Teyssier

Chateau Teyssier (Montagne Saint Emilion) 2018

seidig & aromatisch
saftig
pikant & würzig
94+
100
2
Merlot 70%, Cabernet Franc 30%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94+/100
Gerstl: 18+/20
Pirmin Bilger: 18+/20
Suckling: 93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Teyssier (Montagne Saint Emilion) 2018

94+
/100

Lobenberg: Das Weingut ist im Besitz der Familie Darquey und Durand Teyssier. Fast 50 Hektar groß, zu 95% Merlot, 5% Cabernet Franc. Oben in Nachbarschaft zu Troplong Mondot, wo es in die Appellation Montagne Saint Emilion übergeht. Insider nennen Teyssier auch den Petrus von Montagne Saint Emilion. Auch wenn das etwas übertrieben ist, kann dieser Wein schon unglaublich etwas darstellen und ist sicherlich einer DER Preis-Leistungshämmer in Saint Emilion. Auf Teyssier war ich besonders gespannt, denn 2017 gab es hier wegen Frost keinen Wein, 2016 war ein grandioser Erfolg für einen so kleinen, bezahlbaren Wein. Normalerweise gerät der Wein in einem Jahr nach einem Frost besonders gut, weil die Reben sich danach besonders anstrengen. Teyssier hat in diesem Jahr einen unglaublich niedrigen pH-Wert von 3.4, das heißt wir haben eine grandiose Frische. Der Wein wird von Stephane Derenoncourt verantwortet, 2015 und 2016 waren auch schon aus seiner Hand und er selbst sagt 2018 ist der beste je entstandene Wein hier, dem kann ich nur zustimmen. Der Alkoholwert von 14.5% ist überhaupt nicht spürbar, das ist so eine tänzelnde Schönheit. Der 2018er kommt mit sehr warmer, reicher, dichter Frucht und einer sehr floralen Note daher, Veilchen als erstes, aber auch sonstige Blüten, Rosenblätter, ein bisschen Jasmin, sehr fein, sehr floral. Darunter ganz milde Schwarzkirsche, helle Lakritze, Milchschokolade, ein bisschen weiße Schokolade, das ist sehr ätherisch, sehr fein. Der Mund ist fast noch überzeugender, weil er so sehr aromatisch ist und gleichzeitig mineralisch, sehr salzig. Ein Wein als würde er auf Feuerstein stehen, aber Kalkstein hat ja durchaus ähnliche Eigenschaften. Lang, intensiv, aromatisch, auch hier wieder die Feine schwarze Kirsche, auch ein bisschen rote Kirsche, aber deutlicher Lakritzeinschlag, Salz, feine holländische Lakritze, wieder die Milchschokolade, aber eine hohe Intensität in der Mineralität neben dieser feinen, tänzelnden Frucht. Hocharomatisch aber nichts ist wuchtig, nichts ist fett, es bleibt alles auf der aromatisch-feinen Seite. Der Wein ist so berauschend schön für einen so kleinen Wein, ich muss einen Moment innehalten und ihn später nochmal nachverkosten, einfach um sicher zu sein. Aber der Wein ist so schön, der Wein bleibt so schön. Das ist ziemliche Perfektion in diesem sehr bezahlbaren Bereich. 94+/100

18+
/20

Gerstl über: Chateau Teyssier (Montagne Saint Emilion)

-- Gerstl: So duftet ein charmenter Wein, wenn man viele Weine probiert ist das eines der wichtigsten Kriterien. Einen Wein mit Charme zieht man einem gleichwertigen mit weniger Charme immer vor. Charme = Trinkspass, will heissen das ist immer etwas vom Wichtigsten, somit kann man sich darauf verlassen, wenn ein Wein - wie dieser - besonders reizvoll duftet, ist die Chance gross, dass der ganze Wein sehr gut schmeckt. Und das tut dieser hier in der Tat, das ist eine geniale Köstlichkeit, der Wein singt, der geht direkt ins Herz, der hat Genusspotenzial ohne Ende, da braucht es keinen komplizierten Auftritt, schlichter Charme bringt mehr, das ist ein unglaubliches Bijou von Wein. 18+/20

18+
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Teyssier (Montagne Saint Emilion)

-- Pirmin Bilger: Dieser Wein gibt es exklusiv bei Mostermans. 98% Merlot und 2% Cabernet Franc. Die Reben stehen auf einem Kalkstein Terroir in der Appelation Montagne Saint Emilion. Wunderschöne terroirbetonte Nase mit gutem Tiefgang. Zarte Minze strömt auf, welche diese Frische widerspiegelt. Ein Spiel aus roter und schwarzer Frucht mit sehr viel Sinnlichkeit unterlegt. Der kommt so offenherzig und sympathisch daher. Auch am Gaumen zeigt er sich wunderschön ausbalanciert mit einem idealen Mix aus Frucht und Frische. Er glänzt auch mit einer sehr guten Gerbstoffstruktur, welche dem Wein diesen cremig weichen Körper gibt. Sehr edel zum Schluss diese schokoladigen Rückaromen mit zarter Würze. Ein herrlicher Wein, präzise, elegant und mit einem grossen Genussfaktor. 18/+20

93
/100

Suckling über: Chateau Teyssier (Montagne Saint Emilion)

-- Suckling: So much fresh mushroom and bark with blue and black fruit in the nose. It’s full-bodied, turning tight and lightly chewy on the mid-palate. Long and racy. Drink after 2024. 93/100

Mein Winzer

Teyssier

Die Familie Darquey und Durand Teyssier besitzt dieses Weingut. Es ist fast 50 Hektar groß und setzt den Fokus auf Merlot. Nur ein ganz geringer Anteil sind Cabernet-Franc-Reben. [...]