Pedesclaux

Chateau Pedesclaux 5eme Cru 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
95–97+
100
2
Cabernet Sauvignon 56%, Merlot 34%, Cabernet Franc 5%, Petit Verdot 5%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2052
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95–97+/100
Revue du Vin de France: 95–97/100
Suckling: 95–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pedesclaux 5eme Cru 2020

95–97+
/100

Lobenberg: Erstaunliche Pauillac-Nase, weil sie so geradlinig ist und süß. Schwarze Frucht, Cassis und Brombeere. Hochintensiv mit Lakritze und Veilchen. Aber die Nase ist so gar nicht maskulin, sondern weich und opulent. Komplex in süße schwarze Frucht gehend und in Floralität. Wow, hoffentlich hält der Mund das. Sehr strukturiert, auch im Mund schwarze Frucht. Süß, reich und komplex. Lakritze, Veilchen, vielleicht ein bisschen zu süß und zu üppig, aber es passt schon sehr gut. Das Maskuline wird komplett eingefangen durch dieses erotische Fett, das drumherum schwimmt. Nicht in der ersten Reihe von Pauillac, aber durchaus in der zweiten. Und sich da gut behaupten könnend. 95-97+/100

95–97
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Pedesclaux 5eme Cru

-- Revue du Vin de France: Another considerable success for this estate which has produced a wine of precision. The aromas of red fruit are very expressive and the finish also shows good intensity. Here is another good deal not to be missed! 95-97/100

95–96
/100

Suckling über: Chateau Pedesclaux 5eme Cru

-- Suckling: This is very chewy with dusty tannins and blackberry and blueberry character. Some chocolate, too. Full and layered. Such beautiful violet and black-cherry quality at the end with some raspberries, 56% cabernet sauvignon. 34% merlot, 5% cabernet franc and 5% petit verdot. First year with organic farming. A nice step-up in quality. 95-96/100

Mein Winzer

Pedesclaux

Direkt an der Straße zu Mouton Rothschild gelegen. Links die Straße zu Mouton, rechts die Straße zu Pedesclaux. Der Besitzer von Chateau Pedesclaux nennt auch Lilian Ladouys in St. Estephe sein Eigen. Erst 2008 gekauft. Dann wurde immens in Weinberge und Keller investiert, denn das perfekte Terroir...