Chateau Le Rey Les Argileuses

Le Rey

Chateau Le Rey Les Argileuses 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
92–93
100
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 20%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–93/100
Decanter: 93/100
Pirmin Bilger: 18/20
Gerstl: 18/20
Suckling: 91–92/100
Parker: 90–92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Castillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Le Rey Les Argileuses 2018

92–93
/100

Lobenberg: Wow! Das ist zusammen mit dem Chateau Peyrou und Brisson der beste Einstieg, den ich Ihnen in Castillon bieten kann. Seit 2016 im Besitz von Peter Kwok von Château Tour Saint Christophe und weiteren Châteaux, dem Inhaber von Bodega Mas Alta und Jean-Christophe Meyrou! 80% Merlot und 20% Cabernet Franc stehen hier auf grünem und blauem Lehm. Der Alkohol liegt bei 14.5% und der pH-Wert bei 3.4. Es gibt zwei sehr unterschiedliche Terroirs auf Le Rey, einmal blauen Lehm, von dem dieser Wein stammt und dann gibt es den Topwein Les Rocheuses von purem Kalkstein. Dieser Argileuses vom etwas gröberen blauen Lehm ist entsprechend deutlich kraftvoller, voluminöser, wuchtig, stark in Richtung schwarze Frucht gehend, ohne jedoch zu viel Lakritze zu haben. Er bleibt schon im Bereich feiner holländischer Lakritze, schön in schwarzer Kirsche, mit ein bisschen Cassis, alles ein bisschen grober als die zuvor probierten St Émilions und Pomerols vom gleichen Besitzer, aus dem Imperium von Peter Kwok. Und die Besitzer sind mutig genug diesen Castillon nach den ganzen Tops zu präsentieren. Am Ende ist das auch logisch, weil die Castillons etwas grober und rustikaler sind, als die so feinen Weine aus den Toplagen. Der Wein zeigt eine schöne Länge, ist sehr geschmacksintensiv, sehr aromatisch und dicht. Der Argileuses hat als 2018er überhaupt kein Holz gesehen. Er ist im Stahl spontan vergoren und dann in Amphoren ausgebaut, was durchaus zusätzliches Volumen gibt, aber eben keinen zusätzlichen Vanille-Touch. Weil wir hier schon so intensiv in der Frucht sind, wollten sie das Ganze nicht noch weiter mit Holz in der Wuchtigkeit unterstützen. Das ist eine wirkliche Delikatesse und einer der sensationellen Erfolge der Weine aus Castillon. Ein Gebiet das ob seiner Kühle in warmen Jahren zu ganz großer Klasse aufläuft. 92-93/100

93
/100

Decanter über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Decanter: A hugely enjoyable wine. Rich, round and balanced with a lovely saline twist on the finish. A really great choice if looking for impactful but sappy early drinking. 93/100

18
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Pirmin Bilger: Ernte am 18. Oktober. 80% Merlot und 20% Cabernet Franc (14.6% Alkohol). Hier haben wir wiederum einen Castillon der Sonderklasse im Glas. Der Duft zeigt sich verführerisch gut und tief dunkelfruchtig. Ein Hauch von blumigen Noten schweben über diesem gewaltigen Kirschduft und bringen diese Magie in den Wein. Am Gaumen weiss er mit seiner Feinheit und Eleganz zu überzeugen. Es ist eine Schönheit welche nie laut auftritt sondern immer zurückhaltend und Stück für Stück ihre Werte offenbart. Das hat schon fast etwas von einer burgunderischen Leichtigkeit, obwohl die Aromendicht enorm ist. Die Säure spielt hier eine wichtige Rolle, gibt sie dem Wein doch diese Frische und auch Saftigkeit. Der Wein ist verspielt lecker und unheimlich genüsslich gut. 18+/20

18
/20

Gerstl über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Gerstl: Ganz zart und ausserodentlich charmant im Duft, hat auch seine edle Seite, strahlt eine kühle Frische aus. Ein verführeisches Fruchtbündel am Gaumen, wunderschön schlank, elegant süffig, kräftige aber feine Tanninstruktur, da ist herrliches Trinkvergnügen, unkomplizierter Trinkspass. 18/20

91–92
/100

Suckling über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Suckling: No wood. All fun. Medium body and currants and berries with hints of chocolate. Fresh and vivid. Bottling in May. 91-92

90–92
/100

Parker über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Parker: Deep garnet-purple colored, the 2018 Les Argileuses has fragrant truffles, potpourri and new leather notions over a core of baked cherries, mulberries and blueberry compote. Full, concentrated and packed with savory layers, it has a soft texture and a nice long finish. 90-92/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Le Rey Les Argileuses

-- Jeb Dunnuck: There are two Côtes de Castillon releases from this estate. Looking first at the 2018 Château Le Rey Les Argileuses, it reveals a dense purple hue as well as a complex bouquet of blackberries, peppery herbs, cedar pencil, and truffle. It's nicely textured, medium-bodied, and well-balanced, with light, elegant tannins and a great finish. It's already a joy to drink but should keep nicely for a decade.

Mein Winzer

Le Rey

Château Le Rey befindet sich seit 2016 im Besitz von Peter Kwok von Château Tour Saint Christophe und weiteren Châteaux, und dem Inhaber von Bodegas Mas Alta und Jean-Christophe Meyrou. Es gibt zwei Weine. Les Rocheuses, eben reiner Kalksteinfels und Les Argileuses, also Lehm. Hier in Sainte-Colome,...

Diesen Wein weiterempfehlen