Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B 2021

Troplong Mondot

Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B 2021

Holzkiste

voluminös & kräftig
tanninreich
97–98+
100
2
Merlot 85%, Cabernet Sauvignon 13%, Cabernet Franc 2%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2030–2070
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–98+/100
Yohan Castaing: 96–98/100
Decanter: 96/100
Rene Gabriel: 19/20
Galloni: 95–97/100
Suckling: 95–96/100
Revue du Vin de France: 95–96/100
Weinwisser: 95–96/100
Jane Anson: 95/100
Jeff Leve: 94–96/100
Parker: 93–96/100
Gerstl: 20/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B 2021

97–98+
/100

Lobenberg: Die 2021er-Assemblage besteht aus 85 Prozent Merlot, 13 Prozent Cabernet Sauvignon und zwei Prozent Cabernet Franc. 13,5 Volumenprozent Alkohol. Kein Frost, kein Mehltau – Troplong wurde glücklicherweise verschont. 60 Prozent neues Holz. Hochreife, samtige Nase. Sehr schön dicht und konzentriert. Perfekte Kombination aus saftiger Merlot-Nase mit leicht rötlich-kirschigen Anklängen und konzentrierter, samtig-feiner Pflaume. Edelbitterschokolade und Terroirnoten von Graphit und staubiger Mineralität, dazu etwas helle Lakritze. Am Gaumen mit schöner, transparenter Kirsche. Viel Druck. Voll, aber elegant bleibend. Total auf Finesse getrimmt. Zum ersten Mal weniger als 14 Volumenprozent Alkohol seit 1999. Kirschsaft pur mit einem Spritzer Cassis. Unglaublich elegant und poliert in intensiver Aromatik. Erstmals wurden Ganztrauben von der Merlot verwendet. Nur ganz reife Rappen, per Hand selektiert. Insgesamt macht das nur fünf Prozent aus, aber das gibt hier eine total schicke, pfeffrige Würze mit. Immens viel schwarzer Pfeffer im langen Nachhall. Nicht so ein konzentrierter Blockbuster wie manche Vorjahrgänge, sondern viel mehr auf Eleganz getrimmt. Wunderbar balanciert, fast dramatische Aromatik, das gefällt mir total gut. Nach vielen deutlich teureren Bordeaux verkostet ist das ein wirklich ganz großer Wert, Troplong auf dem Weg zum 1er Grand Cru Classe A, und das zu Recht! 97-98+/100 *** Troplong Mondot ist oben auf dem Plateau gelegen, aber nicht an der Südkante, sondern ziemlich mittig, direkt am Wasserturm. 28 Hektar bestes Terroir auf Kalkstein und Lehm. Etwas abfallend. Darunter dann Tertre Roteboeuf. Der direkte Nachbar ist Pavie Macquin. Im Grunde eines der Top-Terroirs in Saint-Émilion schlechthin und man spekuliert auf die Aufnahme ins Register der 1er Grand Cru Classé A. *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

96–98
/100

Yohan Castaing über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Yohan Castaing: Es wurden verschiedene Mischungen hergestellt. Mit Noten von schwarzen Früchten, schwarzer Johannisbeere, Brombeere, Iris und Rose lässt der Troplong Mondot 2021 die Kraft seines Terroirs erahnen. Im Mund hat er Substanz, Großzügigkeit, Tannine an ihrem Platz mit einer verhaltenen Kraft, die in diesem Jahrgang zweifeln lassen könnte, aber die Arbeit beweist, die in diesem Cru geleistet wurde. Dieser Wein braucht Zeit, um sich zu entfalten, und der Ausbau wird eine wertvolle Hilfe sein, um das Ganze zu umhüllen. Es ist ein sehr großer Wein, der seinem Terroir sehr nahe steht. Bravo! (Übersetzt mit DeepL) 96-98/100

96
/100

Decanter über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Decanter: Bright purple rim to the wine. So many aromas on the nose, really captivating and full - dark chocolate, pink flowers giving a soft perfume, cinnamon, raspberries, black cherries and liquorice too - all intensifying over twenty minutes in the glass. Super bright and charged on the palate, this is off like a firecracker from the initial impact, giving tangy strawberry, red cherry and raspberry fruit flavours. It's got power no doubt, but a delicate, light style, not so concentrated and intense more lifted and aerial with tension. So much energy here, the flavours come in waves on the palate, red fruits, cooling blue fruits, exotic spices, flowers and fresh minty, stone notes with a real mineral salinity on the finish. It's perhaps not so weighty or full in the mouth like previous more opulent vintages, but there is clarity and definition of elements on show. I love the mineral finish, so Troplong. Extremely refined. First vintage in the new cellar facilities which helped with precision. 96/100

19
/20

Rene Gabriel über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Rene Gabriel: Komplexes, burgundisches, elegantes, frisches, fein mineralisches Bouquet, Himbeergelee, Himbeerkernen, Schiefer, Minze. Dichtverwobener, eleganter, vielschichtiger Gaumen mit vielfältiger, kräftiger, süsser Aromatik, zart konzentrierter, feingliedriger Struktur, sehr feinem Tannin, frischer Frucht, sehr langer, kräftiger Abgang mit süssen Rückaromen. 19/20

95–97
/100

Galloni über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Galloni: The 2021 Troplong Mondot is shockingly raw and untamed, but in the very best sense of those terms. A wine of energy and pure power, the 2021 is going to need a number of years to be at its best, but it is certainly very impressive in the early going. The 2021 clocks in at 13.5%, which has not been seen here since the 1990s. The 2021 is not an easy wine to taste at this stage, as it is not fully formed. I won't be surprised if the 2021 turns out even better than this note suggests. It is a dazzling wine by any measure, and a far cry from the wines of decade ago, when the malolactic fermentations were often not finished when en primeur samples were presented! Superb. 95-97/100

95–96
/100

Suckling über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Suckling: Lovely density here with a solid center-palate of fruit and fine tannins. Medium body. Underlying salinity and oyster-shell character in the finish. Well defined. Grows at the end. 95-96/100

95–96
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Revue du Vin de France: 2021 sees a change in the style of Troplong Mondot. It has tannins that caress the palate, lifted by the vintage's acidity. Red fruit is assorted with hints of liquorice and the whole feeling is vibrant and energetic. 95-96/100

95–96
/100

Weinwisser über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Weinwisser: 85 % Merlot, 13 % Cabernet Sauvignon, 2 % Cabernet Franc, 47 hl/ha, 14,5 vol %, Ausbau: 60 neue Barriques, 13 % Fuder. Delikates Bouquet, Waldhimbeere, rote Johannisbeere, zarter Iris-Duft, heller Tabak. Am komplexen Gaumen mit seidiger Textur, reifem fein salzigem Extrakt, balancierter Rasse, engmaschigem Tanningerüst und dem trainierten Körper eines Balletttänzers. Im konzentrierten Finale rotbeerige Konturen, edle Terroirwürze, 'pur, präzise und balanciert' mit langem Rückaroma. 95-96/100

95
/100

Jane Anson über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Jane Anson: The natural density that they have at Troplong was extremely helpful in a vintage like 2021. This is a little more reserved than a typical year, but very much delivers signature power. Expect gunsmoke, fern and raspberry leaf alongside cherry pit and saffron salinity, black cherry fruits, rosebud, anis, fennel spice, all with the powerful and concentrated signature of limestone. I was here on the last day of harvest, and I remember how healthy the grapes were. This is the first vintage where the cellar has been completely finished, moving from 20 to 42 tanks. No chaptilisation (but the natural 13.5%abv is extremely rare at this late ripening property, and a real indication of how long it took for sugars to climb in this vintage). 95/100

94–96
/100

Jeff Leve über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Jeff Leve: Deeply colored, the wine is rich, round, lush, and fresh. Initially, you notice flowers, chocolate, truffle, espresso, cocoa, and black plums. There is a silkiness to the tannins, sweetness along with freshness on the palate, and a finish with black, blue, and dark red fruits with a strong touch of chalk in the finish. The wine blends 85% Merlot, 13% Cabernet Franc and 2% Cabernet Sauvignon, 13.5% ABV%, 3.44 pH. The harvest took place September 17 – October 19. The harvest date here was the key to the success of the wine here. Drink from 2025-2055. 94-96/100

93–96
/100

Parker über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Parker: The 2021 Troplong Mondot shows considerable promise, exhibiting aromas of plums and wild berries mingled with notions of sweet spices, rose petals, vine smoke and raw cocoa, followed by a medium to full-bodied, seamless palate endowed with impressive intensity and texture. Built around beautifully refined, powdery tannins and lively acids, it concludes with a long, mouthwateringly saline finish. Macerations here were long but gentle, including a long cold soak before fermentation, and the blend, after much deliberation, is 85% Merlot, 13% Cabernet Sauvignon and 2% Cabernet Franc. Tasted four times. 93-96/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Troplong Mondot 1er Grand Cru Classe B

-- Gerstl: Von Troplong Mondot gibt es nur gute News: kein Frost, kein Mehltau und ein grosser Wein mit 20/20 Punkten! 2021 war der erste Jahrgang, der im neuen Weinkeller vinifiziert wurde. Troplong Mondot hat sich damit auf wunderbare Art entwickelt. Der 2021er präsentiert sich schon in der Nase wie ein Wirbelwind, Eleganz und Frische, etwas Röstaro- men und viel schwarze Früchte. Ja, und es geht so weiter im Gaumen, das ist richtig tiefgründig, höchst aromatisch, seidige Tannine, die Fülle ist da, aber alles mit einer schönen Frische unterlegt, ein Feuerwerk von Frucht und Kräuteraromen.Der hallt unheimlich lang nach, einfach ein riesiger Genuss. Ich muss mich zusammenreissen, dass ich den Wein nur degus- tiere und nicht trinke. 20/20

Mein Winzer

Troplong Mondot

Im Jahr 1980 übernahm die 2014 verstorbene Christine Valette das wunderschöne Chateau, das auf den Hügeln oberhalb der Stadt liegt und direkter Nachbar von Pavie Macquin und La Mondotte ist. Mit seinen 37 Hektar in einem Stück ist es eines der größten in der Region. Troplong Mondot Selten sind...