Chateau Pontet Canet 5eme Cru

Pontet Canet

Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2008

voluminös & kräftig
tanninreich
95–97
100
2
Cabernet Sauvignon 80%, Merlot 20%
5
rot
Gereift
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2044
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–97/100
Parker: 96–98+/100
Gerstl: 19/20
Neal Martin: 93–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pontet Canet 5eme Cru 2008

95–97
/100

Lobenberg: Seit 2005 biodynamisch betriebenes Vorzeigeweingut aus Pauillac. Das ist ganz klar der neue Weg aus der Masse zur individuellen Klasse. Die extreme Weinbergspflege und Sensibilität gegenüber jedwelchen Ereignissen des Wetters oder der Rebgärten ist der eigentliche Fortschritt, weg von industrieller Masse und hin zum hegenden Kleingärtner. Man muss sich dazu aber komplett auf die Natur einlassen und sich als ein Bestandteil davon betrachten, Konfuzius hätte seine reine Freude an dieser Bewegung. Schwarzer Wein. Kompakt schiebende, zentrierte, extrem volle Nase mit erdiger Würze, schwarzer Schokolade, Schwarzkirsche und Blaubeeren, auch frische Pflaume. Immer satter Terroireinfluss, und die für biodynamische Weine so ungemein typische Puristik und Reinheit der Früchte. Dichte, rote Beerenmasse mit Gewürzen der Provence machen den zweiten Ansturm aus, die Blaubeere kommt dann zusammen mit Cassis wieder hoch. Hohe Viskosität, eine kühle und überaus angenehme Öligkeit am Gaumen, der Wein wirkt im Mund nicht fett aber dick, dicht und mollig, satte Muskeln in Watte verpackt, eine herausragende Leistung im Medoc des Jahres 2008. Tiefschürfend, kompakt und erdig, viel Fleisch, etwas Eisen und dann kommt satte Brombeere. Sehr reifer, aber nie überreifer Pauillac, die ausgeprägte Säure und das satte, butterweiche Tannin stehen harmonisch im Einklang und sind in Samt und Seide gehüllt. Der Wein hat großes Potenzial und ist ein wirkliches Unikat im gesamten Medoc. Man kann schon verstehen, dass sich keines der großen, klassifizierten Weingüter des Medoc auf diese extreme Handarbeit und die wirklich auch mental gelebte Symbiose mit der Natur einlassen will. Shareholder als Naturapostel? Aber hier liegt die Zukunft, die kleinsten Güter im Pomerol, Saint Emilion und Castillon werden den Ignoranten qualitativ auf Dauer den Rang komplett ablaufen. Pontet Canet hat es verstanden, hier ist schon die Zukunft! 95-97/100

96–98+
/100

Parker über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Parker: A wine for our children's children. Nobody in Bordeaux is more attentive to detail than Alfred Tesseron is at Pontet-Canet. Fashioned from incredibly low yields, a very late harvest, and a Draconian selection, the 2008 will not be close to drinkability for at least a decade, and it should still be in superb form circa 2060. An absolutely amazing effort, it boasts an inky/black/purple color as well as an extraordinary bouquet of creme de cassis, graphite, charcoal, and incense, blockbuster depth, and full-bodied power. The tannins are high, but they are remarkably velvety as well as well-integrated. Sensational acidity gives the wine precision and vibrancy, but the impression is one of massive concentration and power. The 2008 Pontet-Canet, a candidate for the wine of the vintage, is a tour de force in viticultural precision and winemaking savoir faire. 96-98+/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Gerstl: Das ist ein strahlend klarer, unendlich komplexer, sinnlicher Duft, eine himmlische Mineralität, was für ein malerisch schönes Aromenbild. Da sind Tannine ohne Ende, von allerbester Qualität, geschliffen fein, eine sinnliche Extraktsüsse, Fruchtaromen von atemberaubender Schönheit, feste, aber doch sehr feine Struktur, der Wein wirkt mächtiger, voluminöser als viele andere der ganz Grossen des Jahrgangs, was aber überhaupt nicht auf Kosten seiner Eleganz geht, mich fasziniert dieser Wein total, der hat eine die Sinne betörende Ausstrahlung und sogar das Potenzial, sich in Richtung einer Weinlegende zu entwickeln. 19/20

93–95
/100

Neal Martin über: Chateau Pontet Canet 5eme Cru

-- Neal Martin: A blend of 65% Cabernet Sauvignon, 4% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot and 30% Merlot. We learnt a lot after 2007. A deep purple colour. The nose has very good intensity, brambly black fruits, a touch of boysenberry, a hint of the Thames estuary, a slight clayey scent although it is more akin to mudflats. Good definition. With aeration it starts to gain cedar scents. The palate is full-bodied with firm, grippy tannins, pure blackberry, cassis, blueberry, this is a Pauillac that really lacquers the mouth. Great persistency on the finish with a touch of black pepper and violets right on the aftertaste. Excellent. Tasted three times, the sample at a negoçiant showing a little more tension and structure. 93-95/100

Mein Winzer

Pontet Canet

Seit Château Pontet-Canet von 1975 an im Besitz der Familie Tesseron ist, wurde das hervorragende Potenzial der über 100 Hektar großen Rebfläche bestens genutzt. […]

Diesen Wein weiterempfehlen