Chateau Siaurac (Lalande Pomerol) 2012

Siaurac

Chateau Siaurac (Lalande Pomerol) 2012

90–91
100
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2016–2030
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 90–91/100
TA: 92/100
Gabriel: 17/20
Gerstl: 17/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Siaurac (Lalande Pomerol) 2012

90–91
/100

Lobenberg: Schwarze Waldfrucht. Hohe Intensität. Duftig. Schöne Süße im Mund. Mittlerer Körper. Gute Harmonie. Feines Salz am Ende. Nicht so dicht und fett wie 2010 in der Mitte. In diesem Preisbereich kann man sich sonst auch noch einmal ausreichend mit dem etwas teureren 2010er eindecken, schön ist der 2012er aber allemal. 90-91/100

Katalog über: Chateau Siaurac (Lalande Pomerol)

-- Katalog: -- TA: A large property that’s as well known for tourism as is it for its wines, Siaurac has made a wine that wouldn’t look out of place in more upmarket Pomerol in 2012. Flavoursome and rich, with orange peel and vanilla aromas, plum and Asian spices on the palate and a creamy, supple finish. 92/100

Internet über: Chateau Siaurac (Lalande Pomerol)

-- Internet: -- RG: Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Fruchtiges, aber auch etwas trocken anmutendes Bouquet, Granatapfelkerne, rote Pflaumenhaut, heller Tabak. Samtiger Gaumen, beweist mit seinen angerundeten Tanninen viel Charme. Ein überraschender Lalande-de-Pomerol, welcher mit seiner Kraft und auch mit seinen dazu passenden Tanninen punktet. 17/20 -- Gerstl: Sehr feine, tiefgründige Nase, der ist ganz auf der würzigen Seite, herrliche Kräuter ohne Ende. Köstlich süsser, saftiger Gaumen, feine Tannine, der Wein hat Saft und Schmelz, ein spannender wunderbar aromatischer Wein, hat viel Ähnlichkeit mit einem köstlichen Pomerol. 17/20

Mein Winzer

Chateau Siaurac

Chateau Siaurac ist eines der interessantesten Weingüter in Lalande Pomerol, der direkt an Pomerol angrenzenden Appellation mit sehr ähnlichem Terroir und oft auch ähnlich überragenden Weinen. […]