Mouton Rothschild

Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche) 2019

voluminös & kräftig
tanninreich
99–100
100
2
Cabernet Sauvignon 90%, Merlot 9%, Petit Verdot 1%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2033–2078
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 99–100/100
Weinwisser: 99–100/100
Gerstl: 20/20
Suckling: 99–100/100
Falstaff: 99/100
Parker: 98–100/100
Wine Cellar Insider: 98–100/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche) 2019

99–100
/100

Lobenberg: 13,5 Volumenprozent Alkohol. 90 Prozent Cabernet Sauvignon, neun Prozent Merlot, ein Prozent Petit Verdot. Vom Zweitwein Petit Mouton war ich ein bisschen vorgewarnt, dass der Wein wahrscheinlich unglaublich elegant, fein und delikat sein muss. So ist der Erstwein auch, hat aber mehr Würze als der Petit Mouton. Er geht komplett zur schwarzen Kirsche, was bei so viel Cabernet Sauvignon erstaunt. Erstmal nur schwarze Kirsche, etwas Brombeere und Cassis. Aber alles ganz fein, ganz verspielt, mit einer schicken Süße. Ein sehr schicker Mouton. Kein anstrengender Wein. In der Nase einfach nur gefällig. Schöne Mango an der Seite, leichte Orangenzesten. Der Mund bleibt in diesem delikaten, saftigen, leckeren Bereich der Nase, aber er bekommt eine wahnsinnige Spannung dazu, eine irre Frische. Die Tannine sind seidig und samtig, aber der Wein hat einen sensationellen Grip. Die Augen ziehen sich zusammen, die Zunge rollt sich. Die Säure ist nicht aggressiv, es ist nur Weinsäure, keine stechende Säure. Große mineralische Länge, aber alles in allem ein extrem leckerer und delikater Mouton. Das hatten wir 2018 auch schon. Diese immensen Sonnenstunden der beiden Sommerperioden machen aus Mouton einen richtig angenehm zu trinkenden Wein. Er nähert sich ein kleines bisschen Pontet Canet an. Er bleibt aber doch ein Stand Alone – Mouton ist Mouton – in dieser immer vorhandenen Würze, der Länge und der Intensität. Aber großer Wein, ganz ohne Frage. Vielleicht nicht zwingend besser als der auch sehr eigenständige Lafite, aber auf dem gleichen Level. Ich bin sehr begeistert! 99-100/100

99–100
/100

Weinwisser über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche)

-- Weinwisser: 100 % neues Holz. Undurchsichtiges Purpur mit rubinroten Reflexen. Konzentriertes, schwarzbeeriges Bouquet, viel Cassis und Sandelholz, dahinter Nougatpralinen, Veilchen und Lakritze. Komlexes Mouton-Bouquet der allerfeinsten Art. Am königlichen Gaumen mit cremiger Textur und engmaschigem Tanningerüst, dahinter eine perfekt balancierte Rasse, die dem Wein etwas Beschwingtes verleiht. Im aromatischen Finale brennt er ein Feuerwerk mit Alpenheidelbeeren, eingelegten Schattenmorellen ab und endet mit einer royaler Adstringenz. Ein Meisterwerk! Wie 2010 – «perfect matured», meint Philippe lächelnd. 20/20 99-100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche)

-- Gerstl: Pirmin Bilger: D'Armailhac, Clerc Milon und Le Petit Mouton - allesamt grossartige Weine von herausragender Qualität. Die Erwartungshaltung an den Mouton Rothschild ist mit jedem Wein gestiegen. Wow, diese Nase, diese Ausdruckskraft im Bouquet - ich bin hin und weg. Ein tiefgründiges und äusserst komplexes Duftbild nach schwarzer Frucht und zart rauchigen, mineralischen und würzigen Aromen. Eine Eleganz wie sie nur ein perfekter Mouton ausstrahlen kann. Am Gaumen zeigt sich ein sehr dichter und hocharomatischer Auftakt geprägt von einer saftigen Säure, welche dem Wein einen unglaublichen Genussfaktor verschafft. Die Kraft welche in diesem Wein steckt zeigt sich anhand seiner gewaltigen Struktur, welche perfekt zum Gesamtbild passt. Hier hat man erneut ein grandioses Kunstwerk geschaffen. 20/20

99–100
/100

Suckling über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche)

-- Suckling: This shows purity of fruit with blackcurrants and cassis and hints of blueberries and fresh flowers. Toasted and roasted. The 90% of cabernet sauvignon really makes this special. Lead-pencil, tar and licorice notes. Powerful with finesse. Extremely persistent. 99-100/100

98–100
/100

Parker über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche)

-- Parker: The blend this year is 90% Cabernet Sauvignon, 9% Merlot and 1% Petit Verdot, harvested from the 18th of September to the 5th of October. Opaque purple-black colored, the 2019 Mouton Rothschild simply shines, even at this very nascent stage, beaming from the glass with bright, vibrant scents of crème de cassis, blueberry preserves, boysenberries and black raspberries plus fragrant suggestions of lilacs, dark chocolate, sandalwood, jasmine tea and woodsmoke with a spicy waft of star anise. The medium-bodied palate shimmers with energy, featuring tightly wound layers of black fruits, exotic spices and mineral notions, framed by exquisitely ripe, fine-grained tannins and bags of freshness, finishing with epic length and perfume. This year's profound expression is without doubt a legend in the making. (For number crunchers, the alcohol is 13.5% this year, slightly lower than 2018, which came in at 13.8%.) 98-100/100

98–100
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Mouton Rothschild 1er Cru (2.Tranche)

-- Wine Cellar Insider: Deeply colored, the intoxicating, aromatic profile provides essences of mint, Asian spice, blackberry, cassis, cigar box, smoke and lead pencil. On the palate, the wine is rich, lush, round, full-bodied and concentrated, with layers of lusciously textured, ripe, sweet, fresh, pure dark red pit fruits and blackberries. Classically styled, but classic in a good way, the wine is showy, but not flamboyant. The finish here just keeps on going. With a high proportion of Cabernet in the blend, the wine is produced from 90% Cabernet Sauvignon, 9% Merlot and 1% Petit Verdot, reaching 13.5 alcohol. The harvest took place September 18-October 5. The Grand Vin was produced from 51% of the crop with yields of only 40 hectoliters per hectare. 98-100/100

Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Mouton Rothschild ist das einzige 1er-Cru-Weingut, für das jemals die Médoc-Klassifizierung von 1855 geändert wurde. […]

Diesen Wein weiterempfehlen