Trotanoy

Chateau Trotanoy 2017

voluminös & kräftig
tanninreich
94–96
100
2
Merlot 95%, Cabernet Franc 5%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 94–96/100
Suckling: 99/100
Weinwisser: 19,5/20
Parker: 96–98/100
Wine Enthusiast: 94–96/100
Winespectator: 93–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Trotanoy 2017

94–96
/100

Lobenberg: Das kultigste und edelste Weingut von Christian Moueix. Häufig eines der drei besten Weingüter des Pomerol, zumindest was den Kult in Pomerol angeht. Nur 7 Hektar. Kies und sehr viel schwarzer Lehm mit eisenhaltigen Böden. Nachbar von Le Pin und VCC. 95 % Merlot, 5 % Cabernet Franc. Das ist in der besten Gegend von Pomerol gelegen. In der direkten Nachbarschaft zu Le Pin und Enclos Tourmaline. Auch Guillot Clauzel liegt in der Nähe. Es ist bestes Terroir. Der erste 2017er von Moueix, den ich rundherum überzeugend fand. Wunderschöne, duftige, schwarze Kirsche, voller Körper. Feine Orangenzesten dabei. Im Mund dann aber fast überextrahiert. Das Tannin scharf und etwas bissig. Gute Säure zwar, aber die Balance gefällt mir nicht so besonders. Mittlere Länge. Es fehlt am Fleisch in der Mitte. Es fehlt vor allem die schicke Eleganz und die Süße der letzten beiden Jahre. Guter Pomerol, aber mir fehlt es an leckerem Geschmack. Das ist mir einfach zu sehr gemacht wie es sein soll. 94-96/100

99
/100

Suckling über: Chateau Trotanoy

-- Suckling: A very pure nose that exudes poise and precision, in every aspect of this wine’s composition. Aromas of violets, blueberries, cedar, fresh truffle, wet earth and plums lead to a palate that offers a very full, plush and intense core of pristinely ripened red-plum fruit and mouthwatering freshness, as well as tannins that imbue the long, balanced finish with great clarity. Incredible triumph for the vintage. Try from 2023. 99/100

19,5
/20

Weinwisser über: Chateau Trotanoy

-- Weinwisser: --Weinwisser: Dichtes Granatrubin mit violetten Reflexen. Was für ein erhabener Wein, er thront in dieser Serie über allen anderen. Komplexes Bouquet mit Walderdbeeren, Eisenkraut und hellem Tabak. Im zweiten Ansatz zarter Veilchenduft, Schokopralinen und Wildkirschen. Am kräftigen Gaumen zeigt der Kraftprotz seine ganze Klasse und punktet mit tiefschürfender Mineralik, unglaublicher Tiefe und einer genialen Präzision. Im gebündelten Finale ein Crescendo von roten Johannisbeeren, Wacholder, dunklen Terroirnoten und mit einer typischen jugendlichen Adstringenz. Wenn man die essentiellen Parameter zusammenzählt, kommt man an diesem Pomerol-Giganten nicht vorbei. Die unbestrittene Nummer eins der Appellation. Genügend Geduld mitbringen! 19.5/20

96–98
/100

Parker über: Chateau Trotanoy

-- Parker: A final blend of 90% Merlot with 10% Cabernet Franc, the deep garnet-purple colored 2017 Trotanoy opens with expressive red and black fruit notes including redcurrant jelly, kirsch, Black Forest cake and cassis plus hints of roses, dried Provence herbs, tobacco and underbrush. Medium to full-bodied with generous, expressive fruits supported by plush tannins and just enough freshness, it finishes long. This is quite an opulent, decadent Trotanoy! 96-98/100

94–96
/100

Wine Enthusiast über: Chateau Trotanoy

-- Wine Enthusiast: A seriously structured wine, this has firm tannins, dark rich fruit and great concentration. The black plum flavor is a counterpoint to the dry tannins and ample acidity. It obviously has excellent aging potential; drink from 2024. 94-96/100

93–96
/100

Winespectator über: Chateau Trotanoy

-- Winespectator: Ripe and focused, with sleek tobacco and mineral edges alongside the core of cassis and bitter cherry fruit. There's a nice tug of earth throughout too, and this has serious length, with ample reserves. 93-96/100

Mein Winzer

Chateau Trotanoy

Trotanoy, eine Legende, ein ultrararer Wein, rar wie der Wein vom Nachbarn Petrus. Beide Weingüter gehören der Familie Moueix. Beide Weine sind immer unter den 5 besten Weinen der Appellation Pomerol. Trotanoy ist ein wahres Wunder in der Disziplin Finesse. Vielleicht sogar das beste Beispiel für...