Gruaud Larose

Chateau Gruaud Larose 2eme Cru 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
95–97
100
2
Cabernet Sauvignon 67%, Merlot 28%, Cabernet Franc 9%
5
rot
Trinkreife: 2029–2064
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 95–97/100
VertdeVin: 96/100
Decanter: 95/100
Gerstl: 18+/20
Yohan Castaing: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Julien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Gruaud Larose 2eme Cru 2020

95–97
/100

Lobenberg: Auf dem Plateau von Saint-Julien liegt Gruaud Larose. Das schöne Château ist im Besitz von Jacques Merlaut, der ein ausgefeiltes High-Tech-Equipment mitbrachte. Nur rote Frucht in 2020 – typisch Saint-Julien. Aber nicht wie ein früherer Gruard Larose, also nichts Grasiges. Einfach nur reife rote Frucht, süß, aber puristisch. Zwar Süße und Volumen zeigend, aber sehr monogam auf Rot laufend. Etwas schlanker Mund, das steht im aber durchaus gut. Sehr klassische Ausrichtung, 2016 und in der Blumigkeit auch ein bisschen 2010. Hintenraus etwas Karamelle, viel Salz und viel rotfruchtiger Grip. Tolle Säure. Reif, trotzdem verspielt und extrem frisch. Sehr eigener Stil und sehr Saint-Julien. 95-97/100

96
/100

VertdeVin über: Chateau Gruaud Larose 2eme Cru

-- VertdeVin: Die Nase ist rassig, elegant und bietet Delikatesse, etwas Kraft (in der Finesse), feinen Reichtum (gemeistert/in der Finesse), Subtilität und einen feinen straffen/kompakten Charakter. Es gibt Noten von fleischiger/vollmundiger Brombeere, fleischiger/aromatischer Erdbeere und leichter Kirsche, kombiniert mit einem Hauch von Blumen (Lilie/Veilchen/fast weiße Blumen), kleinen fleischigen/zerdrückten Beeren, gerösteter Mandel, Gewürzen und einem dezenten Hauch von Kardamom und Vanille. Der Gaumen ist fruchtig und bietet Frische, Mineralität, gute Definition, Gier, eine gewisse Saftigkeit, ein feines Säuregerüst, Spannung, Geradlinigkeit/Präzision, eine gestreckte Seite sowie Reichtum (enthalten), Eleganz und Souveränität. Am Gaumen zeigt der Wein Noten von breiig-saftiger Kirsche, roter Johannisbeere und, etwas leichter, leuchtender schwarzer Johannisbeere, kombiniert mit Anklängen von Veilchen, rassiger Mineralität sowie feinen Spitzen von Flieder, süßen Gewürzen, Kardamom, dezentem Röstaroma, Haselnuss, Karamellisierung und einem sehr dezenten Hauch von Vanille (im Hintergrund). Die Tannine sind präzise, elegant, schön ausgeführt und bieten ein wenig Sanftheit. Gute Länge und Persistenz. Ein feiner Biss im Abgang/Abgang. 96/100

95
/100

Decanter über: Chateau Gruaud Larose 2eme Cru

-- Decanter: Elegant yet driven with gentle power, nothing going overboard or trying too hard. This takes a beat, then it comes strongly - evident spice and flesh, full of raspberry, blueberry, blackcurrant pastille, fennel, hawthorn and liquorice. The tannins build up through the palate and press in on the final moments. Virginie Salette winemaker since 2017. A yield of 32hl/ha. Vinify at around 22-23°C, so an extremely low and slow extraction. Harvest was from September 14 to 29. A big shouldered St-Julien but with a wide nuance of flavours. 95/100

18+
/20

Gerstl über: Chateau Gruaud Larose 2eme Cru

-- Gerstl: Schwarze Kirschen und ganz viel Terroirtiefe prägen den Duft. Am Gaumen zeigt er enorme Konzentration, wirkt schön kühl, ingendwie stimmt alles, aber es fehlt etwas der Charme, auf eine Art ist es ein grosser Wein und doch komme ich nicht ganz klar mit ihm, auf jeden Fall braucht er viel Zeit. 18+/20

94–96
/100

Yohan Castaing über: Chateau Gruaud Larose 2eme Cru

-- Yohan Castaing: Sehr hübsches Bouquet von Rose, Veilchen, frischen Früchten mit leicht würzigen Noten im Abgang. Saftig am Gaumen, mit Spannung, strukturierende Tannine, manchmal etwas zu viel, aber ein homogenes und feines Ganzes. Gutes Alterungspotenzial. 94-96/100

Mein Winzer

Gruaud Larose

Auf dem Plateau von Saint-Julien liegt Gruaud Larose. Das schöne Château ist im Besitz von Jacques Merlaut, der ein ausgefeiltes High-Tech-Equipment mitbrachte. […]