Talbot

Chateau Talbot 4eme Cru 2019

voluminös & kräftig
tanninreich
95–96
100
2
Cabernet Sauvignon 69%, Merlot 26%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2029–2053
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95–96/100
Wine Enthusiast: 94–96/100
Gerstl: 19/20
Suckling: 94–95/100
Neal Martin: 93–95/100
Weinwisser: 93–95/100
Jeb Dunnuck: 93–95/100
Wine Cellar Insider: 93–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Julien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Talbot 4eme Cru 2019

95–96
/100

Lobenberg: Dieses vierte Cru hat sich in den letzten Jahren enorm gemausert. Früher, in den 70er, 80er und 90er Jahren, gefiel es mir selten. Talbot braucht aufgrund des Terroirs warme und trockene Jahre, damit es diese typische Grasigkeit früherer Jahre verliert, die eigentlich aus einer gewissen Unreife resultieren. Auch wurde brutal extrahiert. Wenn Talbot aber ganz reif ist, dann ist das ein gnadenlos guter Saint-Julien. Mittleres Rubinrot. Sehr würzige Nase, das ist immer schon sehr typisch für Talbot gewesen. Aber diesmal ist es eine würzig-reife Nase. Satte rote Frucht, Schattenmorelle, Himbeere und süßsaure rote Kirschen. Unglaublich Schub. Milchschokolade, Praline, Nougat, Haselnüsse. Ein sehr schicke, fleischige und reiche Saint-Julien-Nase, mit einem wirklich individuellen Angang. Im Mund etwas Chilischärfe in Kalkstein, Salz und Himbeer-Kirschsoße. Wunderbare Frische darin, aber gleichzeitig auch fleischig, süß und reich. Nur nicht fett, das verhinderten die kühlen Herbstnächte. Gute Opulenz zeigend. Talbot ist hervorragend, aber nicht ganz in der Liga des zuvor probierten Branaire-Ducru, geschweige denn in der Liga von Léoville-Poyferré. Aber wenn der Preis stimmt, dann ist das auf jeden Fall ein erstklassiger Saint-Julien. Die Appellation hat generell ein großes Jahr. Nach dem großen 2018 sind die Weine in 2019 sogar noch etwas schicker, weil sie etwas mehr Frische mitbringen, bei gleichzeitig ähnlich großer Eleganz. Das Tannin ist total poliert. Das gefällt mir extrem gut! 95-96/100

94–96
/100

Wine Enthusiast über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Wine Enthusiast: Barrel Sample. A rich, spicy and smoky wine, this has generous tannins to balance the blackberry fruit flavors. The structure is already impressive, showing ripeness as well as density, which is promising for plenty of aging. 94-96/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Gerstl: Pirmin Bilger: Der Talbot zeigt sich eher von einer maskulinen seit und mit einem Schwall von Kräutern, Trüffel und erdigen Aromen. Unglaublich ausdrucksstark was das Terroir betrifft. Auch die schwarzbeerige Frucht erinnert an Waldbeeren. Die pure Harmonie am Gaumen mit dieser unbeschreiblichen Feinheit. Diese sinnliche Cremigkeit aufgrund der seidigen Tannine - einfach himmlisch. Der tänzelt so delikat am Gaumen entlang und versprüht überall seinen Charme. Herrlich saftig und genial ausbalancier mit rot- und schwarzbeerigen Aromen. Fein würziges Finale mit zart salzigen Noten und edlen Röstaromen. Ein Talbot in Bestform. 19/20

94–95
/100

Suckling über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Suckling: A juicy, fruity wine with lots of blue fruit, blackberries and dark chocolate. Pretty depth and structure to this. Polished and structured at the same time. 94-95/100

93–95
/100

Neal Martin über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Neal Martin: The 2019 Talbot has a very cohesive bouquet, 'streamlined' being the operative word, before opening gradually to reveal a Pauillac-inspired aromatics, pencil shaving scents permeating the black fruit. Yet it is still unmistakably Talbot. The palate is medium-bodied with fine grain tannins, creamy in texture with more depth in the middle than previous vintages (a shortcoming that, estate director Jean-Michel Laporte told me in the past he wants to address.) The great aspect of this Talbot is that it doesn't take its foot off the pedal on the finish, exerting impressive grip with that pencil lead lingering in the mouth. Superb. Expect this to land at the top of my banded score. 93-95/100

93–95
/100

Weinwisser über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Weinwisser: Purpurrot mit lila Rand. Intensives Bouquet mit roten Pflaumen und duftigen Veilchen, dahinter Waldbeerengrütze und Rosenholz. Am eleganten Gaumen mit stützendem Tanningerüst und fein spröder Textur. Im aromatischen Finale rotbeerige Konturen, zarte Graphitspuren, fein salziges Extrakt und zarte kernige Noten im Untergrund. Hier ist alles am richtigen Platz und ich hoffe, dass dieses Château auch in Zukunft solche Weine produziert, die an den grossartigen 2003er oder 2000er erinnern. Tipp: Der Zweitwein des Gutes, Connétable Talbot ist dieses Jahr übrigens gut gelungen, sehr floral, fein sandiges Extrakt und mit elegantem Körper. 18/20 93-95/100

93–95
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Jeb Dunnuck: The 2019 Château Talbot is another beautiful vintage for this château, offering pure Cabernet notes of cassis, tobacco leaf, graphite, and lead pencil. With medium to full body, a pure, balanced, focused texture, and building tannins, it's well worth a case purchase and is a classic, elegant yet concentrated Talbot to enjoy over the coming 20 years or more. 93-95/100

93–95
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Talbot 4eme Cru

-- Wine Cellar Insider: Refined, elegant, silky tannins, medium-bodied and fresh, the fruit focuses on its purity, length and persistence. The juicy black currants with a tangy hint of sweet cranberry on the palate are perfectly in synch with the tobacco leaf, cigar wrapper, spice and smoky cherry nose. This is going to be just great with 7-9 years of aging. Things continue improving here under the direction of Jean-Michel Laporte. 93-95/100

Mein Winzer

Talbot

Talbot besitzt eine 100 Hektar große ungeteilte Weinbergslage, die sich von der Gironde aus landeinwärts bis hinter Saint-Julien-Beychevelle, nördlich von Gruaud Larose zieht. Die Qualitäten sind seit Jahrzehnten beständig sehr gut, die Weine üppig, fruchtbetont, körperreich und dennoch elegant. […]

Diesen Wein weiterempfehlen