Pontet Canet

Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012

Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012 Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012 Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012
RebsorteRebsorte
Cabernet Sauvignon 60%
Merlot 35%
Cabernet Franc 3%
Petit Verdot 2%
BewertungBewertung
Vinum 20/20
Lobenberg 96-98/100
Gerstl 19+/20
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2045
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Pauillac
Allergene
Sulfite

  • 99,00 €

0,75 l · 21985H

132,00 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Pontet Canet

Abfüller - Pontet Canet, , 33250 Pauillac, FRANKREICH


Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012

-- Wine Enthusiast: Barrel sample. This is a structured, ripe wine that also has a great sense of freshness—vibrant blackberry flavor and lively acidity. The finish retains the same delicious freshness and brightness of this vintage. 97/100
Vinum

Vinum über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012

20/20
-- Vinum: Pontet Canet hat erneut einen besonderen, geradezu metaphysischen Tropfen im Fass (und der Amphore), der keinem anderen Wein der Welt gleicht: sich langsam öffnende, eigenwillige Aromatik von Stein, schwarzen Beeren und Blumen, dicht und abgrundtief im Mund, mit Tannin unglaublicher Präsenz, die doch eigentlich massiv sind und doch von umwerfender Harmonie: Worte allein reichen nicht, die besondere Klasse dieses Weines zu erfassen. 20/20 und Platz 1 der Vinum Top 100
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012

96-98/100
Hinweis: Der Pontet Canet 2012 ist ausverkauft !!! Daher bieten wir Ihnen jetzt den Jahrgang 2011 (Art.-Nr.: 31515H) in der gleichen 11+1 Aktion an. Lobenberg: Der biodynamische Vorzeigebetrieb im Bordeaux. Seit 2005 wahrscheinlich immer eins der zwei, drei besten Chateaux überhaupt, häufig auch gern mal die Nummer 1. Erreichte in den Jahren 2009 und 2010 jeweils 100 Parker-Punkte. Seit 1995 immer eine sichere Bank und seit 2000 Weltklasse. Wenn hier kein grandioser Wein ensteht, kann man den Jahrgang abhaken. Der Ausbau geschieht in kleinen, mittleren und größeren Holzfässern und neuerdings zum Teil in kleinen Beton-Eiern, die den Inhalt von vier Barriques aufnehmen können. Die Beton-Eier sind nicht mit Epoxid ausgekleidet, sondern können atmen, so dass in Summe der Holzeinsatz noch mal deutlich verringert wird und trotzdem der Vorteil der Micro-Oxygenese über diesen Umweg vielleicht sogar noch gesteigert wird. Ein weiterer Sprung zur Natürlichkeit der Weine. 64% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot. Der große Vorteil der Biodynamie und extremer Dichtpflanzung ist der weitaus frühere Reifezeitpunkt, die biodynamischen Güter sind in der Regel auch wegen der extrem geringen Erträge je Stock zwei Wochen im Vorsprung. Auch brauchen sie nicht so viel in grüne und pinke Lese investieren, da die Trauben gleichmäßiger reifen. Mit sehr viel geringeren Erträgen als die, die in diesem Jahrgang schon natürlich vorhanden sind. Auch auf Pontet Canet konnte also um den 10. Oktober vor dem großen Regen die Cabernettraube in sehr reifem Zustand gelesen werden. Deutlich reifer als bei allen anderen Chateaux in Pauillac und Medoc überhaupt. Die Nase des 2012er ist wohl die dynamischste und zugleich eleganteste des Jahrgangs im Medoc. Höchstens Latour und Leoville Las Cases kommen ansatzweise in die Nähe. Enormer Spannungsbogen. Dichte, vibrierende rote Waldfrucht. Cassis und Schlehe neben roter Johannisbeere, konzentrierte Sauerkirsche, feine belgische Praline. Grandios komplexer Bogen. Der Mund ultrafein, keine Bitterstoffe, keine grünen Elemente. Reif, aber auf keinen Fall hochreif, eher frisch und säurebetont. Schöne, mittige, schlanke Frucht mit langem salzigen Nachhall. Weit entfernt davon ein Blockbuster zu sein, das wird ein extrem feiner, leckerer Pauillac. Nicht die Dimension von 2009 und 2010, dafür fehlt die Kraft, der Druck und das immense Tannin. Eher ein spannender, extrem feiner Finesse-Jahrgang. So extrem fein, dass die Tannine nie weh tun, sondern im Gegenteil wie Balsam auf der Zunge schmeicheln. Der Pontet Canet ist der einzige Wein mit Potential für 100 Punkte im Medoc, auf jeden Fall aber einer besten Weine des gesamten Medoc in diesem Jahr. 96-98/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2012

19+/20
-- Gerstl: Der Duft ist sehr zart, edel, präzis, mit sehr viel Terroirausdruck, unglaublich was für eine Vielfalt dieser so zarte Duft in sich birgt, obwohl die Aromatik durchaus typisch ist für Bordeaux, habe ich den Eindruck einem grossen Burgunder zu riechen. Da ist effektiv auch am Gaumen burgundische Feinheit, die Tannine sind kaum spürbar, so fein sind sie, aber sie sind selbstverständlich in Massen vorhanden, schmecken köstlich süss, dann ist da auch eine Rasse, welche die Aromen meilenweit trägt, da ist geballte Kraft, gleichzeitig ist der Wein unglaublich delikat, beinahe ein zartes Pflänzchen, ich schenke mir nochmals nach, das Vergnügen, diesen Wein zu verkosten kann man kaum in Worte fassen. Der Wein schmilzt wie Butter auf der Zunge, dann habe ich einen Mund voll Aromen von purer Raffinesse, der letzte Wein, den wir im Médoc probieren ist einer der grössten. Nach 5 - 6 Schlücken beginnen sich die Tannine auf der Zunge zu kumilieren, sie werden immer mehr spürbar, und umso mehr staune ich über deren Feinheit, die sind wie Balsam auf der Zunge. Alles in allem ein Wein über den man nur staunen kann. Ich habe jetzt ein ganzes Glas getrunken, das mache ich eigentlich bei einer Fassprobe nie, auch nicht beim letzten Wein des Tages, aber der war einfach so gut… 19+/20
Mein Winzer

Pontet Canet

Seit Château Pontet-Canet von 1975 an im Besitz der Familie Tesseron ist, wurde das hervorragende Potenzial der über 100 Hektar großen Rebfläche bestens genutzt. […]

Zum Winzer
  • 99,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 132,00 €/l

Ähnliche Produkte