Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe 2018

La Mission Haut Brion

Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe 2018

Weinclub

Holzkiste

tanninreich
voluminös & kräftig
100
100
2
Merlot 53,5%, Cabernet Sauvignon 42,9%, Cabernet Franc 3,6%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2030–2072
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 100/100
Jeb Dunnuck: 100/100
Gabriel: 20/20
Parker: 99/100
Weinwisser: 19,5/20
Gerstl: 21/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe 2018

100
/100

Lobenberg: Die gut 20 Hektar sind im Besitz der Familie Dillon. 53.5% Merlot, 3.6% Cab. Franc und 42,9% Cab. Sauvignon. Auf diesen Wein war ich nach der Verkostung des hervorragenden Zweitweines sehr gespannt. Und es ist wirklich eine Freude, wie sehr die Tendenz und die Richtung bei beiden übereinstimmt. Wie immer ist La Mission deutlich feiner in der Nase als Haut Brion, sowohl beim Zweit- als auch beim Erstwein. Eine richtig feine Mineralität, helle Lakritze, helle Milchschokolade, Haselnüsse, ganz feinster Veilchenduft auch, ein bisschen Jasmin, Rosenblätter. Nichts ist süß, nichts ist zu fett, auch die Lakritze bleibt hell und fein. Dazu eine schöne Zwetschgen-Pflaumen-Aromatik, in der Würze bis zur Backpflaume reichend und üppige, ganz süße rote und schwarze Kirschen, aber nichts ist wuchtig. Der Wein riecht im Grunde wie ein 10 Jahre gereifter, harmonischer Wein, eine große Freude in dieser samtigen Eleganz. Auch im Mund eine rassige Schönheit, aber vor allen Dingen wie eine reife Schönheit, der Wein trinkt sich nicht wie eine Fassprobe, sondern wie ein perfekt gereifter großer Wein. Diese pflaumig-süße Kirschfrucht, rot, üppig und total geschmeidig. Die Tannine sind schon kaum noch zu spüren, wie gesagt ein bisschen wie ein reifer Wein, weil die Tannine so butterweich und samtig-seidig sind. Die Frische kommt aus dieser Reife der Trauben. Ein ziemlich perfekter Traumwein, wie ein 20 Jahre gereifter Premier Cru. Aber all das hat dieser Wein noch vor sich, denn er wird ein langes Leben haben. In dieser Feinheit, in dieser Aromatik, in dieser Größe gehört dieser Mission Haut Brion zu den besten Weinen von Bordeaux. 100/100

100
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Jeb Dunnuck: Although it emerges from a similar terroir and the same winemaking team, the 2018 Château La Mission Haut-Brion is a dramatically different wine than the Haut-Brion and has a more concentrated, dense, powerful style that is all potential at this point. Dense purple-hued, with lots of crème de cassis, black cherries, smoked meats, lead pencil, graphite, and crushed stone aromatics, it hits the palate with full-bodied richness, a concentrated mid-palate, masses of ripe tannins, integrated acidity, and one hell of a finish. This blockbuster, backward, monster of a La Mission Haut-Brion needs to be forgotten for a good decade (or more) but is going to be just about immortal. 100/100

20
/20

Gabriel über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Gabriel: (53.5% Merlot, 3.6% Cabernet Franc, 42.9% Cabernet Sauvignon) Konzentriertes, samtenes, tiefgründiges, komplexes Bouquet, schwarze Beeren, Dörrpflaumen, schwarze Kirschen, Trüffel, Black Currant, Schwarztee, Graphit. Dichtverwobener, kraftvoller, vielschichtiger Gaumen mit samtener, dichter, dunkler Frucht, sehr viel feinem Tannin, vielfältiger, konzentrierter Aromatik, muskulöser, eleganter Struktur, sehr langer, cremiger, aromatischer Abgang mit vielen Rückaromen. 20/20

99
/100

Parker über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Parker: The 2018 La Mission Haut-Brion is a blend of 53.5% Merlot, 42.9% Cabernet Sauvignon and 3.6% Cabernet Franc. Deep garnet-purple colored, it emerges from the glass with a first wave of stewed black and red plums, mulberries and black raspberries scents, followed by pronounced notions of warm cassis, clove oil, violets and chocolate box, with hints of cast-iron pan, pencil lead and forest floor coming through after a few minutes. The medium to full-bodied palate shimmers with energy, delivering layers of red and black fruits with earthy and mineral sparks and a texture so satiny you need to remember to look for it, finishing with amazing vibrancy. This is so wonderfully evocative and singular, and yet it feels like its holding something back. It makes for an impressive glass right now, but give it a good 5 years in bottle to allow further nuances to emerge and expect it to seriously reward those who can wait a good 12-15 years, when it should really hit its stride. 99/100

19,5
/20

Weinwisser über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Weinwisser: Dichtes Granat mit violettem Rand. Was für ein Parfüm nach reifen Schattenmorellen, Cassiswürze und Brombeergelee. Im zweiten Ansatz betörende Veilchen und zarte Trüffelspuren. Am fleischigen Gaumen mit straffem Körper und dicht besetzten Tanninen, eine Offenbarung. Im komprimierten Finale schwarzbeerige Konturen, Wacholder, Eisenkraut und Graphit. Ein Gigant, der Zeit braucht um seine volle Kraft und Schönheit zu zeigen. Der wird noch zulegen. 2028 - 2048 19,5/20

21
/20

Gerstl über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Gerstl: Ein Duft der edler nicht sein könnte unendlich tiefgründig, die Vielfalt ist beeindruckend, das ist ein zutiefst berührendes Dufterlebnis. So sagenhaft fein habe ich diesen Wein noch nie erlebt, gleichzeitig zeigt er ein unfassbare aromatische Vielfalt, die Art und Weise, wie dieser Wein den Gaumen verwöhnt lässt sich mit Worten nicht beschreiben, der schwebt beinahe unbemerkt über den Gaumen füllt ihn aber mit hochkonzentrierten irre komplexen Aromen der sinnlichen Art, der vereint Feinheit und Eleganz eines ganz grossen Burgunders mit der Kraft und Fülle eines grossen Bordeaux, ein Überwein in jeder Hinsicht. Und obwohl schon recht jung zu geniessen, ist es auch einer für die Ewigkeit, ein emotional zutiefst berührendes Weinunikat mit Seele. Zusammen mit Cheval-Blanc und Tertre-Rôteboeuf bildet er das Trio der absoluten Überweine des Jahrgangs. 21/20

Pirmin Bilger über: Chateau La Mission Haut Brion Cru Classe

-- Pirmin Bilger: 53,5% Merlot, 3,6% Cabernet Franc, 42,9% Cabernet Sauvignon. Die Ernte hat vom 10. September bis 2. Oktober stattgefunden. Was für ein Duftbild, so unglaublich präzise und raffiniert. Dieser Tiefgang, welcher von diesem Wein ausgeht ist atemberaubend. Hier kommt diese Eleganz aus der Tiefe geprägt von einer kühlen schwarzfruchtigen Aromatik. Strahlt viel reife Frucht nach Kirsche, Dörrpflaume, Brombeere und etwas Cassis - zart dahinter schweben verführerische rotbeere Nuancen herum. Diese edle Würze mit schwebender Floralität. Ein aus Feinheit geprägtes Bouquet, welche in Sachen Noblesse nicht zu überbieten ist. Eine Gänsehaut überfährt mich, als ich den ersten Schluck probiere. So filigran delikat und trotzdem wuchtig aromatisch mit viel saftiger reifer Frucht. Genialer kann ein Wein nicht mit der Frucht und Struktur harmonieren. Das ist ein La Mission Haut-Brion in Perfektion und auf allerhöchstem Niveau. 21/20

Mein Winzer

La Mission Haut Brion

La Mission Haut Brion ist eines der wenigen Weingüter mit einer nahezu ungebrochenen Historie hervorragender Weine. Heute sind die gut 20 Hektar im Besitz der Familie Dillon, die die Modernisierungsmaßnahmen ihrer Vorgänger weiter vorangetrieben hat. Zudem wurde der Anteil Merlot im Verschnitt auf...