Pontet Canet

Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2015

BIO

voluminös & kräftig
tanninreich
98–100
100
2
Merlot 65%, Cabernet Sauvignon 25%, Cabernet Franc 8%, Petit Verdot 2%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 98–100/100
Gerstl: 20/20
Vinum: 20/20
Suckling: 98/100
Galloni: 97+/100
Parker: 97/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2015

98–100
/100

Lobenberg: 65% Merlot, 25% Cabernet Sauvignon, 8% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot. Pauillac (im eingegrenzt regionalen Bereich Mouton Pontet GPL PIchon Latour) war in der Erntezeit zwischen Mitte September und Ende der ersten Oktoberwoche doch spürbar und nachlesbar etwas weniger als St Julien und St Estephe vom Regen betroffen. Die Regenmengen – und das merkte man auch in den Weinen von Latour, Pichon Comtesse und Grand-Puy-Lacoste – waren hier weit unter 50ml. Das hat im Gegenteil die letzte Reife noch einmal etwas befeuert und so verkosten sich die vier genannten Weine eben auch. Pontet Canet ist wieder einmal komplett ins kraftvolle Burgund abgedriftet, intensive Schwarzkirsche, viel Lakritz, Veilchen, aber auch Lavendel, feine süße Pakistani Night und reife Mango. Das Ganze ist fein und schwebend. Der Mundeintritt ist kühl, schlank und dann wie ein sanfter seidiger Veloursfluss, nichts Sprödes, nichts tut weh, keine spitze Säure. Zwar zeigt er eine tolle Frische, aber alles ist in großer Harmonie schwebend. Hier setzt sich fort, was die zuvor genannten Latour, Pichon Comtesse und Grand-Puy-Lacoste, schon gezeigt haben. Die unglaubliche Feinheit eines Jahrgangs, der fruchtige Druck darunter wird von dieser unglaublichen Finesse komplett überlagert. Erst beim zweiten und dritten Probieren, erst nach einer viertel Stunde Zeit, realisiert man das massive Tannin unter dieser burgundischen Feinheit. Das ist eine so unglaubliche Delikatesse, aber man muss sich in die Region Pauillac richtig eintrinken. Vor allen Dingen muss man abstrahieren von den vielen enttäuschenden, spröden und manchmal auch dünnen Weinen, die es in Pauillac eben auch gibt. Aber die Tops sind in Pauillac einfach grandios und ich tue ihnen vielleicht etwas unrecht, dass ich keinem der Pauillac-Weine glatte 100 Punkte gebe. Vielleicht müsste man es bei Latour, Pichon Comtesse und Pontet Canet doch tun. Ich bewerte ihn dann einfach mal seiner inneren Spannung und unglaublichen Finesse zu Liebe mit 98-100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Gerstl: Der Duft setzt total auf Feinheit, Frucht und edle Terroirnoten streicheln die Nase, ein ganz feines, aber superkomplexes Parfüm der edelsten Sorte. Kraftvoller, aber wunderbar geschmeidiger Gaumen, ein absoluter Finessen Pontet-Canet, sensationell wie der über den Gaumen tänzelt, beladen mit Aromen die sinnlicher nicht sein könnten, so traumhaft aromatisch ist er immer in den letzten Jahren, aber so delikat war er noch nie, das ist ein Lafite - Pontet-Canet, der hat die sagenhaften Feinheiten, die man dem Lafite zuschreibt, dazu aber eine ganze Nummer mehr Konzentration und Fülle, der Wein ist absolut traumhaft, sagenhaft lecker geradezu spektakulär aromatisch ich bin hin und weg geniesse den Wein und meine Gänsehaut…. 20/20

20
/20

Vinum über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Vinum: Wenn wir diesen (erst am Anfang eines langen Lebens stehenden) Wein erneut 20 Punkte verleihen, was genau genommen für ein Primeur-Muster gar nicht sein sollte, wollen wir damit genau das symbolisieren: Hier verlieren Zahlen jeden Sinn, dieser unvergleichliche Wein entzieht sich jeder Klassierung. Damit meinen wir nicht etwa, er sei exotisch oder gehöre nicht in das Umfeld der grossen Pauillac, ganz im Gegenteil. Er ist allen anderen um ein Jahrzehnt voraus. Im Glas (und damit im Fass oder im Betonei) verzichtet Pontet-Canet mehr und mehr auf alles, was nicht nötig ist, einen grossen Wein auszudrücken. Was auf den Gaumen kommt, entspricht immer exakter dem, was Wein substanziell sein sollte: das Resultat eines grossen Terroirs, der gehaltvolle Saft von Früchten gesunder, widerstandsfähiger Pflanzen, die einem ganzheitlich angegangenen Mikrokosmos entspringen, wo dem Menschen die kreative Rolle zufällt, sich mit Inspiration und Zunge der bestmöglichen Harmonie zu nähern. Auf Verkostungssprache reduziert, liest sich dies etwa so: Finesse, Tiefe, Dichte, Rasse, Kraft, Konsistenz, Komplexität, aromatische Intensität, absolute Transparenz, Transzendenz, Grosszügigkeit, Schliff, Noblesse. 20/20

98
/100

Suckling über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Suckling: So much floral and dark-fruit character with almonds and walnut shell. Full body and ultra-fine tannins. Powerful. Classic style with a harmony and energy. Goes on for minutes. A superb wine with great fruit. Real Bordeaux. Try in 2025. 98/100

97+
/100

Galloni über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Galloni: Proprietor Alfred Tesseron and winemaker Jean-Michel Comme produced an absolutely stellar Pontet-Canet in 2015. Sumptuous, racy and totally inviting, the 2015 is all class. Super-ripe dark cherry, plum, spice and exotic floral notes build as the 2015 shows off its alluring personality. Even with all of its raciness, the 2015 speaks with authority and power. Fine tannins extend the persistent, highly nuanced finish. The 2015 is 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 3% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot aged 50% new oak, 4% in terra cotta and 15% in neutral oak. Tasted three times. 97+/100

97
/100

Parker über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Parker: Deep garnet-purple in color, the 2015 Pontet-Canet comes charging out of the glass with fantastically expressive notes of black cherry preserves, black raspberries and blackcurrant pastilles plus touches of kirsch, wilted roses, tobacco, camphor and cinnamon stick with a waft of fragrant soil. Full bodied, the palate is laden with black and red fruit layers, supported by very firm, very finely grained tannins and provocative freshness, finishing with incredible length and stunningly perfumed. 97/100

Mein Winzer

Pontet Canet

Seit Château Pontet Canet von 1975 an im Besitz der Familie Tesseron ist, wurde das hervorragende Potenzial der über 100 Hektar großen Rebfläche bestens genutzt.