Chateau La Grande Clotte (AC Bordeaux Blanc) 2019

La Grande Clotte

Chateau La Grande Clotte (AC Bordeaux Blanc) 2019

96+
100
9
voll & rund, exotisch & aromatisch
2
Sauvignon Blanc 50%, Semillon 20%, Sauvignon Gris 20%, Muscadelle 10%
3
Lobenberg 96+/100
Gerstl 19/20
5
Weißwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: La Grande Clotte - Michel Rolland, Chateau La Grande Clotte, 33570 Lussac, FRANKREICH


  • 18,90 €

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen, Mindestbestellwert 100€

lobenberg

Lobenberg über:Chateau La Grande Clotte (AC Bordeaux Blanc) 2019

96+
/100

Lobenberg: Der Weinberg liegt in Lussac-Saint-Emilion. Weißen Saint Emilion gibt es vom Gesetz nicht, also ist es nur ein AC Bordeaux. Bis 2012 war dieses Weingut im persönlichen Besitz von Michel Rolland, ein Lieblingskleinod von ihm. Seine Labormannschaft machte die Ernte und Vinifikation. Reiner Kalkstein mit einer Löss-Lehm-Auflage. Alte Reben von Sauvignon Blanc und Semillon. Seit 2013 mit neuen Winzern, ein blutjunges Paar aus der Region, das zuvor in Kanada als Winzer tätig war. Die Nase des 2019er strotzt vor Frische. Trotz des Überhangs an Sauvignon Blanc ist die Semillon die Dominante in der Nase. Auch die Muscadelle kommt durch, also hocharomatisch. Ein einziges Potpourri aus Zitronengras, Muskat, aber auch aus satten Apfel- und Birnennoten am Rand. Ein bisschen Quitte, Walnuss, weiße Blüten und ein klein wenig Holz als Untergrund, etwas Vanille. Das passt hervorragend! Und dann der Mundeintritt – ich bin völlig geflasht. Weil 2019 nochmal einen Kick Frische auf den 2018 draufsetzt. Der Wein ist cremig und gleichzeitig vibrierend. Cremige Mandarine, Quitte, gezuckerte Limette. Etwas Aprikose, Pfirsich, Nektarine, auch gelbe Melone. Kalksteinige Mineralität, etwas Salz und eine leichte Süße in diesem durchgegorenen Wein. Sehr komplex, sehr spannend, mit immensem Nachhall. Und wirklich eine unikathafte Ausrichtung. Extrem aromatisch, gleichzeitig cremig. Echter Freakstoff und trotzdem auch ein wirklich aromatischer und leckerer Wein, nur ist er eben sehr speziell, sehr besonders. Wie 2018 ist 2019 einfach ein Erlebnis der besonderen Art, das noch nach zwei Minuten auf der Zunge und am Gaumen steht und klebt. Im Finale rollt süße pinke Grapefruit und Passionsfrucht wieder hoch, süß und pinkant, dicht und sehr frisch zugleich. Was für ein grandioses, hocharomatisch-intensives Erlebnis. Ich kenne dieses Wein schon sehr lange und er kann wirklich altern. Es gibt nicht viele spannendere Weißweine in Bordeaux. 96+/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau La Grande Clotte (AC Bordeaux Blanc) 2019

19
/20

-- Gerstl: Pirmin Bilger: 50% Sauvignon Blanc, 20% Sauvignon Gris, 20% Sémillon und 10% Muscadelle. Ausbau während 6 Monaten in neuen Barriques mit regelmässiger Batonnage der Feinhefe. Gerade mal 1 Hektar gross ist das Weingut welches im Jahr 2016 durch Julie & Matthieu Mercier übernommen wurde. Zuvor war dieses Château währen 25 Jahren unter der Verantwortung von Michel Rolland. Nur gerade 2400 Flaschen wurden insgesamt produziert. Hier lacht die Sonne aus dem Glas - herrlich expressiv fruchtiger Duft, welcher die Reife und Wärme des Jahrgangs, aber auch sehr viel Frische ausstrahlt. Gelbe Steinfrucht vermischt sich mit einer erfrischenden Zitrusnote. Sehr elegant und gleichzeitig nobel diese feine Würze gepaart mit sinnlichen florale Aromen. Ein Wein welcher einem sofort mit seinem Charme in seinen Bann zieht. Am Gaumen kommt wieder diese herrliche 19er Saftigkeit zum Vorschein. Gleichzeitig schafft ein nobler cremiger Schmelz diesen genüsslichen Trinkfluss. Die Frucht wird bestätigt und zeigt sich ebenso ausdrucksstark und langanhaltend. Zusammen mit dem würzigen Finale kommt auch eine schöne Mineralität zum Vorschein, welche dem Wein eine zusätzliche Komplexität gibt. Ein sehr schöner Vertreter für einen genüsslichen und gleichzeitig facettenreichen weissen Bordeaux. 19/20

Mein Winzer

La Grande Clotte - Michel Rolland

Chateau La Grande Clotte blanc ist ein kleiner Weinberg von einem Hektar uralter Reben auf dem Gebiet von Lussac Saint Émilion in den Händen von Michel Rolland. Da es keine Weißweinappellation Lussac gibt (nur Verrückte machen in Saint Emilion Weißwein!), kann der Wein nur unter der Appellation AC Bordeaux gefüllt werden. Dieses kleine Stück Land fiel Michel Rolland bei seinen vielen Beratungstätigkeiten mehr zufällig vor die Füße. Die Besitzer wollten nicht mehr aus minimalen Erträgen weniger als 5000 Flaschen erzeugen. Aber der Wein war und ist genial und dabei extrem langlebig und Michel Rolland wollte sich dieses Hobby einfach leisten. Ein sehr spezielles Unikat, er gehört zu den besten Weißweinen von Bordeaux. Perfekte Arbeit, Laubausdünnung und manuelle Lese, zweifache Aussortierung an der Rebe und auf dem Tisch. Nach Schalenkontakt, Gärung spontan in 100% neuen Eichenbarriques, Aufrühren der Hefen und die Abfüllung ohne Schönung und Filtration bringen einen fantastischen Weißen hervor. Michel Rollands Wein ist oxydativ im Stil und doch sehr beständig. Da es ausschließlich eine völlig unwirtschaftliche Herzensangelegenheit und ein Show-Projekt Michel Rollands ist – der totale Luxus eines extremen Zuschussgeschäftes – spielt der erzielte Preis kaum eine Rolle. Und so ist der Grand Clotte von Michel Rolland für das was er ist, preislich viel zu tief platziert. Das ist ein irrer Stoff!

Zum Winzer
  • 18,90 €

Subskription: Herbst 2022

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 25,20 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte