Rauzan Segla

Chateau Rauzan Segla 2eme Cru 2013

voluminös & kräftig
tanninreich
93+
100
2
Cabernet Sauvignon 58%, Merlot 39%, Cabernet Franc 2%, Petit Verdot 1%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 93+/100
Gerstl: 18/20
Suckling: 91–92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Rauzan Segla 2eme Cru 2013

93+
/100

Lobenberg: Nach Margaux und Palmer der Star der Appellation, der auch schon 2012 so gut gefiel. Auch 2013 klar der beste Wein hinter den 2 Stars mit hoffentlich, wie schon 2012, interessantem Preis. Wie immer fast schwarz und intensiv schwarzbeerig in der Nase, ein Hauch Animalität, satte Brombeere, etwas Cassis, Teer, Schoko, aber auch konzentrierte Kirsche. Im Mund sehr präsentes aber seidiges Tannin, etwas rauh ob seiner Mineralität, ein Markenzeichen junger Rauzans. Gute fleischige Mitte, im Nachhall wieder mit konzentrierter Kirsche, Lakritz, Salz und delikatem Spiel. Das ist ein richtig guter Wein, einer der ganz wenigen in der Katastrophenappellation Margaux, er liegt nur knapp hinter dem 2012er! 93+/100

Katalog über: Chateau Rauzan Segla 2eme Cru

-- Katalog: -- Gerstl: Konzentrierte, schwarzbeerige Nase, Cassis, schöne Kräuternuancen. Wunderbar schlank am Gaumen, feine Tannine, harmonisch, saftig, delikat, das ist ein traumhafter Rauzan-Ségla, richtig grosse Klasse, ich bekomme sogar eine Gänsehaut, so einen feinen Wein zu kosten, nach diversen ziemlich schwierigen. Das ist eine burgundische Deliaktesse der sinnlichen Art. Und wann war Rauzan-Ségla zuletzt so preisgünstig? 18/20

Internet über: Chateau Rauzan Segla 2eme Cru

-- Internet: -- Suckling: A 2013 with a firm and silky tannin texture and fresh and clean fruit. Medium to full body, with lovely textured mouth feel and a long finish. Savory and delicate. 91-92/100

Mein Winzer

Rauzan Segla

1661 wurde Château Rauzan Segla von Pierre des Mesures de Rauza gegründet und hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich. Von 1983 bis 1994 war das Weingut im Besitz von Jacques Theo, dessen klares Qualitätsbewusstsein sogar dazu führte, dass Château Rauzan Segla im (unbefriedigenden) Jahr...