Palmer

Chateau Palmer 3eme Cru 2017

Chateau Palmer 3eme Cru 2017
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 54%
Cabernet Sauvignon 42%
Petit Verdot 4%
BewertungBewertung
Lobenberg 93-96/100
Suckling 97-98/100
Wine Enthusiast 94-96/100
Parker 96-98/100
Weinwisser 19/20
Gerstl 19+/20
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2025 - 2045
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Margaux
Allergene
Sulfite

  • 260,00 €

0,75 l · 32401H

346,67 €/l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Subskription: Auslieferung im Herbst 2020.


Alle Weine von Palmer

Abfüller - Palmer, , 33460 Cantenac, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

93-96/100
Lobenberg: 10% Verluste durch Frost 2017. Biodynamik. Durch die starke Konzentration auf Merlot – und eine andere Chance gibt es hier in Bordeaux nicht – hat Palmer nicht die Möglichkeit wie Chateau Margaux oder Pichon Comtesse sich komplett auf die Cabernet zu fokussieren. Dementsprechend ist Palmer, anders als 2016, nicht der absolute Highflyer. Der Kellermeister selbst vergleicht 2017 mit einer Verbindung aus dem strengen 2008er und der weichen aromatischen Linie aus 2014. Ich würde ihm sagen er hat eher noch ein wenig mehr Tiefe. Aber der 2017er hat nicht die absolute Größe. Er hat die Aromatik des 2014er, das ist gar keine Frage. Wie gesagt, ich denke, er ist sogar ein bisschen tiefer, aber gleichzeitig ist er vielleicht ein bisschen einfacher, monolithischer. Sehr dunkle Frucht, viel Pflaume auch im Mund. Zwetschge und reife Pflaume mit schwarzer Kirsche sind die Dominanten. Auch ein wenig Brombeere. Das Tannin ist total poliert, nichts ist hart. Es ist wach und rund und hat gute Länge. Aber das ist sicher kein ganz großer Wein. Sehr schön, aber wenn wir den Preis von Palmer wissen, wissen wir zugleich, dass 2017 wahrscheinlich auf keinem Bestellschein landen wird. Guter Palmer und auch sehr guter Wein, aber eben längst nicht ganz groß für seinen Preis. 93-96/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

97-98/100
-- Suckling: This is a sexy and well-formed 2017 with very velvety and suave tannins that go on for minutes. Full-bodied, soft and round. Extremely long and last for minutes. 97-98/100
Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

94-96/100
-- Wine Enthusiast: Ripe black fruits are held aloft by a core of firm tannins. The juicy black-currant flavors are full, rich, generous and structured. This wine is already beautifully balanced, harmonious and with a fine, medium-term future, nothing in excess. Drink from 2024. 94-96/100
Parker

Parker über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

96-98/100
-- Parker: The 2017 Palmer, a blend of 54% Merlot with 42% Cabernet Sauvignon and 4% Petit Verdot, is very deep purple-black in color and leaps from the glass with freshly macerated blue and black fruits: wild blueberries, blackberries and black cherries plus hints of licorice, rose hips, tilled soil and oolong tea with a waft of truffles. Medium-bodied, very finely crafted with exquisitely ripe and smooth yet firm tannins and sporting great mid-palate intensity and wonderful freshness, it finishes long and minerally. 96-98/100
Weinwisser

Weinwisser über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

19/20
-- Weinwisser: 54 % Merlot, 42 % Cabernet Sauvignon, 4 % Petit Verdot. 13 vol %. 38 hl/ha. Dichtes Granat mit rubinrotem Rand. Komplexes Bouquet mit roter Kirschenfrucht, hellem Tabak und reifen Himbeeren. Im zweiten Ansatz rote Johannisbeeren und Darjeelingteenoten. Am Gaumen seine royale Grösse zeigend, mit seidiger Textur und bereits abgerundeten, sehr präzisen Tanninen, alles in Balance. Im Finale katapultiert sich das Finessenpaket nach oben und endet mit einer Explosion von Schattenmorellensaft und Heidelbeeren. Was für eine Sinfonie. Ein klassischer Palmer, der an 2008 erinnert. 19/20
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Palmer 3eme Cru 2017

19+/20
-- Gerstl: Das ist Palmer wie er leibt und lebt, dieser Duft ist unverwechselbar, diese charmante Wärme, diese edle, sinnliche Ausstrahlung, ein Duftbild von atemberaubender Schönheit. Das ist superraffiniert, absolut eindrücklich, der Wein hat eine wunderbar schlanke Figur, zeigt verschwenderische Vielfalt, präsentiert sich ästhetisch makellos und verführerisch, ein ganz grosser, delikater Palmer. 19+/20
Mein Winzer

Palmer

Obwohl Chateau Palmer offiziell nur ein 3eme Cru ist, liegt er qualitativ oft weit darüber. Besonders bekannt ist er für sein extrem duftiges Bouquet, das ihn bereits in der Nase unverkennbar macht. Mit 40 % ist der Anteil an Merlottrauben im Verschnitt für einen Margaux relativ hoch, das mag ihm die typische geschmeidige Frucht geben. Die lange Maischezeit (20 bis 28 Tage) ist verantwortlich für die kräftige Farbe und die Fülle an Extrakten und Tanninen. [...]

Zum Winzer
  • 260,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 346,67 €/l

Ähnliche Produkte