Chateau Mouton Rothschild 1er Cru 2021

Mouton Rothschild

Chateau Mouton Rothschild 1er Cru 2021

voluminös & kräftig
tanninreich
97–99
100
2
Cabernet Sauvignon 89%, Merlot 10%, Cabernet Franc 1%
5
rot
Trinkreife: 2035–2080
Verpackt in: 1er
3
Lobenberg: 97–99/100
Rene Gabriel: 20/20
Revue du Vin de France: 97–98/100
Yohan Castaing: 96–98/100
Weinwisser: 96/100
Decanter: 96/100
Jeff Leve: 95–97/100
Parker: 95–96/100
Gerstl: 19+/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Mouton Rothschild 1er Cru 2021

97–99
/100

Lobenberg: 89 Prozent Cabernet Sauvignon, zehn Prozent Merlot und ein Prozent Cabernet Franc. Reiche, dichte, aromatische und von Beginn an klassische Nase. Viel schwarze Frucht, schwarzer Pfeffer, aber keine Schärfe. Anders als der extrem schlanke, klassische, schwarzfruchtige Lafite, tendiert Mouton deutlich mehr zur wärmeren Seite. Warme, dunkle Knubbelkirschen, Schwarzkirschen, sehr aromatisch. Sehr klassisch im Mund, aber gleichzeitig mit dem Schönen der Neuzeit: Total geschliffene und polierte Tannine, sehr fein und elegant. Tolle Länge. Ihm fehlt ein bisschen der letzte Punch, um wirklich superklassisch zu sein und ihm fehlt die letzte Süße, um zur Neuzeit zu gehören. Irgendwo best of both worlds. Sehr schöner Mouton und sicher in der allerersten Reihe der Appellation. 97-99/100 *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

20
/20

Rene Gabriel über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Rene Gabriel: Samtenes, dichtes, komplexes, erotisches, fruchtiges, cremiges Bouquet, Cassiscreme, Minzebonbon, Zedern, dunkler Tabak, verschiedene Kräuter. Konzentrierter, vielschichtiger,aromatischer, frischer Gaumen mit cremiger, dichter, vielschichtiger Struktur, kräftiger, dunkler,frischer Aromatik, sehr viel feinem Tannin, sehr langer, dichter, kräftiger Abgang mit vielenRückaromen. 20/20

97–98
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Revue du Vin de France: A big wine for this vintage! Muscular and upright, true to this vintage, it also has plenty of plush flesh on the palate. It reveals layer upon layer of intense fruit flavours and has proverbial length. 97-98/100

96–98
/100

Yohan Castaing über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Yohan Castaing: Es wurden verschiedene Mischungen hergestellt. Mit einem fruchtigen und frischen, etwas schüchternen Bouquet, Noten von Veilchen, schwarzer Johannisbeere, Lakritze und Brombeere, bietet der Mouton Rothschild 2021 einen fleischigen und saftigen Geschmack, eine sehr schöne Ausgewogenheit, Kraft mit einer recht seltenen Säure und Spannung, die normalerweise von der Sonnenseite der letzten Jahrgänge verdeckt wird. Es handelt sich also um einen schärferen, ziselierten, kristallklaren, geradlinigen Wein mit einem wunderbaren, sehr cabernetartigen Finale. Ein sehr zivilisierter, reiner und großartiger Mouton. Sehr schöner Ausdruck des Terroirs. Bravo! (Übersetzt mit DeepL) 96-98/100

96
/100

Weinwisser über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Weinwisser: 89 % Cabernet Sauvignon, 10 % Merlot, 1 % Cabernet Franc, pH 3,73, 13,1 Vol.-%, 100 % neue Barriques. Dicht verwobenes Bouquet, Waldhimbeere, betörender Irisparfum, frischer Schattenmorellensaft, erkalteter Earl Grey-Tee, Bergpfeffer, Heidelbeergelée. Am delikaten Gaumen mit seidiger Textur, rahmiger Fülle, balancierter Rasse, engmaschigem Tanningerüst und komplexem Körper. Im katapultartigen Finale schwarzer Johannisbeernektar, ungemein 'sapid', da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, meint Jean-Emmanuel Danjoy lächelnd. 96/100

96
/100

Decanter über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Decanter: Gorgeous deep pink purple rim to the glass. The nose is bright and intense, heady with perfumed aromatics and edges of graphite, cocoa and sweet red cherries. Such clarity on the palate, excellent tension from the get go with beautifully expressed cherry and strawberry fruit that has a soft, ripe fleshy core. The tannins are fine but plentiful, coating the mouth providing the structure and frame. This has such a sense of quiet confidence - it's not shouting so much but gently showing off its many layers of fruit, acidity, minerality and freshness. This really grows on you, expanding and deepening as the flavours travel across the palate, coming in waves. Understated and introverted at the moment but still harmonious and classy. I love it. Just 41% of grand vin. 3.73pH. 96/100

95–97
/100

Jeff Leve über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Jeff Leve: Deep garnet with purple accents around the rim. Asian spice, cedar, tobacco leaf, cocoa, licorice, flowers, and blackberries, with black cherry and light notes of espresso show up with ease on the nose. The wine is full-bodied, with incredible polish, plushness, and supple textures, yet it remains classic in style and character. Balanced on the corners of freshness, length, character, and complexity. This is not a Mouton Rothschild that is about concentration, flamboyance, and power. Instead, it is focused on its purity, energy, and refined, silky tannins. It is also not a vintage that will demand decades to develop into maturity. It should be gorgeous to drink with perhaps a decade of age and will evolve for at least 2-3 decades after that with ease. The wine blends 89% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, and 1% Cabernet Franc, 13.1% ABV. The harvest took place on September 25, finishing October 6. Drink from 2030-2060. 95-97/100

95–96
/100

Parker über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Parker: The 2021 Mouton Rothschild is a terrific wine in the making, unfurling in the glass with aromas of cherries and wild berries mingled with notions of violets, espresso roast, pipe tobacco and mint. Medium to full-bodied, deep and seamless, it's a layered, enveloping wine that's ample and concentrated, with succulent acids, melting tannins and a long, resonant finish. A blend of 89% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot and 1% Cabernet Franc that attained 13.1% alcohol, this is a demonstrative, sensual Mouton that's the fruit of extreme selection, and that may well make my score seem conservative with further élevage. Bravo to the talented Jean-Emmanuel Danjoy and his team. 95-96/100

19+
/20

Gerstl über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru

-- Gerstl: Die finale Assemblierung wird bei Mouton Rothschild immer vor der Reifung gemacht. Die Erhabenheit von diesem Wein widerspiegelt sich so nobel im Bouquet. Alles wirkt total fein und elegant und ist mit ernormer Strahlkraft ausgestattet. Ein Mouton der sehr sinnlichen Art, welcher tänzerisch und von noblen floralen Aromen daherkommt. Sehr zart auch die Kräuteraromen im Hintergrund. Der Auftakt superzart und einer raffinierten Säure und edler Fruchtaromatik. Mit gleicher Ausprägung auch die Extraktsüsse, welche sich perfekt und harmonisch einfügt. Ein sehr saftiger und trinkfreudiger Mouton, welcher zart pfeffrig und mit nobler Würze endet. 19+/20

Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Lynch Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Seit 1973 ist Château Lynch Bages im Besitz von Jean-Michel Cazes, der einen großen Teil seiner Jugend in den USA verbracht hat und das Gut offensiv, selbstbewußt, innovativ und sehr klug leitet und nach...