Chateau Lynch Bages 5eme Cru

Lynch Bages

Chateau Lynch Bages 5eme Cru 2009

voluminös & kräftig
tanninreich
97–98
100
2
Cabernet Sauvignon 76%, Merlot 18%, Cabernet Franc 4%, Petit Verdot 2%
5
rot
Gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2055
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 97–98/100
Gerstl: 20/20
Parker: 98/100
Winespectator: 96–99/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Lynch Bages 5eme Cru 2009

97–98
/100

Lobenberg: 76% Cabernet Sauvignon, 18% Merlot, 4% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot. Schwarz mit einem violetten Rand. Für Lynch ungewohnt süße, dichte, üppige Nase. Schwarze Kirsche, Creme de Cassis und Blaubeere, mit der Süße und weichen, satten Tanninmassen hätte ich ihn blind wohl in Spanien verortet, Toro vielleicht, aber dafür fehlt dann noch ein bisschen Teer und schwarze Erde. Lynch hat Charme und ist sehr konzentriert in der Nase. Im Mund auch überaus charmant, süße, rote und schwarze Waldbeeren, fast konfitürig, fettes Tannin, Brombeere und satte Schokolade, im Nachhall auch reife Zwetschge mit geraspelter Schokolade. Wo ist der spröde und leicht rustikale Klassiker, der doch den Engländern so gefällt? Diese rassig kraftvoll fette, fruchtstarke Charmeoffensive ist beeindruckend, jetzt und ganz ganz lange. 97-98/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Lynch Bages 5eme Cru

-- Gerstl: Das ist so richtig typisch Lynch-Bages, erinnert an all die wunderbaren Jahrgänge, die einfach unendlich gut sind, schwarze Frucht vom Feinsten, extrem edel und komplex, aber noch eine Spur raffinierter als in den vergangenen Jahren. Am Gaumen strahlt er eine unglaubliche Sinnlichkeit aus, hei ist der gut, ist der präzis, klar, fein und nochmals fein, das ist so etwas von raffiniert, diese sensationelle Süsse in Kombination mit dieser genialen Frische, das ist so ein Wein von dem man sicher niemals satt wird, überhaupt nicht kompliziert, aber zutiefst reizvoll und verführerisch, was für eine sinnliche Delikatesse, ein Wein von atemberaubender Schönheit. Bei der Union des Grand Crus Degustation, ist das der Überflieger. Ich habe ihn mehrmals vergleichend probiert und komme zum Schluss, dass es vermutlich der beste Lynch-Bages wird, den ich kenne - ähnlich dem 61er aber mit mehr Raffinesse - und einer der allergrössten Weine des Jahrgangs.Wein. 20/20

98
/100

Parker über: Chateau Lynch Bages 5eme Cru

-- Parker: Performing even better from bottle than it did from barrel, this appears to be the finest Lynch Bages since the 2000, 1990 and 1989. According to the chateau, the 2009 has the highest level of polyphenols ever measured as well as high alcohol (nearly 13.5%). A blend of 75% Cabernet Sauvignon and the rest largely Merlot with touches of Cabernet Franc and Petit Verdot, it is an expressive, voluptuously textured effort with unctuosity and powerful, juicy, succulent blackberry and black currant flavors, low acids, a layered, massive mouthfeel, but no sense of heaviness or fatigue. This exquisite Lynch Bages should drink well for 30+ years. 98/100

96–99
/100

Winespectator über: Chateau Lynch Bages 5eme Cru

-- Winespectator: The nose shows amazing aromas of mint, spices and currant, with underlying licorice and tar. Full-bodied, with amazing fruit and a long, long finish. Powerful. Blockbuster, but balanced. So structured. Lynch has not made a wine like this since perhaps 1989 or 1982. Better than Wine of the Year 1985 Lynch. 96-99/100

Mein Winzer

Lynch Bages

Château Lynch-Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. […]

Diesen Wein weiterempfehlen