Haut Maurac

Chateau Haut Maurac Cru Bourgeois 2017

Chateau Haut Maurac Cru Bourgeois 2017
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 60%
Cabernet Sauvignon 35%
Malbec 5%
BewertungBewertung
Lobenberg 93-94+/100
Gerstl 19/20
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2025 - 2045
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Haut Medoc
Allergene
Sulfite

  • 14,95 €
0,75 l

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

19,93 €/l


Alle Weine von Haut Maurac

Abfüller - Haut Maurac, , 33340 Saint-Yzans-du-Medoc, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Haut Maurac Cru Bourgeois 2017

93-94+/100
Lobenberg: 65% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon. Haut Maurac war in 2017 gar nicht vom Frost betroffen, ein normaler Jahrgang mit kleinen Erträgen wegen der großen Trockenheit. Auch hier, wie in gesamt Bordeaux, durch den durchschnittlich höheren Temperaturbereich 2-3 Grad über Normal, bei gleichzeitig hoher Tag/Nacht Differenz, einfach ein etwas reiferes, wärmeres, vollmundigeres Ereignis im Glas. Was dann letztlich aber auch zu einem kleinen Rückgang der Superfinesse, der schicken Eleganz von 2016 führt. Das Erstaunliche ist dann die Diskrepanz zwischen Mund und Nase. Eine reife, warme Schwarzkirsche, Cassis, Maulbeere in der Nase. Auch Holunder, Eukalyptus, Minze, Gewürze, deutliche Veilchennoten. Thymian, Koriander, Rosmarin und Wachholder dazu. Eine schwarze Wucht, ohne zu viel Süße. Der Mundeintritt dann mit voller Intensität in die schwarze Frucht gehend. Aber überhaupt nicht fett, sondern schlank. 2017 hätte ich runder, weicher, fetter erwartet. In Realität zeigt sich der Wein jedoch voller Finesse und Spannung. Sehr viel Gripp, Spannung und Druck aufbauend. Grandiose Feinheit, Salzigkeit, mineralische Länge. Ganz langsam kommt noch ein bisschen Sauerkirsche, ein bisschen sehr konzentrierte Himbeere dazu. Wir bleiben aber tendenziell doch eher in der schwarzen Kirsche, aber eben in einer vollen, völlig unsüßen Form. Für einen „kleinen“ Haut-Medoc zeigt er unglaublich viel. Dieser Haut Maurac ist seit einigen Jahren der direkte Konkurrent von Chateau Carmenere und Chateau Clos Manou. Er wird von Jahr zu Jahr besser. Das ist eines der Superschnäppchen des Medocs und Haut Medocs. Von Sociando Mallet über Charmail, Cambon la Pelouse, Clement Pichon, selbst Chateau du Retout haben gegen diesen schicken, spannenden, dunklen und gleichzeitig super eleganten Haut-Medoc wenig Chancen. Vorbild kann nur Clos Manou sein. Gleichzeitig ist das Schöne an diesem Wein, dass er nicht zum Niederknien ist, sondern das er eine schöne Trinkigkeit hat. Der 2017er macht richtig Freude. 93-94+/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Haut Maurac Cru Bourgeois 2017

19/20
-- Gerstl: Der Duft verblüfft, ich liebe diesen Wein schon seit Jahren, aber was hier meine Nase betört, kann ich kaum glauben, da strahlt ein ganz grosser edler Wein aus dem Glas, verbindet die totale Feinheit mit einem aromatischen Feuerwerk. Mit dem Wein am Gaumen beginne ich schon fast an mir zu zweifeln, bin ich allzu euphorisch? Kann das wirklich sein, was ich hier empfinde, meine Gänsehaut lässt mich erschaudern, das ist so etwas von unendlich gut, so etwas von perfekt ausgewogen, der Wein singt, da ist Energie drin, wollüstig reife Frucht trifft auf eine betörend frische Säurestruktur, der Wein präsentiert sich überaus reizvoll und attraktiv, ein die Sinne berauschendes Bijou. 19/20
Mein Winzer

Haut Maurac

Jacques Boissenot, der Berater aller 1er Crus des Médoc, empfahl Olivier dieses traumhafte Terroir zum Kauf und half den Weinberg und Keller zu restrukturieren, bevor er übergab an den jetzigen Berater, niemand geringeres als Stephane Derenoncourt, das bürgt schon mal für hohe Qualität. […]

Zum Winzer
  • 14,95 €

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 19,93 €/l