Chateau Trotanoy 2016

Trotanoy

Chateau Trotanoy 2016

100
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 95%, Cabernet Franc 5%
3
Lobenberg 100/100
Jeb Dunnuck 99/100
Suckling 98/100
Galloni 98/100
NM 98/100
Winespectator 96–99/100
Parker 96–98/100
5
Rotwein
barrique
15,0% Vol.
Trinkreife: 2028–2075
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

  • 399,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Trotanoy 2016

100
/100

Lobenberg: Das kultigste und edelste Weingut von Christian Moueix. Häufig eines der drei Besten, zumindest was den Kult in Pomerol angeht. Nur 7 Hektar. Kies und sehr viel schwarzer Lehm mit eisenhaltigen Böden. 95% Merlot, 5% Cabernet Franc. Das ist in der besten Gegend von Pomerol gelegen. In der direkten Nachbarschaft zu Le Pin und Enclos Tourmaline. Auch Guillot Clauzel liegt in der Nähe. Es ist bestes Terroir. Moueix hat 2016 in meinen Augen eine ganz große Leistung vollbracht. Oder es war das Wetter und Klima mit den so wunderbar kühlen Nächten im Hochsommer. Viele Weine sind total schick, frisch und geschliffen. Egal ob sie Conseillante oder Evangile oder Eglise Clinet usw. heißen. Wenige haben enorm druckvolle und massive Weine gemacht, was in 2016 ja auch möglich gewesen sein muss. Clinet gehört mit seiner Cabernet-Power sicherlich dazu. Andere Weingüter der Moueix Gruppe gehören ebenfalls dazu. Auf jeden Fall Trotanoy. Und Trotanoy ist ganz klar mal wieder der Primus hier. Zwar nicht weit vor La Fleur Petrus des gleichen Erzeugers, aber irgendwo in der irren Spannung dann doch. Diese enorme Intensität in kirschiger Dichte mit Schlehe, Lakritze, feine Süße, rote süße Johannisbeere, sehr konzentrierte Himbeere. Enorm dicht, enorm reichhaltig und würzig, und trotzdem so unerhört fein. Hocharomatisch. Nur riechen reicht. Aber die Nase ist voller Druck und Wucht, gleichzeitig voll raffinierter Feinheit. Der Mund wiederspiegelt das, ist dann aber doch etwas weicher, etwas polierter. Die Kirsche ist präsenter. Das Tannin ist ultrafein und geschliffen. Alles passt. Hier kommen wir dann doch irgendwann auch wieder durch zum Schicken, hier nähern wir uns dann den Weinen um Le Pin und Enclos Tourmaline wieder an. Wir sind nicht so brachial im Druck wie bei La Fleur Petrus sondern eher zarter und feiner. Das ist sehr geschmeidig und trotzdem unendlich lang. Ein schickes, elegantes großes Monster. Raffiniert und ohne jeglichen Schmerz. 2016 ist eben ein grandioses Pomerol-Jahr. 100/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Chateau Trotanoy 2016

99
/100

-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: A structured, powerful wine, the 2016 Château Trotanoy checks in as 95% Merlot and 5% Cabernet Franc from one of the great sites in Pomerol, a 7-hectare vineyard located on gravelly, black clay soils. This ruby/purple-hued effort gives up a brilliant bouquet of crème de cassis, blackberry and black raspberry fruits intermixed with loads of iron and crushed rock-like minerality, smoke tobacco, and graphite. It's deep, full-bodied, and concentrated on the palate, with sensational purity of fruit and balance as well as building tannins and structure. It's built for the long haul and needs a solid 7-8 years of bottle age, but it will keep for 3 decades or more. 99/100

Suckling

Suckling über:Chateau Trotanoy 2016

98
/100

-- Suckling: There’s decadence and complexity to this young wine, which offers spellbinding dark fruit. But there are also wild mushrooms, sandalwood, blackberries and violets on the nose, not to mention black olives. Full bodied, very deep and layered. Powerful finish. Drink after 2025. 98/100

Galloni

Galloni über:Chateau Trotanoy 2016

98
/100

-- Galloni: Trotanoy is quite simply one of the wines of 2016. Outrageously beautiful, deep and resonant, Trotanoy captures all the best the vintage has to offer. Super-ripe dark red and purplish berry fruit races across the palate. The firm, broad Trotanoy tannins are there, but they are nearly buried by the sheer intensity of the fruit. The 2016 is an epic wine in the making. Don't miss it. 98/100

NM

NM über:Chateau Trotanoy 2016

98
/100

-- NM: --NM: The 2016 Trotanoy is one of my favorite Pomerols. I have now tasted in excess of 40 vintages, and it’s becoming clearer to me which ones belong in the top drawer. The 2016 is nearly there. It has a disarming bouquet of blackberry, wild hedgerow, black truffle and crushed stone, plus a trace of pencil box in the background. The palate is medium-bodied with immense density and grip. It coats the mouth in Merlot and borrows the backbone of Lafleur. I adore the mineralité and tension flowing through the persistent finish. Does it have the profundity of the greatest vintages? I need to be convinced about that. But for certain, it is a brilliant follow-up to the 2015. 98/100

Winespectator

Winespectator über:Chateau Trotanoy 2016

96–99
/100

-- Winespectator: This is loaded for the long haul, with lots of loam- and graphite-edged grip, and it's a bit backward still. But the core of fruit is prodigious, with layers of warm fig, blackberry confiture and plum sauce flavors still sorting themselves out. The finish ripples with muscle and energy. 96-99/100

Parker

Parker über:Chateau Trotanoy 2016

96–98
/100

-- Parker: The 2016 Trotanoy is a blend of 95% Merlot and 5% Cabernet Franc this year. It easily possesses the finest bouquet within the J-P Moueix portfolio. It blossoms in the glass with exuberant black and red fruit infused with minerals, black truffle and a hint of blood orange, yet there is always something enigmatic about Trotanoy at this primordial stage, something on which you cannot put your finger. The palate is medium-bodied with firm structure, slightly chalky tannins surrounded by wondrous, vibrant black fruit that shimmers in the glass. It is a brilliant Trotanoy that is bound up with energy and tension. Superb from start to finish, this is likely to surpass the 2015 and is one of the stars of Pomerol this vintage. 96-98/100

Falstaff

Falstaff über:Chateau Trotanoy 2016

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, attraktives schwarzes Waldbeerkonfit, angenehme Edelholzwürze, etwas Nougat, Orangenzesten im Hintergrund. Gute Komplexität, angenehme Extraktsüße, elegant und kompakt, entwickelt sich gut am Gaumen, runde, integrierte Tannine, etwas Nougat und Zedernnoten im Abgang, Nuancen von Bitterschokolade im Finale. 97/100

Mein Winzer

Trotanoy

Trotanoy, eine Legende, ein ultrararer Wein, rar wie der Wein vom Nachbarn Petrus. Beide Weingüter gehören der Familie Moueix. Beide Weine sind immer unter den 5 besten Weinen der Appellation Pomerol. Trotanoy ist ein wahres Wunder in der Disziplin Finesse. Vielleicht sogar das beste Beispiel für Zartheit und Verspieltheit aus Pomerol und Bordeaux überhaupt.

Zum Winzer
  • 399,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 532,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte