Latour a Pomerol

Chateau Latour a Pomerol 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Merlot 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2062
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Gerstl: 19+/20
PM: 96/100
Gabriel: 19/20
Suckling: 94–95/100
Winespectator: 93–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Latour a Pomerol 2018

97–100
/100

Lobenberg: 8 Hektar tiefer Kies und Lehm, auch blauer Lehm, mit 100% Merlot Bestockung. Ein legendäres Château aus der Moueix Gruppe, hier gab es schon sagenhafte Weine. Reiche, dichte, Schwarzfruchtnase, aber butterweich, üppig und schick, gar nichts Raues dabei. Einfach nur fein, kirschig, ein bisschen süße Maulbeere, reiche schwarze Kirsche, etwas rote Kirsche darunter, ein Hauch Blaubeere, auch Holunder, helle Lakritze, etwas Nuss, schicke Nase. Der Mund ist dann auch deutlich rotfruchtig, intensiv, eine tolle Frische aus der sehr reifen Frucht zeigend, Kirsche, Sauerkirsche, auch Schlehe. Schön tänzelnd, das Ganze in sich sehr harmonisch. Der Wein hat zwar keine absolute Größe, dafür ist er im Grunde zu lieb, aber alles passt so wunderbar und hat viel Niveau. Kein Wein zum Niederknien aber ein ausgezeichneter Pomerol aus einem hervorragenden Jahr. Ein Pomerol, der schon als Fassprobe sehr viel Spaß macht. 97-100/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Latour a Pomerol

-- Pirmin Bilger: 100% Merlot. Strahlt die Wärme des Jahrgangs aus. Sinnliche reife und füllige Fruchtaromatik mit enormem Tiefgang. Kirsche, Brombeere, Pflaume und Holunder. Etwas Kakao und Leder und zärtliche Gewürze im Hintergrund. Am Gaumen sinnlich delikat süss und üppiger Auftakt mit einer Fülle aus schwarzer Frucht. Erfrischende Säure, welche ihm diese scheinbare Leichtigkeit gibt und ihn so unglaublich saftig und lecker macht. Die reinen Merlot Wein schmecken in diesem Jahr einfach herrvorrangend gut. Das ist so unglaublich delikat und der pure Genuss. Wiederum haben wir hier diese edlen Röstaromen beim Abgang, was dem Wein einfach diesen edlen charmanten Charakter gibt. 19+/20

19+
/20

Gerstl über: Chateau Latour a Pomerol

-- Gerstl: Das ist ein ganz edles Pomerol Parfüm, sinnlich und so herrlich aus der Tiefe kommend. Auch am Gaumen ein Gedicht, der Wein streicht wie eine Feder über die Zunge, gleichzeitig zündet er ein kleines aromatisches Feuerwerk, da ist Spannung drin und Charme ohne Ende, ein Bijou von Wein. 19+/20

96
/100

PM über: Chateau Latour a Pomerol

-- PM: -- Peter Moser: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Zarte schwarze Frucht, Nuancen von Heidelbeeren, reife Herzkirschen, schokoladiger Touch, kandierte Orangenzesten. Kraftvoll, stoffig, mineralisch, extraktsüß, präsente, tragende Tannine, salziger Touch, sehr gute Frische un Länge, langer Nachhall, gutes Reifepotenzial. 96/100

19
/20

Gabriel über: Chateau Latour a Pomerol

-- Gabriel: 100% Merlot. Tiefes, fein konzentriertes, komplexes Bouquet, Brombeergelee, Heidelbeeren, Pralinen, Feuerstein, dunkler Tabak. Dichter, kraftvoller, vielschichtiger Gaumen mit konzentrierter, dunkler Frucht, viel feinem Tannin, cremiger, fein muskulöser Struktur, vielfältiger Aromatik, sehr langer, kräftiger, aromatischer Abgang mit vielen Rückaromen. 19/20

94–95
/100

Suckling über: Chateau Latour a Pomerol

-- Suckling: This is a big wine with a deep and dark center palate of ripe fruit, juicy and polished tannins and a long and flavorful finish, where the fruit and hot-stone character come through so clearly. Solid, traditional young Pomerol. 94-95/100

93–96
/100

Winespectator über: Chateau Latour a Pomerol

-- Winespectator: The mulled plum and blackberry fruit has a fleshy texture, picking up tobacco, savory and cedar notes along the way. A warm earth accent fills in on the finish, with the fruit keeping pace. A broad-shouldered wine. 93-96/100

Mein Winzer

Latour à Pomerol

Latour à Pomerol liegt in der Nähe der Kirche auf einem tiefgründigen Kiesbett. Das Weingut gehört der Familie Moueix (Chateau Petrus) und wird vom gleichen Team betreut. In großen Jahren ist der Wein majestätisch und wuchtig und hat gewisse Ähnlichkeit mit dem Chateau Trotanoy. Der vollmundige,...