Pichon Lalande

Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru 2010

voluminös & kräftig
tanninreich
100
100
2
Cabernet Sauvignon 66%, Merlot 24%, Cabernet Franc 7%, Petit Verdot 3%
5
rot
Gereift
14,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2065
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 100/100
Gerstl: 20/20
Decanter: 100/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru 2010

100
/100

Lobenberg: Berauschende, würzige Nase. Satte Brombeere, schwarze Johannisbeere, dunkle Pralinen, Nutella. Sehr süß und füllig und doch fein. Extrem duftig. Riechen allein reicht. Lavendel, dunkles Erdreich, auch Zedernholz. Schöner, süßer, dominikanischer Tabak im Mund, dann viel mehr Rasse zeigend. Tolle frische Säure, zieht sich lang durch. Der Wein spielt und singt. Schwarzkirsche, Brombeere, Cassis, dunkle Schokolade. Der Wein hat Frucht ohne Ende. Schöne rotbeerige Süße in der Mitte, tänzelnd. Ein Wein voller Harmonie. Ein wirklich großer Pichon Comtesse, minimal weniger Stoff und Druck als Baron, dafür noch femininer und feiner, berauschend zarte Finesse. Ziemlich perfekt! Best ever? 100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

-- Gerstl: Das ist genau das Pichon Parfüm, wie ich es so über alles liebe, so herrlich duftig, raffiniert, total fein aber mit unendlicher Strahlkraft. Ein Gaumen wie Samt und Seide, eine Süsse, die man sich schöner nicht vorstellen könnt, dazu die perfekte Dosis Rasse und eine verspielte Aromatik, wie man sie von den besten Jahrgängen dieses Weines kennt, Erstaunlich ist, dass er mich glich an den phänomenalern 82er erinnert. Das ist ein absoluter Traum Pichon, von eindrücklicher Präzision und verpeilter Leichtigkeit. Er ist sicherlich kein Konzentrationsweltmeister, aber das muss er auch nicht sein, welcher grosse Pichon ist das schon? 20/20

100
/100

Decanter über: Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande 2eme Cru

-- Decanter: The 2016 Pavie a blend of 60% Merlot and 40% Cabernet Franc. Very deep purple-black in color, it needs a little coaxing to begin, slowly unfurling to reveal a fragrant perfume of violets, chocolate-covered cherries, crushed blueberries and eucalyptus over a core of preserved plums, kirsch, black raspberries and crème de cassis plus hints of licorice and chargrilled meat. Full-bodied and built like a brick house, it has a solid foundation of firm, super ripe, grainy tannins and seamless freshness interknit with the black fruit preserves and minerally layers, finishing very long and very decadent. Superb! 100/100

Mein Winzer

Pichon Lalande

1850 wurden das Weingut Pichon Longeville wegen eines Erbschaftsfalls geteilt. Eine Hälfte erbte Virginie de Lalande, die noch vor Antritt ihres Erbes den Grafen Henri de Lalande geheiratet hatte. So kam der etwas umständlich lange Name Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande zustande.