Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016

Fonroque

Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016 BIO

95+
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 20%
3
Lobenberg 95+/100
Parker 95/100
Gerstl 19/20
Vinum 18,5/20
5
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2024–2045
Verpackt in: 24er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Fonroque, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


  • 20,50 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016

95+
/100

Lobenberg: Chateau Fonroque ist ein biodynamisches Weingut im Besitz von Alain Moueix, einer der Vorreiter der Biodyn-Bewegung überhaupt, zusammen mit Thierry Valette von Clos Puy Arnaud in Castillon. 17,5 Hektar mit Kleinsterträgen, 80% Merlot, 20% Cabernet Franc. In der Regel nur 50% der Ernte im Erstwein, um dort die Perfektion zu haben. Die Ernte bei Fonroque findet, wie bei allen Biodynamikern, tendenziell früher statt. Hier in der letzten Septemberwoche beginnend. Zwar eine Woche später als Clos Puy Arnaud, aber weitaus früher als die Nachbarn. Die Trauben bei den Biodynamikern reifen in der Regel sehr viel schneller, da der Weinberg gesünder ist. Die kleineren Spritzanteile behindern die Natur weniger. So ist die physiologische Reife der Kerne eben viel eher erreicht. Auf Chateau Fonroque wurde in 2016 vom 28. September bis zum 14. Oktober gelesen. Das war fast 10 Tage später als in 2015, dennoch viel eher als die Nachbarn. Die Nase von Fonroque ist immer sehr fein. 2016 ändert sich diesbezüglich gar nichts. Nur das 2016 noch etwas präziser und schwebender ist als die traumhafte Nase des 2015er. Etwas homogener, gleichmäßiger. Der Mund ist sehr fein. Noch feiner als letztes Jahr. Die Säure etwas präsenter, das Tannin etwas massiver. Im Grunde hat 2016 hier unheimlich viel Ähnlichkeit mit 2015. Vielleicht einen kleinen Hauch mehr an Intensität. Aber im Grunde in die gleiche Richtung gehend. Das Tannin und die Säure hallen lange nach. Der Wein verhallt erst nach 2 Minuten. Schlehe, Sauerkirsche, Johannisbeere. Wir haben all die rotfruchtigen Komponenten präsent. Aber auch vom Cabernet Franc her einen sehr schönen Teil eingekochte Himbeere. Das Ganze aber sehr fein bleibend, nie marmeladig werdend. Was eine Wohltat nachdem wir zuvor Peby Faugeres probiert haben. Was für eine Wohltat, einen so feinen, schwebenden, balancierten, fruchtstarken, aber dennoch finessereichen Wein zu probieren. Eine so tolle Aromatik. Er ist so delikat. Der Wein besteht nur zu 15% aus Cabernet Franc, und trotzdem spielt diese im Nachhall eine so deutliche Rolle. Die Merlot bringt den molligen Rahmen. Der Alkohol ist mit 13,8% für einen Saint Emilion auch relativ moderat und überhaupt nicht zu spüren. Genau so wie das Holz. Das passt in die Reihe der Weine der letzten zwei Tage. Das sind die wirklich schönen Weine, die so viel Freude machen. 95+/100

Parker

Parker über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016

95
/100

-- Parker: The 2016 Fonroque has a medium to deep garnet-purple color and opens with black cherries, kirsch, warm blueberries and spice box scents plus hints of tobacco and pencil lead. Medium-bodied, it has a chewy line and plenty of earth-inspired flavors, finishing just a tad grippy.95/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016

19
/20

-- Gerstl: Der zeigt unglaublich viel Terroir schon im Duft, die Frucht ist traumhaft schön aber eher dezent im Hintergrund, von feinen Gewürzen über Leder, Tabak bis zu schwarzem Trüffel sind hier allle edlen Duftnoten versammelt. Das ist eine echte Sensation, irgenwie war das ja schon immer ein faszinierender Wein, all das, was hier so offen und wie selbstverständlich vorhanden ist hat er auch in früherern Jahren schon angetönt, aber hier ist jetzt schon alles fast im Überfluss vorhanden, der Wein ist sagenhaft generös, zeigt all seine Qualitäten total offen und ohne jede Zurückhaltung, das ist ein absoluter Traumwein, eine unbeschreibliche Schönheit der Natur.19/20

Vinum

Vinum über:Chateau Fonroque Grand Cru Classe 2016

18,5
/20

-- Vinum: Umwerfend komplexe Aromatik von Gewürzen und Kräutern, Beeren und Blumen; saftig schon im Ansatz, voller Bau, erstklassiges Tannin mit grosser Mineralität und Frische, ewige Länge; hervorragender Wein: ragt aus dem Heer der gewiss ausgezeichneten Weine wie ein Fels aus der Brandung. Muss unbedingt reifen. 18,5 /20

Mein Winzer

Fonroque

Biodynamisch bewirtschaftetes 17 Hektar-Weingut von Alain Moueix,eines der entfernteren Cousins der berühmten Moueix-Familie, und einer der Vorreiter der intensiven und natürlichen Weinbergspflege. […]

Zum Winzer
  • 20,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 54,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte