Quintus

Chateau Quintus 2019

strukturiert
saftig
pikant & würzig
95–96+
100
2
Merlot 55,4%, Cabernet Franc 44,6%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2047
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96+/100
Suckling: 96–97/100
Gerstl: 19/20
Jeb Dunnuck: 95–97/100
Parker: 94–96+/100
Neal Martin: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Quintus 2019

95–96+
/100

Lobenberg: Quintus gehört zum Imperium von Haut-Brion. Das Château ist 28 Hektar groß und ein Zusammenschluss der Zukäufe Tertre Daugay und L´Arrosée. Der 2019er besteht aus 55 Prozent Merlot und 45 Prozent Cabernet Franc, der Alkoholgehalt liegt bei 15 Volumenprozent. Trotz des hohen Merlot-Anteils ist die Cabernet Franc in der Nase etwas dominanter. Feine Himbeere zeigend. Sehr elegant und fein, trotzdem wuchtig und kräftig von unten. Sehr moderner Saint-Émilion. Der Anteil an neuen Barriques beträgt ein Drittel, der Rest ist gebrauchtes Holz. Feine Schwarzkirsche, neben Mango, kommt in der Nase dazu. Sehr fein, schick. Das Weingut sagt, dass das der beste Quintus in der Geschichte ist. Aber das sagen sie natürlich immer alle. Ich möchte es allerdings bestätigen. Es ist das erste Mal, dass ich diesen Quintus kaufe. Weil er so unglaublich fein ist. Wunderbare Frische, Länge, Salz. Schwarze Kirsche, etwas Cassis und Brombeere, aber nicht fett. Nicht üppig nicht süß, sondern nur fein, mit einer schönen Spannung. Der Wein singt. Das ist jetzt nicht der besonderste aller Saint-Émilions. Er ist sehr archetypisch, aber er läuft im sehr gehobenen Mittelfeld. Im Finale kommt immer wieder schöne Frucht hoch. Schattenmorelle, Zwetschge, feine Säure. Bei diesem Wein passt alles. 95-96+/100

96–97
/100

Suckling über: Chateau Quintus

-- Suckling: One of the firmest, most structured Quintus with lots of beautiful fruit and powerful tannins. It’s a very classically structured red with blackberry and blueberry character. Lavender and spice underneath. Extremely intense. 55% merlot and 45% cabernet. 96-97/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Quintus

-- Gerstl: Pirmin Bilger: Unglaublich würzige und tiefgründige Nase mit kühlem schon fast ätherischem Ausdruck. Kirsche, Brombeere und Cassis in Verbindung mit noblen Kräutern und einem Hauch von floralcen Aromen. Dichte Aromatik am Gaumen mit geballter schwarzer und saftiger roter Frucht. Der Quintus wirkt trotz seiner hochreifen delikaten Aromen faszinierend frisch und leichtfüssig. Dabei ist er keineswegs ein Leichtgewicht sondern eher ein Kraftprotz im Balletkleid. Superzart und elegant auch die Tannine welche den Wein sehr zart und fein dahinfliessen lässt. Gute Länge mit würzigem Finale und schönen Röstaromen. Der beste und auch ausgeglichenste Quintus aller Zeiten.19/20

95–97
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Quintus

-- Jeb Dunnuck: The Grand Vin is the 2019 Château Quintus, which is usually Merlot with a solid splash of Cabernet Franc. The finest vintage I've tasted from this address (I, unfortunately, wasn't able to taste the 2018 last year), its dense purple color is followed by a deep, brooding bouquet of black cherries, blackcurrants, chocolate, tobacco, crushed stone, and camphor. It takes air to open up, but it has stunning purity of fruit, full-bodied richness, building yet sweet tannins, and a great finish. It's the quintessential 'iron fist in a velvet' glove on the palate, showing more and more minerality with time in the glass, and has that rare mix of power and elegance. Don't miss it. 95-97/100

94–96+
/100

Parker über: Chateau Quintus

-- Parker: The 2019 Quintus is a blend of 55.4% Merlot and 44.6% Cabernet Franc, harvested from the 19th of September to the 9th of October. The estimated alcohol degree on the label is 15%. Deep garnet-purple colored, it sails out of the glass with intense scents of plum preserves, blueberry pie and boysenberries with nuances of Chinese five spice, mocha, dried lavender and licorice plus a waft of chargrill. Full-bodied, the decadently fruited palate is jam-packed with layers of blue and black fruit preserves, supported by beautifully plush, ripe tannins and seamless freshness, finishing with an epically long, exotic spice-laced finish. Impactful! 94-96+/100

94–96
/100

Neal Martin über: Chateau Quintus

-- Neal Martin: The 2019 Quintus was picked from 19 September is very intense on the nose with multi-layered blackberry and wild strawberry aromas tinged with vanilla. The aromatics are well delineated and focused. The palate is medium-bodied with densely-packed black fruit laced with graphite and cedar, almost Left Bank in style with a very penetrating yet harmonious and silky smooth finish. This is a very well crafted Saint-Émilion without a hair out of place. 94-96

Diesen Wein weiterempfehlen