Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

Malescot St. Exupery

Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Cabernet Sauvignon 70%, Merlot 30%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2057
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Suckling: 97–98/100
Gerstl: 19/20
Winespectator: 95/100
Parker: 94–96+/100
Jeb Dunnuck: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru 2018

97–100
/100

Lobenberg: Château Malescot St. Exupery ist seit den 50er Jahren im Besitz der Familie Zuger. Die 23,5 Hektar Rebfläche sind mit 50% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot, 10% Cabernet Franc und 5% Petit Verdot bestockt. Seit 2003 ist das von Michel Rolland betreute Edel-Weingut in der Vinifikation 'state of the art'. Direkt nach Giscours und vor Rauzan Ségla probiert. Noch deutlich süßer als Giscours, aber nicht so extrem auf Power getrimmt, eher weich, mit sehr viel schwarzer Kirsche, süßer Brombeere. Lakritze und Veilchen nicht so wuchtig und übermäßig rüberkommend, sondern das Ganze ist fein unterlegt. Auch schöne schwarze Schokolade, die aber süß ist. Weich, duftig, fruchtig, rund mit satten, samtigen Tanninmassen bereits in der Nase. Der Mund ist deutlich intensiver, sehr hohe Mineralität, sehr viel Salz, aber auch viel Holz. Jetzt sind wir schon eher bei Giscours, aber vielleicht einen Hauch feiner, dennoch wuchtig, kraftvoll, mit viel Power. Margaux ist eine echte Power-Appellation im Jahr 2018. Mit diesem üppigen Fett, mit diesem hohen Alkohol, aber die Weine sind durchgängig sehr reif, das macht sie auch angenehm und das ist das Schöne. Wenn man wuchtig-üppige Weine aus 2018 sucht, ist die Appellation Margaux sicherlich die allererste Adresse. Ich erkenne an, dass das ein ganz großer Wein ist, aber mir persönlich ist die Appellation in diesem Jahr einfach ein bisschen zu viel. 97-100/100

97–98
/100

Suckling über: Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

-- Suckling: A structured and muscular Malescot with blackberry and blackcurrant aromas and flavors. Full-bodied, chewy tannins and a flavorful finish. Big wine for this producer.97-98/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

-- Gerstl: Nebst Lacombes ist das der zweite Margaux der auf hohe Konzentration setzt. Der wirkt noch eine Spur edler, die Tannine sind feiner, er wirkt trotz immenser Kraft auch noch eine Spur schlanker, das ist schon einer der ganz Grossen.19/20

95
/100

Winespectator über: Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

-- Winespectator: Lovely, with gently mulled plum, blackberry and black currant fruit sailing through atop a velvety structure while mouthwatering bay, black tea and iron notes flow underneath. Seductive, detailed finish lets a sanguine note echo longest. Gorgeous wine. Cabernet Sauvignon, Merlot and Cabernet Franc. Best from 2023 through 2036. 95/100

94–96+
/100

Parker über: Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

-- Parker: The deep garnet-purple colored 2018 Malescot St. Exupery comes prancing out of the glass with flamboyant raspberry coulis, kirsch and redcurrant jelly scents over a fresh blackcurrant and boysenberry core with wafts of red roses, cinnamon stick and forest floor. Full-bodied, rich and opulent in the mouth, the palate delivers stacks of red fruit, cassis and floral layers with a firm, finely grained frame and plenty of freshness, finishing long and fragrant. Just lovely. 94-96+/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Malescot St. Exupery 3eme Cru

-- Jeb Dunnuck: Tasted twice and showing incredibly well both times, the 2018 Château Malescot Saint-Exupery comes from a 28-hectare vineyard in the heart of Margaux and is a rough blend of 50% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot, and the balance Cabernet Franc and Petit Verdot. This full-bodied Margaux has everything you could want from this appellation, offering incredibly complex notes of cassis, tobacco, earth, and spice, full body, sweet tannins, no hard edges, and a great, great finish. It’s an incredibly sexy, flawlessly balanced beauty that’s going to be relatively approachable in its youth yet age effortlessly on its balance and purity. 94-96/100

Mein Winzer

Malescot St. Exupery

Château Malescot St. Exupery ist seit den 50er Jahren im Besitz der Familie Zuger. Die 23,5 Hektar Rebfläche sind mit 50 % Cabernet Sauvignon, 35 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Petit Verdot bestockt. […]

Diesen Wein weiterempfehlen