Chateau Smith Haut Lafitte 2015

Chateau Smith Haut Lafitte 2015

Zum Winzer

98–100
100
2
Cabernet Sauvignon 63%, Merlot 33%, Cabernet Franc 2%, Petit Verdot 2%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2028–2060
Verpackt in: 6er OHK
9
voluminös & kräftig
tanninreich
3
Lobenberg: 98–100/100
Suckling: 99/100
Decanter: 98/100
Parker: 97/100
Gerstl: 20/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Smith Haut Lafitte 2015

98–100
/100

Lobenberg: 63% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 2% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot. Biologische Weinbergsbearbeitung, 35 hl/ha, Ausbau zu 65% im neuen Barrique, der Rest im Gebrauchten. Die Fermentation geschieht mit unangequetschten, komplett entrappten, aber ganzen Beeren in kleinen Holzfässern und geht bis auf 29 Grad hoch. Danach geht die Malo in Barriques und die Weine bleiben 18 Monate ohne Bâtonnage in den Barriques. Der 2015er ist für mich der erste Smith Haut Lafitte, der in der Nase nicht überextrahiert oder gewaltig bis gewalttätig daherkommt, sondern ultrafein. Ich hätte von der Nase auf Pomerol getippt, so eine wunderschöne schwarze Kirsche, ganz fein, Milchschokolade, alles wird getragen von leichter roter Kirsche, die aber süß daherkommt. Eine erotische, aber ganz feine Orgie. Der Mund lässt einen fragen, ob dass wirklich Smith Haut Lafitte sein kann? Wie kann ein Wein hier so ultrafein und schick geraten, wo sie doch sonst so unglaublich draufhauen? Der 14er war schon voller Feinheit und Finesse, der 15er ist das Beste, was es hier je gab. Smith ist nicht ganz so dicht in der üppigen Frucht wie Haut Bailly, aber auf dem gleichen Level. Beide zusammen sind das Beste, was die Appellation in diesem Jahr zu bieten hat, und beide gehören überhaupt mit zum Besten bzw. den Top-Ten des Jahrgangs in Bordeaux 2015 überhaupt. Eine unendliche Feinheit und Schliff, total poliert. Das Ganze braucht sicherlich mehr als fünf Jahre um das reichlich vorhandene Tannin auch wirklich in Form von Körper zum Ausdruck zu bringen. Er ist jung schon ein extremer Genuss, man muss es selber probiert haben. Man kann es so gar nicht glauben, dass ist die Feinheit schlechthin. Das kann wirklich in die erste Reihe der feinen Pomerols in diesem Jahr. Grandioser Stoff, aber eine Warnung an den Konsumenten: Das ist nicht der gewohnte Power-Smith sondern die Eleganz und Finesse pur. Aber im Grunde ist es die burgundische Form von Bordeaux und die Perfektion schlechthin, die es aber hier so selten gibt. So ist es in jeder Beziehung fein! 98-100/100

99
/100

Suckling über: Chateau Smith Haut Lafitte

-- Suckling: The currants and blackberries on the nose are very impressive with wet-earth and lavender undertones. Full body and super-integrated tannins that melt into the wine. The quality of the tannins is incredible with fantastic length and mouthfeel. So much concentration and balance at the same time. Such beauty. From biodynamic grapes. This is the greatest wine ever from here. Drink in 2022. 99/100

98
/100

Decanter über: Chateau Smith Haut Lafitte

-- Decanter: A gorgeous wine that flirts with perfection, the 2015 offers perfectly ripe blackcurrant aromas as well as delicate hints of graphite, flowers, black cherry and roasted meat. Possessing an almost Smith-like elegance on the palate, it has a fine tannic frame, fruity structure and saline finish. This powerful, full-bodied wine can be preserved for several decades. 2015 marks the 650th anniversary of Smith Haut Lafitte and 25 years of the Cathiard family’s ownership of the estate. 98/100

97
/100

Parker über: Chateau Smith Haut Lafitte

-- Parker: --Parker: This vintage is a blend of 63% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 2% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot, matured in 65% new oak barrels. Medium to deep garnet-purple, the 2015 Smith Haut Lafitte has a totally dazzling nose of exotic spices—star anise, fenugreek and Sichuan pepper—over a core of chocolate-covered cherries, wild blueberries, plum preserves, violets and earthy wafts of truffles, moss, tilled black soil and forest floor. Medium to full-bodied, beautifully balanced and packing a lot of flavor into a relatively modest package, it fills the mouth with spice and herb-laced black and blue fruit layers, supported by very ripe, very finely grained tannins and seamless freshness, finishing with epic length. This is already a show-stopping, heart-pounding beauty, but should also age incredibly! 97/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Smith Haut Lafitte

-- Gerstl: Schon der 2. Wein ist traumhaft schön und es ist schon fast klar, dass Smith gross sein muss, war er ja schon in den letzten wesentlich schwiereigeren Jahren. Der Duft ist effekiv ein Traum, strahlt Harmonie und Ruhe aus, ist irgendwie über alles erhaben, alles wirkt so selbstverständlch, unkompliziert, sagenhaft fein, elegant und von immenser Tiefe und Fülle. Am Gaumen ein Gedicht, das ist der Himmel auf Erden, wahrscheinlich der grösste, ganz sicher aber der raffinierteste, eleganteste, nobelste Smith aller Zeiten und auch der charmanteste, das ist zum ausflipüpen schön, eine einzige Harmonie, Kraft und Feinheit so in die perfekte Balance zu brigngen, das ist ein grosses Naturereigenis. 20/20

Mein Winzer

Smith Haut Lafitte

eute ist Château Smith Haut Lafitte als Cru Classé eines der glänzendsten Erfolgsbeispiele der jüngeren Bordeaux-Geschichte. Florence und Daniel Cathiard (eine zu viel Reichtum gekommene Pariser Familie) kauften 1991 das etwas heruntergekommene Château Smith Haut Lafitte von der alteingesessenen...

Chateau Smith Haut Lafitte 2015