Hosanna

Chateau Hosanna 2018

strukturiert
saftig
pikant & würzig
98–100
100
2
Merlot 70%, Cabernet Franc 30%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2067
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 98–100/100
Pirmin Bilger: 20/20
Gerstl: 20/20
Jeb Dunnuck: 99+/100
Suckling: 97/100
Winespectator: 95–98/100
Gabriel: 18/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Hosanna 2018

98–100
/100

Lobenberg: Ein kleines Weingut von nur 4.5 Hektar auf blauem Lehm, rotem Kies mit sehr viel Eisen im Unterboden. 70% Merlot und 30% Cabernet Franc. Die Eisenhaltigkeit des Bodens ist schon in der Nase zu spüren, ein bisschen Blut, viel Holunder und viel würziger, teeriger, lakritziger Brombeere, so intensiv, so reich. Ein Wein so intensiv wie Eglise Clinet, unglaublich wuchtig und dennoch butterweich, nichts tut weh. Hier muss man auf keinen Fall sagen, dass der Wein noch etwas wird, wie beim zuvor probierten Certan de May, denn hier ist alles schon da und ist trotzdem groß und es wird wohl noch größer und hält ewig. Der süße Lakritze- und Schokoladenmund zeigt auch viel Minze und Eukalyptus, unglaublich würzig durch diese Zusatzaromatik, dann auch sehr nussig, Haselnuss satt, leichte Nougatschicht darunter. Viele helle Blüten, der Wein tanzt und ist trotzdem so reich und dicht, fleischig, üppig, blutig. Alles knallt vor lauter Intensität und dennoch ist alles butterweich, kein einziges kleines Tanninchen das auch nur im Ansatz spröde ist. Alles ist einfach nur wuchtig, dicht und trotzdem nicht zu fett, aber der Wein sollte dennoch 10, 12, 15 Jahre in den Keller. Das wird einmal ein Riese, ich bin schwer beeindruckt. 98-100/100

20
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Hosanna

-- Pirmin Bilger: 90% Merlot, 7% Cabernet Sauvignon und 3% Cabernet Franc. 18 Monate in 50% neuen Barriques ausgebaut. Feines und charmantes Bouquet, welches die Frucht so herrlich delikat und frisch präsentiert. Kirsche, Johannisbeere und zarte Erdbeere vermischen sich mit dieser würzig kühlen Ausstrahlung. Eine saftige Erfrischung am Gaumen, herrlich reife Frucht mit einem köstlich Süssen Charakter. Alles ist total auf Feinheit aufgebaut, obwohl hier ein grosses Potential enthalten ist. Würziger Charakter in der zweiten Phase und zum Abgang hin. 20/20

20
/20

Gerstl über: Chateau Hosanna

-- Gerstl: Der Duft zeigt es an, in diesem Glas steckt ein Ausnahmewein, gigantisch konzentriert und vielfältig, aber auch superfein und elegant. Dermassen berührt hat mich noch nie ein Hosanna, das ist reiner Nektar, das ist ein Fruchtelixier der himmlischen Art, ein aromatisches Wundererk der Extraklasse, der berührt mich bis in den kleinen Zeh. 20/20

99+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Hosanna

-- Jeb Dunnuck: A real powerhouse of a Pomerol, the 2018 Château Hosanna checks in as a blend of 70% Merlot and 30% Cabernet Franc, all from a tiny, 11-acre parcel of blue clay and more red, gravelly soils in the heart of the appellation. This site has good neighbors, with Vieux Château Certan (and Certan de May) to the south, Lafleur just to the north, Petrus to the east, and La Fleur-Petrus to the west. Gorgeous blackcurrants, plum, chocolate, scorched earth, tobacco leaf, and graphite are just some of the nuances here, and this beauty is full-bodied, has a wonderfully textured, opulent mouthfeel, silky tannins, and one heavenly finish. It's up with the crème de la crème of the vintage, and that includes both banks. This straight-up stunning Pomerol will be drinkable with just 4-5 years of bottle age yet cruise for 30-40 years! 99+/100

97
/100

Suckling über: Chateau Hosanna

-- Suckling: An intense, juicy red with lots of meat, berry, chocolate and walnut aromas and flavors. Pure fruit. It’s full-bodied and dense with lots of fine tannins and richness. So powerful and long. Super length. Very muscular, yet agile at the same time. Try after 2025. 97/100

95–98
/100

Winespectator über: Chateau Hosanna

-- Winespectator: This has a strong tobacco and loam aspect, with lots of black currant, fig and bitter cherry fruit. Shows heft and muscle throughout. Dense and built for the cellar. 95-98/100

18
/20

Gabriel über: Chateau Hosanna

-- Gabriel: 70% Merlot, 30% Cabernet Franc) Frisches, florales, kräftiges, würziges Bouquet, Cassis, Johannisbeeren, frische Kräuter, Minze, Kreide. Eleganter, seidener, duftiger Gaumen mit feiner, süsser Frucht, gutem Tannin, dichter Aromatik, klassischer Struktur, langer, dichter, aromatischer Abgang. 18/20

Mein Winzer

Hosanna

Chateau Hosanna wurde vom neuen Besitzer, Christian Moueix von Chateau Petrus, umgetauft, früher hieß es Certan-Giraud und war ziemlich verschlafen. Moueix kauft immer nur das beste Terroir, und so ist der fast unglaubliche Qualitätsanstieg nur seiner konsequenten und akribischen Arbeit mit dem...