Lynch Bages

Chateau Lynch Bages 5eme Cru 2013

Limitiert

voluminös & kräftig
tanninreich
93+
100
2
Cabernet Sauvignon 72%, Merlot 20%, Cabernet Franc 6%, Petit Verdot 2%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 93+/100
Gabriel: 18/20
TA: 92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Lynch Bages 5eme Cru 2013

93+
/100

Lobenberg: Lynch Bages liegt auf dem Bages Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde und ist bekannt für seine maskuline, eher spröde und schlanke Art. Der Liebling der Engländer. In den letzten Jahren ist Lynch Bages aber sehr viel zugänglicher geworden, wenn auch nicht so üppig rund wie das dem gleichen Besitzer gehörende 2eme Cru Pichon Longueville Baron. Der 2013 ist ein von mir nicht erwarteter Erfolg, ich probierte den Wein dreimal und immer war er lecker. 72% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 6% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot bilden den Blend. Schwarze und rote Waldfrucht, etwas Teer, Eukalyptus und Veilchen kommen zuerst in die Nase, im Mund dann auch um Lakritze und Schlehe mit konzentrierter Waldhimbeere und etwas Sauerkirsche ergänzt. Für Lynch unerwartet seidig samtige Tannine und schöner saftiger Trinkfluss, geringer Alkohol, mineralisch salziger Nachhall mit Charme und Schmelz. Klar besser als der 2012er. Nicht groß aber wunderschön. Chapeau! 93+/100

Katalog über: Chateau Lynch Bages 5eme Cru

-- Katalog: -- TA: One of the successes of the campaign, partly because it was reasonably priced, this is a comparatively backward wine that will need time in barrel and bottle to soften. But it should reward a little patience as the tannins integrate into the fruit core. 92/100 -- Gerstl: Der Duft wirkt sehr konzentriert, kommt so richtig aus der Tiefe, schwarze Frucht vom Feinsten, dezent aber komplex. Ein Kraftbündel am Gaumen, das ist einer der konzentriertesten 2013er, bleibt aber elegant und leichtfüssig, zeigt wunderbaren Schmelz, feiner klassischer, sehr typischer Lynch-Bages. Zum ersten mal kommt richtig Hektik auf im Bordeaux Markt als Lynch-Bages 20% Günstiger auf den Markt kommt und gleichzeitig die angebotene Menge gegenüber dem Vorjahr um 2/3 reduziert. 18/20

Internet über: Chateau Lynch Bages 5eme Cru

-- Internet: -- Galloni: The 2013 Lynch-Bages is unusual but also quite pretty. In this vintage the flavors are quite dark, with distinct dark red/purplish overtones. Dried flowers, cloves and sage are some of the notes that develop with time in the glass. The 2013 finishes with lovely length and precision. The blend is 72% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 6% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot. 90-93/100 -- Suckling: A pretty and tangy Lynch with lemon and orange peel with hints of red fruits and hints of iron. Full to medium body, with firm tannins. Bright finish. Chewy. Lively finish. 91-92/100 -- Gabriel: Der niedrigste Ertrag seit dem Jahrgang 1991 nämlich 31 hl/ha. Also logischerweise auch eine sehr kleine Ernte. 72 % Cabernet Sauvignon, 20 % Merlot, 6 % Cabernet Franc, 2 % Petit Verdot. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Viel schwarze Beeren, Cassis, Heidelbeeren, Lakritze und zarte Rauchnoten, zeigt eine erstaunliche Tiefe an für die Jahrgangsvorgaben. Aromatischer Gaumen, viel Lakritze im Extrakt, Black Currant, die Tannine sind recht fein, der Wein klingt lange, wenn auch leicht bitter nach. Nicht zu unterschätzen. Ein sicherer Pauillac-Wert. Bravo für Selektion und Vinifikation. 18/20

Mein Winzer

Lynch Bages

Château Lynch-Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Seit 1973 ist Château Lynch Bages im Besitz von Jean-Michel Cazes, der einen großen Teil seiner Jugend in den USA verbracht hat und das Gut offensiv, selbstbewußt, innovativ und sehr klug leitet und nach...