischen Holzfässern (Botti) ausgebaut. Seit 2012 reift er in Zementtanks, was die Purheit noch mehr unterstreicht. Der purpurrote Chianti zeigt Aromen von Orangenschalen, grünen Oliven und dunklen Beeren im Glas, wirkt sehr geradlinig. Dazu kommt eine subtile Würze, die immer wieder am Glas riechen lässt. Am Gaumen zeigt sich dann pures Understatement und die Klasse dieses Chiantis. Keine Wuchtbrumme, sondern ein feiner, sehr präzise gemachter Chianti. Die reife Säure verleiht dem Wein Lebendigkeit und macht ihn leicht, äußerst fein und elegant für einen Chianti Classico. Da steckt ganz viel Wein für kleines Geld in der Flasche. Jahr für Jahr. Ab 2015 gibt es dann nochmal ein Quantensprung in Dichte und sattem Fruchtschmelz, Wucht und Feinheit mit reifem Tannin, intensiv warmer roter Frucht und deutlich mineralischem Unterton mit leicht salzigem Finish.93/100

92
/100

Suckling über: Chianti Classico

-- Suckling: A pretty red with ripe cherries, orange peel and hints of berries and flowers. Medium to full body, juicy tannins and a flavorful finish. Drink now. 92/100

92
/100

Falstaff über: Chianti Classico

-- Falstaff: Glänzendes, sattes Rubin. Eröffnet mit betont würzigen Noten nach Thymian und Kardamom, dann viel frische Kirsche, etwas Blutorange. Saftig in Ansatz und Verlauf, gut herausgearbeitete Frucht, feinmaschiges Tannin. 92/100

Mein Winzer

Riecine

Der junge Önologe und Mitbesitzer Sean O'Callaghan, der in Deutschland sein Fach lernte, prägte den Betrieb von 1992 bis 2016. Behutsam feilte er am Weingutsstil, nachdem der langjährige Besitzer John Dunkley aus dem Betrieb ausschied. […]

Diesen Wein weiterempfehlen