Chateau Lafon la Tuilerie Grand Cru 2014

Lafon la Tuilerie

Chateau Lafon la Tuilerie Grand Cru 2014

95-96+
100
2
Merlot 100%
3
Lobenberg 95-96+/100
Gerstl 19/20
Gabriel 18/20
5
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Lafon la Tuilerie, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


  • 66,50 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateau Lafon la Tuilerie Grand Cru 2014

95-96+
/100

Lobenberg: 100% Merlot. Dieses winzige, 2,5ha große Weingut ist direkt an den Ausläufern der Hänge von Saint-Émilion, in Fortsetzung der Hänge von Tertre Roteboeuf Richtung Castillon gelegen. Zu 100% auch auf einer Kalksteinplatte. Alles in reiner Handarbeit von Pierre persönlich bearbeitet. Biologisch-organische Weinbergsarbeit, penibelste Bearbeitung jeder einzelnen Rebe. Zu 100% spontanvergoren aus vollständig entrapptem Traubenmaterial. Die Handlese führt dann auch zu einer Handentrappung, 70% der Trauben werden per Hand entrappt, der Mann malocht sich in die Frührente...Einige Wochen vor der Lese, direkt nach der Verfärbung (Veraison) schneidet Pierre alle nicht perfekt reifenden Trauben komplett raus, und bei den anderen werden die linken und rechten Schultern und die Spitze entfernt, um nur das Herz mit der höheren Konzentration weiterreifen zu lassen bis zur Lese. Die Lese fand vollständig an einem Tag, dem 10. Oktober, statt. Ausbau zu 100% in neuen Barriques und 500l Tonneau. Wie immer sind Pierres Weine eine große Ausnahme in Saint-Émilion. Die Säure des Chateau Lafon la Tuilerie ist sehr moderat, Alkohol in völlig normalen Bahnen - 14%, aber nicht spürbar. 100% Merlot, unglaublich dicht, fast schwarz. Dichte schwarze Beerennase. Schwarze Kirsche, Brombeere, sehr feine Kalksteinmineralik darunter. Helle Schokolade, kubanische Tabake, Assam-Tee, sehr dicht. Eine hocharomatische Duftwolke voller Charme und samtiger Intensität. Wenn man nicht genau wüsste, dass es sich hier um 100% Merlot handelt, würde man im Mund auch auf Cabernet tippen. Diese schöne rote Frucht dazu, spannungsgeladen. Tolle salzige Kalksteinmineralität, dazu gute Johannisbeere, Sauerkirsche neben der schwarzen Kirsche, dazu Kräuter der Provence, würzig-lang. Ein dichter Saint-Émilion der Extraklasse, der sich mit dem überragenden Nachbarn Bellefont Belcier durchaus messen kann, und das ohne jegliche Cabernet. Lediglich der südliche Nachbar Tour Perey läuft ihm dieses Jahr den Rang ab. Noch vor Clos Saint Julien oben auf dem Plateau eines der Highlights des Jahres und fast etwas atypisch für den sonst eher etwas leichteren Jahrgang. Extrem charmant, dicht, fleischig und salzig. Mineralisch lang. 95-96+/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Lafon la Tuilerie Grand Cru 2014

19
/20

-- Gerstl: Pierre Lafon: „Ich versuche noch feiner zu werden in der Vinifikation.“ Der strahlt wunderbar frisch aus dem Glas, herrlicher schwarzbeeriger Ausdruck, wunderbare Mineralität, sehr komplexer feiner, eleganter Duft, traumhaft schön. Das ist grandios, die Gänsehaut auf meinem Rücken bestätigt es, ein Kraftbündel und eine sagenhafte Delikatesse, unglaublich wie leichtfüssig der über den Gaumen tänzelt, ich liebe diese Frische, dazu die ganz dezente Extraktsüsse, das ist einfach himmlisch, ich liebe diesen Wein über Alles, der ist richtig gross aber niemals protzig, immer mit dem Charme im Vordergrund. 19/20

Gabriel

Gabriel über:Chateau Lafon la Tuilerie Grand Cru 2014

18
/20

-- Gabriel: Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Eine volle Ladung mit unendlich viel reifen Heidelbeeren, dunkle Pflaumen und Holundersirup. Im Gaumen dicht, süss, cremig, so üppig wie fast kein anderer Saint Emilion, im Extrakt eine zart pfeffrige, fast schon pikante Note zeigend, im Finale mit unglaublich viel Power. Wird ziemlich eine seriöse Edition abgeben, jedoch ohne zu fordernde Tannine. Er wird aber etwas Geduld verlangen. 18/20

Mein Winzer

Lafon la Tuilerie

Lafon la Tuilerie sind 2,4 Hektar an den unteren Hängen von Saint-Émilion, kurz vor Castillon. Kalkstein im oberen Bereich, etwas Lehm im unteren Bereich. Das Weingut war bis 2018 im Besitz von Pierre Lafon, der sein Weingut immer organisch als reiner Einzelkämpfer und in reiner Handarbeit bearbeitet hat. […]

Zum Winzer
  • 66,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 44,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte